www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Halstücher / Sturmhauben Buff Balaclava unter dem Helm Buff Cyclone mit Windstopper Der Klassiker: Die Sturmhaube Drive Neopren Gesichtsmaske Meine Kombination: Sturmhaube und Halstuch Morf Multifuktionstücher Schlauchschal beziehungsweise »Multituch« Netzschal als Alternative zum Schlauchtuch? P.A.C. Multifunktionstuch Probiker Textil-Halstuch Sturmhaube mit »klappbarem Kinnteil« Wärmender Kragen (inklusive warmer Nase) Helme und Zubehör Blendschutz: Schwarzer Streifen auf dem Visier E.A.R. Classic ear plugs – Gehörschutz auf dem Motorrad ECE 22.05 auch ohne Aufkleber zu erkennen? Ein MX-Helm und eine Brille (unboxing) Insekten entfernen – die schwäbische Variante 100% Accuri MX Goggle (Brille) Sturzhelm – warum Markenprodukte Sinn machen SUNAX BX Blendschutz Erfahrungsbericht mit Sunax BX High Visibility (Warnwesten und Co.) HJC SYMAX III (in neongelb) HJC SYMAX III: Visier HJ17 Retroreflektierende Sicherheitsschärpe SAFE MAX Reflexband Warnweste auf dem Motorrad Warnweste für Motorradfahrer von Carpoint Warnweste von xlmoto.de Jacke, Hose und Handschuhe AJS Lederjacke (bei Louis im Abverkauf zu finden) Gebrauchte Textilbekleidung – warum nicht? Gürtel »Road« (bei mir »Drive«) Held Sambia Sommerhandschuhe Hosenträger – Helfer, deren Funktion unterschätzt wird Mohawk Touren Leder/Textilhandschuh 1.0 Motorrad-Jeansjacke von Spidi Motorradjeans: Spirit Motors 1.0 von Polo (und Gedanken zum Material) MX Jersey auf der Straße tragen? Patches auf Lederjacken Patches bzw. Aufnäher mit Kleberückseite Polo Mohawk MVS-1 Version 2.0 Probiker Handgelenkstütze Schrumpflederparade Von Handschuhen und deren Größen Pflege der Bekleidung Lederbalsam und Büffelleder Lederpflege mit Effax Glycerinseife Lederpflege mit Effax Lederöl Lederpflege mit Essig-Essenz Lederpflege mit Haarfön Lederpflege mit Lederfett Polo »Mohawk«: Lederbesatz pflegen Stark verschmutzte Lederkombi reinigen Textil-Leder-Mix in Handwäsche Schutzbekleidung Knie- und Schienbeinschoner zusätzlich unterziehen? Leder-Textil-Mix: Polo Mohawk Nachrüstrückenprotektoren: Passen sie überall? Klare Antwort: Nein. Nachrüstrückenprotektor Level 2 (für Polo Mohawk) Safe-Max Rückenprotektor 1.0 Schulterprotektor? Ellenbogenprotektor? Sonstiges Funktionsshirt von Under Armour »ColdGear« Funktionsshirt von Under Armour »HeatGear« Louis LSE80 Softshelljacke Nierengurt – die falsch verstandene Rückenstütze? Pharao X Nierengurt 2.0 »Radfahrerunterwäsche« für die kommenden Ausfahrten Reißverschluss defekt? ZlideOn eine Chance geben! Sonnenbrille mit hundertprozentigem UV-Schutz Vanucci Funktionsshirt »seamless underwear«
Behältnisse Ein günstiger Gepäckbeutel dank Upcycling Emsa Frischhaltebox (für große Smartphones) FuelFriend: Einfach und sicher Öl oder Benzin mitnehmen Helmrucksack – überflüssig oder praktisch? Motorradrucksack von Course Praktische Unterbringung von Ohrstöpseln streetline Hipbag DP 2 – Hüfttasche mit Rollverschluss SW Motech ION Three QuickLock Tankrucksack (15–22 Liter) Tankrucksack mit Quick-Lock-System – samt Basisadapter Unterwegs mit QBag Rucksack »05« Wohin mit dem Smartphone damit ihm nichts passiert? Erweiterungen und Halterungen R 1150 GS: Alukoffer von RMS (gebraucht) Teil 1 Givi Monorack F für die Suzuki GSF 1200 (GV75A) Kofferhalter von batangacase.com Montage Gepäckbrückenerweiterung (Ibex Parts) Munitionskiste als Koffer am Motorrad Munitionskisten für Schlösser vorbereiten Montage der Schlösser an die Munitionskisten Touratech Kofferhalter Aufkleber für die Munitionskiste Kofferträger von »Heavy Duties« Querstrebe des Kofferträgers ist zu kurz (Heavy Duties) Bleche zur Verstärkung der Alukoffer Montage von Bike Box und Big Box Zusatzschlösser für die Därr Boxen »Entschuht« – die Alukoffer sind schlosslos Löcher zu, Schotten dicht, Regenfahrt voraus! Retroreflektierende Aufkleber für die Alukoffer (Noch mehr) retroreflektierende Aufkleber für die Alukoffer Verzurren und abspannen Gepäckrolle befestigen mit »ROK-Straps« Gepäckrolle »schön rund bepacken« Gurtband im Griff: ITW Web Dominator ROK-Straps – davon kann man nie genug haben? »ROK-Straps« – diesmal im Kleinformat Spanngurt Sonstiges Ersatzschlüssel für originale Koffer von Yamaha Mit Tankrucksack tanken Oxmox Moneybox – eine Querscheingeldbörse für unterwegs Oxmox Moneybox – eine Querscheingeldbörse nach 5 Jahren unterwegs Undichte Stelle der Gepäckrolle reparieren Verbandkissen für das Motorrad

Für Seifen gibt es viele Tipps, für Deodorants weniger

Deo für unterwegs – Glas oder Plastik? Kugel oder Stick?

Home » Equipment » Camping/Outdoor

Über die diversen Arten wie man Seife auf dem Motorrad transportieren kann haben sich schon viele Blogs ausgelassen. Ich scheine eine Lücke gefunden zu haben: Welches Deodorant (oder Desodorant) eigenet sich für Unterwegs?

Deosprays oder -roller scheinen ein ähnlichen Stellenwert zu haben wie eine Gewürzmischung oder ein Wurfzelt: Man braucht es bei Touren auf dem Motorrad nicht. Ich hätte aber dann doch gerne ein Deo wenn ich nach der heißen Dusche wieder »wie ein Mensch« wirke und mich zum Abendessen in den Speisesaal meiner Herberge begeben möchte.

Der Standpunkt einiger: Unnötiges Gewicht, unnötige Platzverschwendung – »Seife reicht völlig«. Okay, lasse ich gelten, aber ich will eben ein Deo dabei haben. Punkt.

Purer Luxus? Eher eine »willkommene Errungenschaft der Zivilisation«. Also für mich jedenfalls. Ist das nicht unnötiges Gewicht? Nun ja, ich will ja nicht per Pedes nach Santiago de Compostela unterwegs sein.

Ich bewege eine 2000er BMW R 1150 GS mit rund 260 kg Lebendgewicht plus Sturzbügel, Alukoffern (mit total wichtigen Aufklebern) und/oder einer Gepäckrolle und einem Liter Ölreserve. Da kommt es auf 50 ml Deo auch nicht mehr beim Gewicht an.

Was reist mit im Kulturbeutel?
Was reist mit im Kulturbeutel?

Mal drei gängige beziehungsweise bekannte Varianten zur Auswahl: Der Deoroller im Glasbehältnis, der Deoroller im Kunststoffbehältnis und ein »Stück Deo in Plastikhülle«. Die schaue ich mir heute mal genauer an und teile allen meine Gedanken mit – egal ob sie mit oder ohne Deo reisen wollen.

Deeplink Die »Rolle im Glas«

Zunächst der Klassiker, welcher mich schon seit Jahren morgens im Bad begrüßt: »Die Rolle im Glas«. Marke und Duft variieren, das Konzept ist immer gleich: Glaskorpus mit Kunststoffkugel welche das Auftragen erleichert.

Was ich seit Jahren vermisse: Günstige Nachfüllpacks mit denen man das noch immer einwandfrei funktionierende Produkt weiterverwenden kann. Wird aber wohl zu meinen Lebzeiten keiner mehr einführen – befürchte ich jedenfalls.

Die »Rolle im Glas«
Die »Rolle im Glas«

Der primäre Nachteil liegt auf der Hand: Das Glas macht das gute Stück schwerer als die »duftenden Mitbewerber«. Aber ich hatte ja geschrieben, dass das Gewicht keine Rolle für mich spielt. Dafür dann der sekundäre Nachteil: Es ist stabil. Wenn es aufhört stabil zu sein hat man jedoch die Deo-Schmiere mit Glasscherben im Gepäck. Nicht wirklich erstrebenswert. Bislang von mir nur einmal durchlebt (mit einem versifften Rucksack nach dem Sport – braucht keiner auszuprobieren, macht keinen Spaß).

Daher bleibt die Glaslösung mit Rolle bei mir daheim und reist nicht mit dem Motorrad durch die Länder.

Deeplink Die »Rolle im Kunststoff«

Leichter als die Variante mit Glas ist die Lösung mit Kunststoffgehäuse. Ebenfalls ziemlich robust und es hinterlässt beim Defekt keine Glassplitter. Auch hier: Wenig bis gar nicht nachhaltig und es gibt natürlich auch dafür keine Nachfüllpacks.

Die »Rolle im Kunststoff«
Die »Rolle im Kunststoff«

Ich mag den Kunststoffroller weil ich rein subjektiv nicht befürchten muss das er schnell kaputt geht. Fällt er herunter wird er wohl eher noch einmal aufhüpfen aber keinen Riss bekommen. Ebenso sollte er durch seine Form auch in der verzurrten Gepäckrolle keinen Schaden nehmen.

Wiegt weniger als die Variante mit Glas, macht trotzdem was sie soll
Wiegt weniger als die Variante mit Glas, macht trotzdem was sie soll

Was aber wenn doch? Dann hätte ich genauso die Deo-Schmiere im Gepäck verteilt wie beim Glas-Deoroller. Also wäre es doch toll wenn es einen Deoroller mit »fester Flüssigkeit« geben würde. Zum Glück gibt es das, es wurde bereits erfunden: Der »Deo-Stick«. Der kommt jetzt im nächsten Abschnitt.

Deeplink Das »Stück Deodorant«

Ich weiß nicht wann ich den ersten Stick gekauft habe. Ist jedenfalls schon ein paar Jahre her. Hat seinen Job gut erfüllt und natürlich gibt es auch für ihn keinen Nachfüllpack. Wäre wohl zu aufwändig das »Stück Deo« separat zu verkaufen. Komisch, denn bei Seife geht das problemlos. Wobei die auch nicht so penetrant riecht wie so ein »Stück Deo«. Meistens jedenfalls.

Das »Stück Deodorant« (in rotem Plastik versteckt)
Das »Stück Deodorant« (in rotem Plastik versteckt)

Vermutlich ist auch deshalb die zusätzliche Kunststoffabdeckung vorhanden? Wer Old Spice kennt, der weiß wie intensiv der Duft ist. Manche sagen auch »Gestank« zum Duft.

Der mäßig opake Einsatz dient also nicht nur als Transportsicherung (oder das es nicht den halben Laden mit Old Spice zumüffelt) sondern hat auch nach dem Kauf eine Funktion.

Eine weitere Abdeckung unter dem Deckel
Eine weitere Abdeckung unter dem Deckel

Entfernt man ihn kommt der eigentliche »Deostick« zum Vorschein. Keine Kugel, nur ein Gewinde mit welchem man das »Stück Deo« im Kunststoffgehäuse hoch- oder runterdrehen kann. Gibt es übrigens auch von anderen Herstellern mit femininen oder weniger penentrant-männlichen Duftrichtungen.

Das »Stück Deo« von Old Spice
Das »Stück Deo« von Old Spice

Ganz nebenbei harmoniert der Stick von Old Spice farblich vorzüglich mit meinem Kulturbeutel. Ein total unwichtiges Detail, aber es soll nicht unbemerkt bleiben.

Deeplink Das Gewicht?

Mit zunehmenden Gebrauch wird das Produkt immer leichter. Da mich das Gewicht nicht weiter belastet sei hier nur angemerkt das die Varianten mit Kunststoffummantelung natürlich punkten können.

Alle drei Produkte sind mit 50 ml angegeben
Alle drei Produkte sind mit 50 ml angegeben

Ich habe jetzt nicht jeden einzelnen Deospender auf sein Gewicht überprüft. Subjektiv halten sich die »Kugel in Kunststoff« und das »Stück Deodorant« in etwa die Waage. Packfreundlicher erscheint mir der Roller, wobei man auch den Deostick sicherlich gut unterbringen kann.

Was mich 2020 unterwegs begleiten wird: Der Stick. Weil er als einziger von den drei Varianten nicht auslaufen kann. Was für mich gar nicht geht: Deosprays. Die zerbrechen zwar nicht und laufen auch nicht aus, aber ich finde sie völlig überflüssig. Wieso einen nicht zu verachtenden Teil vom Deo im Raum verteilen wenn ich es auf der Haut bzw. in der Achsel haben will? Eben. Und leichter sind die Metalldosen auch nicht wirklich.

Deeplink Das Getränk zur Nacht

Wie zur Hölle kommt man kurz vor Mitternacht auf die Idee ein paar Deoroller auszupacken und einen Blogbeitrag darüber zu schreiben? Also am Alkohol lag es nicht. Der ist weder in den Deos drin noch im Getränk zur Nacht.

Prost? Ja, mit einem alkoholfreien Radler.
Prost? Ja, mit einem alkoholfreien Radler.

Im »2012er Editionsbecher von Burger King« hat sich ein alkoholfreies Radler der Marke »Oxx« (Gold Ochsen Brauerei, Ulm) gemotlich gemacht um verzehrt zu werden. Das mag nicht stilecht sein, aber die Farbe vom Becher harmoniert ähnlich gut mit dem Etikett der Flasche wie der Old Spice Stick mit der Farbe vom Kulturbeutel.

Eigentlich für Kaffee, funktioniert aber auch mit Radler
Eigentlich für Kaffee, funktioniert aber auch mit Radler

Ja, das Winterloch zeigt bei mir schon erste Anzeichen. Die Beiträge entfernen sich immer weiter vom Thema Motorrad und sind eventuell auch ein klein wenig konfus? In ein paar Stunden muss ich wieder aufstehen. Das trägt vermutlich seinen Teil zur schreiberischen Konfusion bei. Schneefall ist übrigens angesagt, der erste für den Winter 2019/2020 bei mir vor der Haustüre. Der nächste Beitrag zum Thema »Socken« ist passend zur Jahreszeit und Witterung schon in Arbeit. Stay tuned.

3er-Pasch (völlig sinnfrei aber auch dabei)
3er-Pasch (völlig sinnfrei aber auch dabei)

Abschließend noch ein Blick in den abgezogenen Pull Ring Verschluss vom Radler. Ein 3er-Pasch. Tut nicht wirklich etwas zur Sache, aber er ist eben da.

Damit der heutige Beitrag ein wenig gehaltvoller wird: Habt ihr einen Deo-Favorit für unterwegs welcher von den drei Kandidaten oben nicht erfasst ist? Vielleicht sogar einen ohne großartige Verpackung? Lass es mich wissen, die Kommentarfunktion steht für euch bereit!


Kommentare

SilencerSilencer | https://silencer137.com
schrieb am 10.12.19 um 23:51 Uhr:


Ich schmunzelte sehr und dachte...
Ok, hätte schlimmer kommen können, wenigstens keine Blogparade zum Thema

Ich nutze auf dem Mopped gerne Merinounterwäsche, die müffelt nicht nach Schweiß ABER sie hält ewig die Reste von parfümierten Deo. Daher habe ich was geruchloses gesucht und bin am Ende wieder bei was aus meinen Öko-/Veganerjahren gelandet: Einem Deokristall. Leicht, läuft nicht aus, riecht nicht aufdringlich, verhindert Müffelei, ist mit 60 Gramm sehr leicht. Und: Auf Flugreisen geht er nicht als gefährliche Substanz durch.


X_FISHX_FISH | https://www.600ccm.info
schrieb am 11.12.19 um 08:26 Uhr:


Ich habe kurz recherchiert: de.paperblog.com | [Blogparade] Meine Top 3 Duschprodukte. Also Duschgel wäre schon abgedeckt. Für Deoroller kann man noch eine Blogparade machen. Willst du?

Beim Deo-Kristall habe ich anderweitig bedenken: »Ein Deo-Kristall enthält je nach Hersteller zwischen 20 und 30 Prozent Aluminium. Dabei handelt es sich nicht um die natürlichen Aluminiumsalze, sondern um chemisch hergestellte Salze« (Quelle: praxistipps.chip.de | Deo-Kristalle: Wie gesund oder gefährlich sind sie wirklich?, Artikel vom 13.04.2018 ).

Der Old Spice Stick: »Inhaltsstoffe / Zutaten: Dipropylene Glycol, Aqua, Propylene Glycol, Sodium Stearate, PPG-3 Myristyl Ether, Parfum, Tetrasodium EDTA, BHT, Alpha-Isomethyl Ionone, Benzyl Alcohol, Benzyl Benzoate, Benzyl Cinnamate, Benzyl Salicylate, Cinnamyl Alcohol, Citral, Citronellol, Eugenol, Geraniol, Hexyl Cinnamal, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde, Isoeugenol, Limonene, Linalool, CI 60725, CI 61565« aber kein Aluminium.

Viel Angst vor dem Aluminium habe ich nicht, aber ich hatte den Eindruck das es genau das Alu ist, welches mir die Klamotten versaut. Der Stick von Old Spice macht das nicht. Dafür ist er natürlich kein so effektives Antitranspirant.


SilencerSilencer | https://silencer137.com
schrieb am 11.12.19 um 15:05 Uhr:


Den Kristall benutze ich tatsächlich nur auf Reisen, von daher mache ich mir wegen des Aluminiums keine Sorgen.

Maxs´Nudd klingt auch nett, wobei ich in der Tat aber auch zu der Fraktion gehöre, die täglich duscht und deshalb einen höheren Verbrauch hätte.


MaxMax | https://blog.max-fun.de
schrieb am 11.12.19 um 06:00 Uhr:


Ich nutze schon seit einiger Zeit Nuud*, nicht nur auf Reisen.
Vorteil von Nuud, kein Plastik, sehr kleine Packung und einmal aufgetragen hält es einige Tage. Auch bei stärkerer Schweißbildung bleibt es wirksam und wenn ich mit dem Rad ins Büro fahre, werde ich nicht zur olfaktorischen Belästigung.

*https://blog.max-fun.de/2019/06/09/sorgenfrei-nuud-care-deodorant/


X_FISHX_FISH | https://www.600ccm.info
schrieb am 11.12.19 um 08:31 Uhr:


Liest sich interessant und nimmt auch wenig Platz im Gepäck weg. Würde ich schon mal kaufen und ausprobieren.

Aber: 2x 20ml für 25 Euro? Das ist schon happig. Hast du es irgendwo schon mal günstiger gesehen?


MaxMax | https://blog.max-fun.de
schrieb am 11.12.19 um 08:38 Uhr:


Ich habe nicht danach gesucht, aber günstiger wird es kaum zu haben sein. Ich finde den Preis aber auch durchaus fair. Die Menge hält bei mir 4-6 Monate, da relativiert sich das ja schnell.


X_FISHX_FISH | https://www.600ccm.info
schrieb am 11.12.19 um 08:43 Uhr:


Okay, wenn es so sparsam ist (und für mehrere Tage reicht – wobei ich es dann wohl unterwegs täglich »weggeduscht« habe) gleicht sich das wieder aus. Und: Einmal nicht in der Schweiz übernachten, schon ist es gleich 4x refinanziert. Das Milchmädchen hat gerechnet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 10.12.2019
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


»Biker werden nicht grau...« – Geschenke für »den, der alles hat«

Mir etwas zu schenken das mit dem Thema Motorrad zu tun hat ist schwierig


GSF 1200: Kupplungsnehmerzylinder tauschen

Leider ohne Erfolg – das Ersatzteil ist auch inkontinent


Eine Ehrennadel für 5 Liter

Der Blutspendedienst Baden-Württemberg - Hessen ehrt mich


Eine neue Injektionsnadel für den McCoi Kettenöler

Leider gab es die Kanülen nur im 100er-Pack


Motorradkauf: Die Traummaschine zwischen Ponyhof und Märchenpark?

Aufruf zur Blogparade – »Eure Erlebnisse beim Motorradkauf?«


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.12028 Sekunden.