Statt defektem Mini-USB-Anschluss ein USB-A-Stecker und OTG-Kabel

Garmin Zumo: Defekten Stecker vom Netzteil reparieren

Home » Equipment » Navigation

Ich habe mir vor einiger Zeit für einen nicht unerheblichen Betrag an Geld das Motorradnavigationsgerät Zumo 210 von Garmin geleistet. Soweit bin ich damit zufrieden, jedoch ging bei dem mitge­lieferten speziellen Motorrad­netz­teil leider der Mini-USB-Stecker kaputt.

Am Zumo selbst war alles noch bestens, also wäre ein einfacher Austausch vom Mini-USB-Stecker eigentlich schon eine Lösung gewesen. Leider findet man hierfür nicht wirklich Ersatz, denn einen Mini-USB-Stecker zum selber anlöten muss man lange suchen.

Daher bin ich einen anderen Weg gegangen. Ich habe bei eBay für einen lächerlichen Euro (inkl. Versand) aus China als Kabel[1] den passenden Adapter für die Zumo 210 und 220 gefunden, welcher auch genau mit dem engen Gehäuse der Motorradhalterung harmoniert. Es handelt sich dabei um ein Kabel mit der sogenannten OTG-Belegung, mehr kann hier im Blog auf einer anderen Seite[2] nachgelesen werden.

Garmin Ladegerät mit neuem USB-A-Stecker
Garmin Ladegerät mit neuem USB-A-Stecker
Die Rückseite vom Garmin Zumo 210
Die Rückseite vom Garmin Zumo 210


Ich habe das Garmin Netzteil mit einem USB-A-Stecker zum Selbstlöten von Conrad repariert. Das USB-A-Stecker verbinde ich einfach mit dem OTG-Kabel aus China, schon ist der neue Anschluss vom Zumo fertig.

Wer die Stecker auch bei Conrad kaufen will, findet die Links zu den Artikeln in der folgenden Tabelle:

Selbstkonfektionierbarer USB A-Steckverbinder Stecker, gerade 10120098 USB A BKL Electronic Inhalt: 1 St. 0,92 Euro pro Stück
Haube für USB A-Steckverbinder Stecker, gerade 10120100 USB A-Haube BKL Electronic Inhalt: 1 St. 0,30 Euro pro Stück

Der Vorteil vom OTG-Kabel: Der fünfte Pin ist bereits auf Masse gelegt, das Zumo geht daher nicht in den PC-Modus. Sehr praktisch für mich war die korrekte Abwinklung um 90° des Mini-USB-Steckers am OTG-Kabel. Wäre ein gerader Stecker verbaut gewesen, hätte das Zumo mit eingestecktem Ladekabel nicht nicht in die Halterung passt.

Der abgewinkelte Stecker vom OTG-Kabel passt
Der abgewinkelte Stecker vom OTG-Kabel passt

Positiv überrascht war ich von der Versanddauer des per eBay bestellten OTG-Kabels: Es war nur knapp zwei Wochen unterwegs. Ich musste sonst bei ähnlichen Bestellungen drei bis vier Wochen warten.

Die Verarbeitung ist ordentlich, die Stecker sind sauber verschweißt. Allerdings ist das Kabel nur ca. 10 cm lang.


Ein wenig überraschend: Als ich das Kabel vom originalen Garmin Ladeadapter abisoliert habe, kam ein Koaxialkabel zum Vorschein. Die innere Ader ist +5 Volt, die Ummantelung dient als Masseverbindung.

Man muss also alles sauber abisolieren und die Kabelenden entsprechend zum Löten vorbereiten. Zur Isolation der Kabelenden gegeneinander hilft ein dünner Schrumpfschlauch und etwas Isolierband.

Abschließend müssen die beiden Enden der Leitungen mit ordentlich Flussmittel an die beiden äußeren USB Kontakte gelötet werden. Dann noch die transparente Haube über den Stecker, fertig ist der reparierte USB-Anschluss vom Zumo Ladegerät.

Der normale USB Stecker hat mit einem »weiblich auf weiblich Adapter«[3] noch den Vorteil, dass man alle anderen Endgeräte wie Mobiltelefon und Digitalkamera ebenfalls laden kann. Oder man schließt einfach eine Powerbank[4] an das Navigationsgerät an wenn man das Ladegerät nicht nutzen will. Dank OTG-Kabel gibt es dann auch kein Problem mit dem PC-Modus mehr.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Website


Kommentar *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.