www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Halstücher / Sturmhauben Buff Balaclava unter dem Helm Buff Cyclone mit Windstopper Der Klassiker: Die Sturmhaube Drive Neopren Gesichtsmaske Meine Kombination: Sturmhaube und Halstuch Morf Multifuktionstücher Schlauchschal beziehungsweise »Multituch« Netzschal als Alternative zum Schlauchtuch? Probiker Textil-Halstuch Sturmhaube mit »klappbarem Kinnteil« Wärmender Kragen (inklusive warmer Nase) Helme und Zubehör Blendschutz: Schwarzer Streifen auf dem Visier E.A.R. Classic ear plugs – Gehörschutz auf dem Motorrad ECE 22.05 auch ohne Aufkleber zu erkennen? Ein MX-Helm und eine Brille (unboxing) Insekten entfernen – die schwäbische Variante 100% Accuri MX Goggle (Brille) Sturzhelm – warum Markenprodukte Sinn machen SUNAX BX Blendschutz Erfahrungsbericht mit Sunax BX High Visibility (Warnwesten und Co.) HJC SYMAX III (in neongelb) HJC SYMAX III: Visier HJ17 Retroreflektierende Sicherheitsschärpe SAFE MAX Reflexband Warnweste auf dem Motorrad Warnweste für Motorradfahrer von Carpoint Warnweste von xlmoto.de Jacke, Hose und Handschuhe Gebrauchte Textilbekleidung – warum nicht? Gürtel »Road« (bei mir »Drive«) Held Sambia Sommerhandschuhe Hosenträger – Helfer, deren Funktion unterschätzt wird Mohawk Touren Leder/Textilhandschuh 1.0 Motorrad-Jeansjacke von Spidi Motorradjeans: Spirit Motors 1.0 von Polo (und Gedanken zum Material) MX Jersey auf der Straße tragen? Patches auf Lederjacken Patches bzw. Aufnäher mit Kleberückseite Polo Mohawk MVS-1 Version 2.0 Probiker Handgelenkstütze Schrumpflederparade Von Handschuhen und deren Größen Pflege der Bekleidung Lederbalsam und Büffelleder Lederpflege mit Effax Glycerinseife Lederpflege mit Effax Lederöl Lederpflege mit Essig-Essenz Lederpflege mit Haarfön Lederpflege mit Lederfett Polo »Mohawk«: Lederbesatz pflegen Stark verschmutzte Lederkombi reinigen Textil-Leder-Mix in Handwäsche Schutzbekleidung Knie- und Schienbeinschoner zusätzlich unterziehen? Leder-Textil-Mix: Polo Mohawk Nachrüstrückenprotektoren: Passen sie überall? Klare Antwort: Nein. Nachrüstrückenprotektor Level 2 (für Polo Mohawk) Safe-Max Rückenprotektor 1.0 Schulterprotektor? Ellenbogenprotektor? Sonstiges Funktionsshirt von Under Armour »HeatGear« Louis LSE80 Softshelljacke Nierengurt – die falsch verstandene Rückenstütze? Pharao X Nierengurt 2.0 »Radfahrerunterwäsche« für die kommenden Ausfahrten Reißverschluss defekt? ZlideOn eine Chance geben! Sonnenbrille mit hundertprozentigem UV-Schutz Vanucci Funktionsshirt »seamless underwear«

Resümee nach über 1'000 km mit der Sonnenblende

Erfahrungsbericht mit Sunax BX

Home » Equipment » Bekleidung

Im Frühjahr habe ich im Sonderangebot ein Exemplar der Einsteckvisiere von SUNAX gekauft. Montiert wurde der SUNAX BX Blendschutz[1] in meinem HJC FG 14, mit welchem ich nun endlich Ende Juli rund 1'000 km gefahren bin.

Zeit für ein Fazit, denn ich habe beinahe jede erdenkliche Wetterlage und Variante vom Tageslicht ausgetestet. Ob Starkregen oder Graupel, strahlender Sonnenschein zur Mittagszeit oder auch tiefstehende Sonne am Abend – inklusive einer Nachtfahrt ist alles abgedeckt.

Wenn ich nicht gerade mit meinem HJC IS 16 fahre: Ich möchte den Blendschutz nicht mehr missen. Zur Erklärung: Der IS 16 hat eine integrierte Sonnenblende, welche man in drei Stufen herunterfahren kann. Allerdings ist er auch lauter im Vergleich zum FG 14.

Daher in einem Satz: Ich will nie wieder ohne den Blendschutz unterwegs sein – außer der Helm hat eine integrierte Sonnen­blende.

HJC FG 14 mit »Fliegensammlung«
HJC FG 14 mit »Fliegensammlung«
SUNAX BX Blendschutz im HJC FG 14
SUNAX BX Blendschutz im HJC FG 14

Ja, die auf der gestrigen Tour über die Hochalpenstraße und zurück via Autobahn durch den Katschbergtunnel und über Salzburg[2] gesammelten Fliegen sind noch immer auf dem Visier. Davon bitte nicht stören lassen.

Den Blendschutz habe ich so weit hineingeschoben bis ich unter ihm problemlos hindurchschauen konnte. Das häufig beschriebene Problem vom »zweigeteilten Blickfeld« ist dann nicht mehr vorhanden. Wer eine Supersportler fährt, wird das Problem aber trotzdem haben. Daher weist der Hersteller ja auch explizit darauf hin, dass der Blendschutz nicht für die auf dem Tank zusammengefaltete Sitzhaltung bei einer Supersportler geeignet ist.

Zwischen die Helmschalen eingeschoben
Zwischen die Helmschalen eingeschoben
Etwa 17 mm steht der Blendschutz heraus
Etwa 17 mm steht der Blendschutz heraus

Je nach Sitzposition, Helmmodell und Größe des Helms muss man den Blendschutz selbst perfekt einstellen. Je weiter man den Kopf in den Nacken legt, desto schmaler der Streifen vom Blendschutz, welcher zwischen den beiden Helmschalen hinausragt.

Man schaut unter dem Blendschutz vorbei
Man schaut unter dem Blendschutz vorbei

Von ca. 20 mm habe ich mich inzwischen auf etwa 17 mm hingearbeitet. So fahre ich nun schon rund 800 km und nehme den Blend­schutz eigentlich gar nicht mehr wahr. Nur dann, wenn ich mir seine Präsenz selbst bewusst mache, sehe ich ihn dann auch wieder. Dann ist der Himmel gar nicht mehr so bedrohlich dunkel...


Gerade wenn es regnet oder man abends fährt wirkt alles ein wenig unfreundlich und eben dunkler. Der eigentlich noch relativ helle Himmel wird vom Blendschutz verdunkelt. Fährt man dann auf der Autobahn genau in Richtung Westen auf den Sonnenuntergang zu, ist es fast schon schade wenn man davon nicht mehr viel mitbekommt.

Einen Kritikpunkt habe ich jedoch: Der Blendschutz kann keine Sonnenbrille oder ein Sonnenvisier ersetzen. Gerade wenn ich auf der A8 abends sozusagen zielstrebig auf die Sonne hinzufahre genügt die Tönung nicht aus um die Blendwirkung der tiefstehenden Sonne vollständig zu eliminieren. Dafür erscheint einem der Bereich unter dem Blendschutz viel zu grell.

Der Reflex den Kopf zu senken um nicht mehr geblendet zu werden ist da beziehungsweise schon erlernt. Vielleicht kann dort die verspiegelte Version vom Blendschutz punkten? Leider kann ich mangels eines solchen Exemplars dazu nichts aussagen.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 21.07.2013
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


Was reimt sich auf »weise« fängt aber mit »Sch« an?

Die Halloween-Lieferung entpuppt sich als »Trick« und nicht als »Treat«


LED-Blinker: Dioden im Kabelbaum der XJ 600 S

Modifizieren des Kabelbaums mit nur einer Kontrollleuchte


McCoi: Leitung und Injektionsnadel befestigen

Kabelbinder, Feile und viel Geduld erforderlich


Visier und Helm reinigen

Weniger ist manchmal mehr – insbesondere bei Lösungsmitteln


»Ölfilterkralle« als Ölfilterschlüssel an Motorrad oder PKW

Ein günstiges aber dennoch nützliches Werkzeug beim Ölwechsel


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.04463 Sekunden.