www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Halstücher / Sturmhauben Buff Balaclava unter dem Helm Buff Cyclone mit Windstopper Der Klassiker: Die Sturmhaube Drive Neopren Gesichtsmaske Meine Kombination: Sturmhaube und Halstuch Morf Multifuktionstücher Schlauchschal beziehungsweise »Multituch« Netzschal als Alternative zum Schlauchtuch? Probiker Textil-Halstuch Sturmhaube mit »klappbarem Kinnteil« Wärmender Kragen (inklusive warmer Nase) Helme und Zubehör Blendschutz: Schwarzer Streifen auf dem Visier E.A.R. Classic ear plugs – Gehörschutz auf dem Motorrad ECE 22.05 auch ohne Aufkleber zu erkennen? Ein MX-Helm und eine Brille (unboxing) Insekten entfernen – die schwäbische Variante 100% Accuri MX Goggle (Brille) Sturzhelm – warum Markenprodukte Sinn machen SUNAX BX Blendschutz Erfahrungsbericht mit Sunax BX High Visibility (Warnwesten und Co.) HJC SYMAX III (in neongelb) HJC SYMAX III: Visier HJ17 Retroreflektierende Sicherheitsschärpe SAFE MAX Reflexband Warnweste auf dem Motorrad Warnweste für Motorradfahrer von Carpoint Warnweste von xlmoto.de Jacke, Hose und Handschuhe AJS Lederjacke (bei Louis im Abverkauf zu finden) Gebrauchte Textilbekleidung – warum nicht? Gürtel »Road« (bei mir »Drive«) Held Sambia Sommerhandschuhe Hosenträger – Helfer, deren Funktion unterschätzt wird Mohawk Touren Leder/Textilhandschuh 1.0 Motorrad-Jeansjacke von Spidi Motorradjeans: Spirit Motors 1.0 von Polo (und Gedanken zum Material) MX Jersey auf der Straße tragen? Patches auf Lederjacken Patches bzw. Aufnäher mit Kleberückseite Polo Mohawk MVS-1 Version 2.0 Probiker Handgelenkstütze Schrumpflederparade Von Handschuhen und deren Größen Pflege der Bekleidung Lederbalsam und Büffelleder Lederpflege mit Effax Glycerinseife Lederpflege mit Effax Lederöl Lederpflege mit Essig-Essenz Lederpflege mit Haarfön Lederpflege mit Lederfett Polo »Mohawk«: Lederbesatz pflegen Stark verschmutzte Lederkombi reinigen Textil-Leder-Mix in Handwäsche Schutzbekleidung Knie- und Schienbeinschoner zusätzlich unterziehen? Leder-Textil-Mix: Polo Mohawk Nachrüstrückenprotektoren: Passen sie überall? Klare Antwort: Nein. Nachrüstrückenprotektor Level 2 (für Polo Mohawk) Safe-Max Rückenprotektor 1.0 Schulterprotektor? Ellenbogenprotektor? Sonstiges Funktionsshirt von Under Armour »ColdGear« Funktionsshirt von Under Armour »HeatGear« Louis LSE80 Softshelljacke Nierengurt – die falsch verstandene Rückenstütze? Pharao X Nierengurt 2.0 »Radfahrerunterwäsche« für die kommenden Ausfahrten Reißverschluss defekt? ZlideOn eine Chance geben! Sonnenbrille mit hundertprozentigem UV-Schutz Vanucci Funktionsshirt »seamless underwear«

Der kleine Bruder der großen ROK-Straps

»ROK-Straps« – diesmal im Kleinformat

Home » Equipment » Gepäck

Über die großen ROK Straps[1] habe ich bereits einen Beitrag verfasst. Sie sind eine wirklich nützliche Erfindung zum sicheren Verzurren von Gepäck. Kein Wunder also das sich der Hersteller auch eine kleine Variante für weniger große Aufgaben einfallen lassen hat.

Die kleine Variante, welche ich mir jetzt auch noch gekauft habe, hört auf den Namen »Communter Adujstable Strap«[2] und die Gurte sind nur etwa halb so breit wie die Variante, mit welcher ich meine Gepäckrolle bisher auf dem Motorrad verzurrt habe.

Die von mir gemessenen 13 mm entsprechen etwa 0,5 Zoll (was wiederum exakt 12,7 mm wären). Also gehen wir einfach mal davon aus das das imperale Maßsystem bei der Gestaltung der ROK Straps verwendet wird.

ROK Straps »Communter Adujstable Strap«
ROK Straps »Communter Adujstable Strap«
0,5 Zoll (12,7 mm) breite Riemen
0,5 Zoll (12,7 mm) breite Riemen

Damit wir metrisch gepolten Menschen uns das besser vorstellen können habe ich zwecks Größenvergleich eine 2-Euro-Münze auf die beiden elastischen Bereiche vom Gurtband gelegt (siehe Bild weiter unten). Die Münze hat übrigens einen Durchmesser von 25,75 mm – falls sich das jetzt gerade jemand spontan gefragt haben sollte.

Auch der »Communter Adujstable Strap« ist gleich aufgebaut wie der große Bruder: An den beiden Enden befinden sich Schlaufen, welche zum Befestigen der Riemen am Fahrzeug dienen. Anschließend wird der Schnellverschluss geschlossen und der Gurt gespannt. Der elastische Bereich im Gurtband sorgt dafür das der Gurt stets unter Spannung steht und sich nicht lockern kann.

Der kleine ROK Strap soll 18 kg an Ort und Stelle halten können (wenn entsprechend Verzurrmöglichkeiten vorhanden sind) und hat auch keinerlei Metallteile an sich. Somit bleiben bisher wasserdichte Taschen und Gepäckrollen unbeschädigt.

Größenvergleich mit einer 2-Euro-Münze
Größenvergleich mit einer 2-Euro-Münze
Die Enden der Gurte sind Schlaufen
Die Enden der Gurte sind Schlaufen

Der Einsatzzweck den ich mir für den »Communter Adujstable Strap« ausgesucht habe ist eine Gepäckrolle beziehungsweise -tasche von Polo. Die kam gebraucht zu mir – leider ohne die beiden schmalen Riemen zum zusätzlichen Verzurren der Rolle.

Diese Funktion werden zukünftig die orangefarbenen ROK Straps im Kleinformat übernehmen dürfen. Ob ich die Riemen an den Enden miteinander verbinde oder sie am Motorrad anbringe muss ich mir anschauen wenn ich die Tasche nächstes Mal montieren werde.

Gepäcktasche von Polo
Gepäcktasche von Polo
Durch die Laschen kommt das Gurtband
Durch die Laschen kommt das Gurtband

In jedem Fall werden die großen ROK Straps die eigentliche Haltefunktion für die Tasche übernehmen. Die sind mir sowohl optisch wie auch im Handling für diese Aufgabe lieber.

Zusätzliches kleines Gimmick der orangefarbenen »Communter Adujstable Straps«: Sie haben 3M Scotchlite als retroreflektierendes Material mit in den elastischen Bereich des Gurtbands eingewebt. Auf den mit Blitzlicht erstellten Fotos sieht dieses Material wie weiße Fäden/Fasern aus.

Beim deutschen Anbieter bestellt – Post aus GB
Beim deutschen Anbieter bestellt – Post aus GB

Warum die Verpackung der ROK Straps einen ausschließlich englischsprachigen Auf­druck hat?

Nun ja, ich habe den Artikel eigentlich bei einem deutschen Anbieter bestellt. Dachte ich zumindest. Der Brief mit den ROK Straps kam dann doch aus Großbritannien.


Macht ja nichts aus, die Bedienung erklärt sich eigentlich von selbst. Außerdem waren sie so freundlich und haben die Angaben in Zoll auch in metrische Angaben umgerechnet. Die Länge beträgt also 12" bis 28" (300 bis 720 mm).

Es gibt das Set übrigens auch noch in giftgrün und in einem netralen schwarz. Beide Varianten haben die schon erwähnten 3M Scotchlite Fasern im elastischen Bereich des Gurtbands eingewoben.

Wem die auf dieser Seite vorgestellte Variante zu schmal ist wird eventuell trotzdem glücklich. Es gibt die ROK Straps (meines Wissens) auch noch in folgenden Varianten:

  • ROK Straps »Adjustable Pack Strap Strech Strap«[3] 12"–42" (305–1066 mm), Gurtbreite 15 mm. Für etwa 11 Euro inkl. Versand.
  • ROK Straps »Motorcycle/ATV Strech Strap«[4][5] 18"–60" (457–1524 mm), Gurtbreite 25 mm. Für etwa 17 Euro inkl. Versand.

Warum ich die mittlere Variante mit etwa 15 mm Gurtbreite auch noch aufführe? Weil diese bei diversen Anbietern für Gepäcksicherung auf dem Motorrad gar nicht aufgeführt wird. Diese ist aber für kleineres Gepäck mit weniger Umfang praktischer (da dann der Riemen nicht so lang sein muss).



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 06.03.2018
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


R 1150 GS: Montage des Sturzbügels von Heed

Gut, günstig, sauber verarbeitet – und passgenau ist er auch


Kleines XJ-Treffen

Yamaha XJ 900 S trifft auf Yamaha XJ 600 S


Stark verschmutzte Lederkombi reinigen

Chemische Wäscherei oder geht es auch einfach daheim?


Einmal um den Bodensee: 17 neue Nachweise

Neue Pneu, strahlender Sonnenschein und sommerliche Temperaturen


BikeCare Gel Reiniger (Polo)

Putzen ist zwischen zwei Ausfahrten – meine Erfahrung mit dem Gel Reiniger


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.06896 Sekunden.