www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Halstücher / Sturmhauben Buff Balaclava unter dem Helm Buff Cyclone mit Windstopper Der Klassiker: Die Sturmhaube Drive Neopren Gesichtsmaske Meine Kombination: Sturmhaube und Halstuch Morf Multifuktionstücher Schlauchschal beziehungsweise »Multituch« Netzschal als Alternative zum Schlauchtuch? Probiker Textil-Halstuch Sturmhaube mit »klappbarem Kinnteil« Wärmender Kragen (inklusive warmer Nase) Helme und Zubehör Blendschutz: Schwarzer Streifen auf dem Visier E.A.R. Classic ear plugs – Gehörschutz auf dem Motorrad ECE 22.05 auch ohne Aufkleber zu erkennen? Ein MX-Helm und eine Brille (unboxing) Insekten entfernen – die schwäbische Variante 100% Accuri MX Goggle (Brille) Sturzhelm – warum Markenprodukte Sinn machen SUNAX BX Blendschutz Erfahrungsbericht mit Sunax BX High Visibility (Warnwesten und Co.) HJC SYMAX III (in neongelb) HJC SYMAX III: Visier HJ17 Retroreflektierende Sicherheitsschärpe SAFE MAX Reflexband Warnweste auf dem Motorrad Warnweste für Motorradfahrer von Carpoint Warnweste von xlmoto.de Jacke, Hose und Handschuhe Gebrauchte Textilbekleidung – warum nicht? Gürtel »Road« (bei mir »Drive«) Held Sambia Sommerhandschuhe Hosenträger – Helfer, deren Funktion unterschätzt wird Mohawk Touren Leder/Textilhandschuh 1.0 Motorrad-Jeansjacke von Spidi Motorradjeans: Spirit Motors 1.0 von Polo (und Gedanken zum Material) MX Jersey auf der Straße tragen? Patches auf Lederjacken Patches bzw. Aufnäher mit Kleberückseite Polo Mohawk MVS-1 Version 2.0 Probiker Handgelenkstütze Schrumpflederparade Von Handschuhen und deren Größen Pflege der Bekleidung Lederbalsam und Büffelleder Lederpflege mit Effax Glycerinseife Lederpflege mit Effax Lederöl Lederpflege mit Essig-Essenz Lederpflege mit Haarfön Lederpflege mit Lederfett Polo »Mohawk«: Lederbesatz pflegen Stark verschmutzte Lederkombi reinigen Textil-Leder-Mix in Handwäsche Schutzbekleidung Knie- und Schienbeinschoner zusätzlich unterziehen? Leder-Textil-Mix: Polo Mohawk Nachrüstrückenprotektoren: Passen sie überall? Klare Antwort: Nein. Nachrüstrückenprotektor Level 2 (für Polo Mohawk) Safe-Max Rückenprotektor 1.0 Schulterprotektor? Ellenbogenprotektor? Sonstiges Funktionsshirt von Under Armour »HeatGear« Louis LSE80 Softshelljacke Nierengurt – die falsch verstandene Rückenstütze? Pharao X Nierengurt 2.0 »Radfahrerunterwäsche« für die kommenden Ausfahrten Reißverschluss defekt? ZlideOn eine Chance geben! Sonnenbrille mit hundertprozentigem UV-Schutz Vanucci Funktionsshirt »seamless underwear«

Gut, günstig, »400 UV Protection«

Sonnenbrille mit hundertprozentigem UV-Schutz

Home » Equipment » Bekleidung

Von Motorradfahrern bei schönem Wetter oft gewünscht und daher auch häufig vermisst: Eine günstige Sonnenbrille, welche trotz kleinem Preis nicht gleich beim ersten Aufsetzen in ihre Einzelteile zerbröselt.

So lange ich wegen dem alten Eintrag im Führerschein mit Sehhilfe fahren musste, stellte sich mir die Frage nicht. Mit dem HJC IS-16 hatte ich immer eine Sonnenblende dabei, während auf der Nase eine Brille mit normalen, also nicht getönten Gläsern ihren Platz gefunden hatte. Nachdem der überflüssige Eintrag endlich aus dem Führerschein gestrichen wurde, konnte auch ich nun mit einer Sonnenbrille fahren – zumindest war nun Platz dafür. Bei Louis wurde ich fündig: Die Fospaic Trend-Line Mod.5[1] ist dort schon seit einigen Jahren im Sortiment und die bisherigen Bewertungen für das nur 5 Euro teure Nasenfahrrad sprechen für einen Kauf.

Fospaic Trend-Line Mod.5
Fospaic Trend-Line Mod.5

Wer natürlich markenfixiert ist, wird mit der Fospaic nicht wirklich glücklich – außer er springt über seinen Schatten. Da die Brille sowieso unter dem Helm getragen wird, kann man ohnehin keine Markenlogos erkennen. Erst recht nicht bei über 100 km/h.

Louis gibt den Tönungsgrad der angebotenen Sonnenbrillen in fünf Stufen von »0« bis »4« an.


Das Modell 5 ist der »Kategorie 3: dunkel getönt« zugeordnet. Dies ist – laut Louis – die maximale Tönung, welche im Straßenverkehr zugelassen ist. Sollte man die Brille zusätzlich zu einem getönten Visier tragen, ist man natürlich jenseits der zulässigen Grenze.

Schlanke, gerade Bügel an der Sonnenbrille
Schlanke, gerade Bügel an der Sonnenbrille
Die Verkaufsverpackung der Fospaic Trend-Line Mod.5
Die Verkaufsverpackung der Fospaic Trend-Line Mod.5

Die schlanken, geraden Bügel ermöglichen das problemlose Aufsetzen der Brille. Selbst wenn man einen Integralhelm verwendet, sollte es problemlos funktionieren. Zumindest sofern der Helm einen Kanal für die Bügel oder eine entsprechend weiche Polsterung an dieser Stelle aufweist.

Angeboten wird die Brille in einem vor dem Zerkratzen schützenden Kunststoffverpackung. Diese kann zwar kein stabiles Brillenetui ersetzen, genügt aber vorläufig als Ersatz. Wer die Brille öfters mit sich dabei hat, kommt um die Anschaffung eines Etui nicht herum – zumindest meiner Meinung nach.

Quittung vom 03.09.2011
Quittung vom 03.09.2011
Aufkleber »UV 400 PROTECTION«
Aufkleber »UV 400 PROTECTION«

Die Brille wird bei Louis mit »100% UV-Schutz« angepriesen. Der Aufkleber mit der Bezeichnung »UV 400 PROTECTION« weist dies aus. Die »400« stehen für die Wellenlänge, unterhalb welcher das ultraviolette Licht durch das Glas abgeblockt wird. Ein solcher Wert wie bei der Sonnenbrille ist beim Gebrauch im normalen Alltag, oder auch im Urluab wie am Strand, im Gebirge und natürlich auch auf dem Motorrad in der Regel völlig ausreichend. Das niemand auf die Idee kommen sollte sie als Schutzbrille beim Schweißen zu verwenden, versteht sich eigentlich von selbst.

Der Kauf der Brille liegt bei mir schon ein paar Monate zurück. Im September des vergangenen Jahres habe ich sie gekauft und hatte sie auch gleich bei der Tour ans Oberjoch[2] im Einsatz. Inzwischen sind noch ein paar 1000 km auf dem Motorrad und im PKW mit der Brille auf der Nase hinzugekommen. Ich bin weiterhin sehr zufrieden zumal man beim Preis von 4,21 Euro (nach Abzug von einem Rabatt) auch nicht meckern kann.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 22.01.2012
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


Der Klassiker: Die Sturmhaube

Baumwolle oder Seide? Beides wird angeboten


Bridgestone Battlax BT 45 und XJ 600 S/N

Lebensdauer beziehungsweise Laufleistung – es geht los


Der neue Nehmerzylinder an der GSF ist montiert

Nagelneues Ersatzteil von Suzuki, dann läuft auch nichts mehr raus


Kabelbaum Cockpit Yamaha XJ 600 S ('94)

Leuchtmittel und Beispiel für Modifikation für LED-Blinker


Ma porca miseria, sei impazzita?

Das hätte ich gefragt wenn ich beim Einpacken anwesend gewesen wäre


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.05555 Sekunden.