www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Halstücher / Sturmhauben Buff Balaclava unter dem Helm Buff Cyclone mit Windstopper Der Klassiker: Die Sturmhaube Drive Neopren Gesichtsmaske Meine Kombination: Sturmhaube und Halstuch Morf Multifuktionstücher Schlauchschal beziehungsweise »Multituch« Netzschal als Alternative zum Schlauchtuch? Probiker Textil-Halstuch Sturmhaube mit »klappbarem Kinnteil« Wärmender Kragen (inklusive warmer Nase) Helme und Zubehör Blendschutz: Schwarzer Streifen auf dem Visier E.A.R. Classic ear plugs – Gehörschutz auf dem Motorrad ECE 22.05 auch ohne Aufkleber zu erkennen? Ein MX-Helm und eine Brille (unboxing) Insekten entfernen – die schwäbische Variante 100% Accuri MX Goggle (Brille) Sturzhelm – warum Markenprodukte Sinn machen SUNAX BX Blendschutz Erfahrungsbericht mit Sunax BX High Visibility (Warnwesten und Co.) HJC SYMAX III (in neongelb) HJC SYMAX III: Visier HJ17 Retroreflektierende Sicherheitsschärpe SAFE MAX Reflexband Warnweste auf dem Motorrad Warnweste für Motorradfahrer von Carpoint Warnweste von xlmoto.de Jacke, Hose und Handschuhe AJS Lederjacke (bei Louis im Abverkauf zu finden) Gebrauchte Textilbekleidung – warum nicht? Gürtel »Road« (bei mir »Drive«) Held Sambia Sommerhandschuhe Hosenträger – Helfer, deren Funktion unterschätzt wird Mohawk Touren Leder/Textilhandschuh 1.0 Motorrad-Jeansjacke von Spidi Motorradjeans: Spirit Motors 1.0 von Polo (und Gedanken zum Material) MX Jersey auf der Straße tragen? Patches auf Lederjacken Patches bzw. Aufnäher mit Kleberückseite Polo Mohawk MVS-1 Version 2.0 Probiker Handgelenkstütze Schrumpflederparade Von Handschuhen und deren Größen Pflege der Bekleidung Lederbalsam und Büffelleder Lederpflege mit Effax Glycerinseife Lederpflege mit Effax Lederöl Lederpflege mit Essig-Essenz Lederpflege mit Haarfön Lederpflege mit Lederfett Polo »Mohawk«: Lederbesatz pflegen Stark verschmutzte Lederkombi reinigen Textil-Leder-Mix in Handwäsche Schutzbekleidung Knie- und Schienbeinschoner zusätzlich unterziehen? Leder-Textil-Mix: Polo Mohawk Nachrüstrückenprotektoren: Passen sie überall? Klare Antwort: Nein. Nachrüstrückenprotektor Level 2 (für Polo Mohawk) Safe-Max Rückenprotektor 1.0 Schulterprotektor? Ellenbogenprotektor? Sonstiges Funktionsshirt von Under Armour »ColdGear« Funktionsshirt von Under Armour »HeatGear« Louis LSE80 Softshelljacke Nierengurt – die falsch verstandene Rückenstütze? Pharao X Nierengurt 2.0 »Radfahrerunterwäsche« für die kommenden Ausfahrten Reißverschluss defekt? ZlideOn eine Chance geben! Sonnenbrille mit hundertprozentigem UV-Schutz Vanucci Funktionsshirt »seamless underwear«

Wie unterschiedlich die Hersteller Maße interpretieren

Von Handschuhen und deren Größen

Home » Equipment » Bekleidung

»Sind die Handschuhe hier gut?« – »Kann ich die Online bestellen, habe normal große Hände?« – »Komisch, bei meinen anderen habe ich Größe M, die Handschuhe sind mir aber viel zu klein!« – »...«

So oder so ähnlich immer wieder in Foren zu lesen. Warum? Vermutlich weil die Hersteller sich nicht so ganz darüber einig sind was denn nun welche Größe ist beziehungsweise sogar vom gleichen Anbieter Handschuhe unterschiedlich ausfallen können.

Daher heute mal ein Blick auf mein Sammelsurium an Handschuhen, welches sich im Laufe der Jahre so angesammelt hat. Die wenigsten Handschuhe davon habe ich gezielt gekauft. Die meisten kamen als Gratis-Beilage zu irgendwelchen Jacken, Hosen oder lagen auch einem Konvolut an Pflegeprodukten in Spraydosen bei.

Eine kurze, tabellarische Übersicht der Handschuhe und ihren Größenangaben:

Hersteller/Anbieter Größe Bemerkung
FLM (Polo, gelb-schwarz) XXL Mens  
IXS (alt) M  
Büse 7  
Hein Gericke (dünn) M  
Hein Gericke (mit Hartschale) L  
Polo Textil-Leder-Mix XL  
Held Heros 7 (ohne Abbildung)
 

Was alle Handschuhe gemeinsam haben: Alle passen. Und das obwohl die Bandbreite von Größe M bis Größe XXL reicht.

Je nach Lust und Laune beziehungsweise abhängig vom Wetter greife ich zum einen oder anderen Paar oder fahre auch noch ein zweites Pärchen in den Munitionskisten spazieren. Daher auch Bilder und ein wenig Text zu einigen der aufgeführten Handschuhen:

FLM »Racing Handschuhe« (Polo)
FLM »Racing Handschuhe« (Polo)
Die Innenseite nach ein paar 100 Kilometern
Die Innenseite nach ein paar 100 Kilometern

Perforationen zur Belüftung
Perforationen zur Belüftung

Ich wollte Handschuhe, welche zu meiner gelb-schwarzen Lederkombi passen und gut durchlüftet sind. Gelandet bin ich dann bei sogenannten »Racing Handschuhen« von FLM, einer der Marken von Polo.

Die vermeintlich gigantische Größe XXL passt und der Anbieter der Handschuhe hatte sie offensichtlich nur selten bis gar nie getragen.

Zumindest kamen sie in fast neuwertigem Zustand bei mir an – lediglichi das Etikett hat gefehlt. Nach ein paar 100 Kilometern ist das einstmals weiße Leder auch nicht mehr reinweiß und hier und da kleben noch die Überreste von Insekten auf dem Handschuh.

Vom farbenfrohen Modell von Polo zum ausschließlich schwarz gefärbten Handschuh von Hein Gericke. Ich besitze zwei Paar Handschuhe mit Schriftzug »Hein Gericke«. Das Modell mit Hartschale für die Knöchel würde ich als leichten Sommerhandschuh bezeichnen. Dünn gefüttert und mit Lufteinlässen an den Fingern.

Hein Gericke mit Hartschale an den Knöcheln
Hein Gericke mit Hartschale an den Knöcheln
Griffiges Leder an der Innenseite
Griffiges Leder an der Innenseite

Lufteinlässe an den Fingern
Lufteinlässe an den Fingern

Den Handschuh habe ich nur wenige Male selbst getragen. Er ist zwar sehr griffig dank dem Besatz an der Handfläche, aber subjektiv habe ich das Gefühl, dass mich das dünne Leder nicht sonderlich gut schützt.

Wie viel die Handschuhe neu gekostet haben weiß ich nicht. Es gab sie gratis zu einem Konvolut von Motorradpflegemitteln.


Von den nur sehr selten getragenen (und demnächst in einem Online Auktionshaus befindlichen) Handschuhen von Hein Gericke zu einem anderen Paar.

Handschuhe von Büse
Handschuhe von Büse
Die Innenseite mit griffigem Material
Die Innenseite mit griffigem Material

Das gleiche Material findet sich auch auf der Oberseite
Das gleiche Material findet sich auch auf der Oberseite

Die Handschuhe von Büse hatte ich schon als ich mit dem Honda CH 125 Spacy in der Schweiz unterwegs war. Sie sind relativ leicht, bequem – aber nicht wasserdicht. Was ich irgendwann mal unfreiwillig testen musste.

Bläulich eingefärbte Hände waren das Resultat der Regenfahrt.


IXS Handschuh mit Nieten
IXS Handschuh mit Nieten
Kleines Loch in der rechten Handfläche
Kleines Loch in der rechten Handfläche

Die mutmaßlich ältesten Handschuhe in meinem Sortiment. Sie sind nichts mehr wert, das dachte sich sicherlich auch der Vorbesitzer. Ich habe sie zusammen mit ein paar anderen Sachen bekommen. Inzwischen hat die Innenseite des rechten Handschuhs ein kleines Loch.

Verstärkung an der kritischen Außenkante
Verstärkung an der kritischen Außenkante

Abnutzungserscheinungen haben sie auch beim Nietenbesatz. Die eine oder andere Niete beziehugnsweise deren Kopf hat sich auch schon abgelöst.

Trotzdem fahre ich noch immer sehr gerne mit ihnen. Warum? Weil sie einfach saubequem sind.


Hein Gericke – leicht aber nicht luftig
Hein Gericke – leicht aber nicht luftig
Nur dünne Verstärkungen machen das Tragen angenehm
Nur dünne Verstärkungen machen das Tragen angenehm

Nur leichte Polsterung, keine zusätzliche Verstärkung
Nur leichte Polsterung, keine zusätzliche Verstärkung

Das Paar sehr leichter Handschuhe von Hein Gericke war ebenfalls Bestandteil eines Konvoluts von »Motorradkram«. Die Hand­schuhe sind sehr, sehr leicht. Das macht sie zwar angenehm zu Tragen, aber sonderlich robust wirken sie nicht.

Sie verdienen wohl eher die Bezeichnung »Rollerhandschuhe«.


Ausreichend für eine kurze Fahrt in die Stadt sind sie, eine längere Tour würde ich nicht mit ihnen fahren wollen. Ich verwende sie daher auch nicht, sie liegen einfach nur im Schrank herum. Daher landen sie auch demnächst als Angebot bei einer Online-Auktion.

Abschließend das Handschuhpaar, mit welchen ich aktuell primär herumfahre: Textilhandschuhe mit Lederbesatz von Polo.

Textil-Leder-Mix von Polo
Textil-Leder-Mix von Polo
Wasserdicht, atmungsaktiv und sehr bequem
Wasserdicht, atmungsaktiv und sehr bequem

Leider weiß ich nicht wie das Modell heißt und wie viel es neu gekostet hat. Sie kamen bei mir neu an – für 15 Euro inkl. Versand. Fehlkauf da »XL« bei Polo deutlich kleiner ausfällt wie vom Käufer ursprünglich angenommen. Mir passen sie wie angegossen.

Das Material ist 100% wasserdicht – von mir schon mittels über 100 km Regenfahrt getestet –, winddicht und offensichtlich auch atmungsaktiv, denn auch bei stahlendem Sonnenschein kann ich die Handschuhe noch ausziehen ohne das meine Finger am Handschuh kleben bleiben.

(Dünner) Lederbesatz auf den Fingern
(Dünner) Lederbesatz auf den Fingern
Größenangabe »XL«
Größenangabe »XL«

Was bleibt nach der Vorstellung der diversen Handschuh-Modelle mit den teilweise doch sehr unterschiedlichen Größenangaben als Fazit? Nur ein Wort: Anprobieren.

Wie auch immer die Hersteller oder deren Produzenten die Maße ermitteln, es scheint entweder unterschiedlichste Maßangaben zu geben oder aber es wird fast schon willkürlich ausgewürfelt.

Handschuhkauf ist daher immer mit Anziehen verbunden. Außer man kennt seine Größe bei eben diesem Handschuhmodell oder bekommt sie gebraucht geschenkt weil man irgendetwas anderes gekauft hat.


Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 01.07.2012
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


Vignette aufkleben – meine (haltbare) Variante

Angeblich lösen sie sich im Regen? Bei mir nicht.


Wer sind eigentlich »die großen Drei«?

Die deutschen Motorradzubehördiscounter: Hein Gericke, Louis und Polo


R 1150 GS: Batterie ausbauen – Tank bleibt drauf

Bei meiner 2000er muss der Tank nicht runter – trotzdem kniffelig


Buff Balaclava unter dem Helm

Balaclava aus Microfaser: Flexibel, dünn und daher angenehm an heißen Tagen


Vanucci Funktionsshirt »seamless underwear«

Nähte hat sie trotzdem – aber sie stören nicht


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.0579 Sekunden.