Vorläufiges Fazit 12 Stunden nach der Anwendung

Lederbalsam und Büffelleder

Home » Equipment » Bekleidung

Ich hatte es versprochen, nun geht es weiter mit dem Effax Lederbalsam[1] und wie sich die Behandlung auf die Mohawk Jacke[2] ausgewirkt hat.

Gestern habe ich bewusst bei einem der beiden Lederriemen mit der Behandlung mit dem Lederbalsam aufgehört. Links ist ein Bild von gestern Abend zu sehen, die rechte Aufnahme ist etwa 12 Stunden später entstanden.

Gestern, vor rund 12 Stunden aufgetragen
Gestern, vor rund 12 Stunden aufgetragen
Jetzt, rund 12 Stunden nach dem Auftragen
Jetzt, rund 12 Stunden nach dem Auftragen


Man kann deutlich erkennen wie der Lederbalsam über Nacht in das Material eingezogen ist. Die Oberfläche ist wieder eher matt, jedoch nicht so rauh wie auf dem unbehandelten Stück links neben dem Riemen.

Der Lederbalsam hat es dunkel verfärbt
Der Lederbalsam hat es dunkel verfärbt

Das zuvor eher bräunlich wirkende Leder an einer der Seiten der Jacke ist noch immer sehr dunkel und hatte einen matten Glanz. Da ich für die Aufnahmen einen Baustrahler im Einsatz hatte, glänzte nach ein paar Minuten aber auch hier wieder die Oberfläche und die zunächst seidenmatte Oberfläche wirkte stellen­weise wieder wie glänzendes Glattleder.


Die großen Lederflächen an beiden Ärmeln hatte ich noch nicht behandelt. Dies bot sich daher an um noch einen direkten Vergleich vom längere Zeit unbehandelten Leder mit frisch dünn mit Lederbalsam behandelten Flächen mit zwei Bildern festzuhalten.

Schulter vor der Behandlung mit Lederbalsam
Schulter vor der Behandlung mit Lederbalsam
Schulter direkt nach dem Auftragen
Schulter direkt nach dem Auftragen


Obwohl nur eine sehr dünne Schicht vom weichen, fast flüssigen Lederbalsam aufgetragen wurde, war das Büffelleder sofort deutlich dunkler und die Oberfläche glänzt wie schon gestern beschrieben.

Die Behandlung aller Lederflächen habe ich heute vollständig abgeschlossen. In den nächsten Wochen werde ich dann berichten wie sich die Oberflächen beim Gebrauch verändert haben beziehungsweise wie sich das Leder dann im Einsatz auf dem Motorrad angefühlt hat.

Beim Kauf war es eher störrisch und wirkte sehr trocken. Die vor 12 Stunden behandelten Seiten der Jacke fühlten sich heute deutlich elastischer an.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.