www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Halstücher / Sturmhauben Buff Balaclava unter dem Helm Buff Cyclone mit Windstopper Der Klassiker: Die Sturmhaube Drive Neopren Gesichtsmaske Meine Kombination: Sturmhaube und Halstuch Morf Multifuktionstücher Schlauchschal beziehungsweise »Multituch« Netzschal als Alternative zum Schlauchtuch? Probiker Textil-Halstuch Sturmhaube mit »klappbarem Kinnteil« Wärmender Kragen (inklusive warmer Nase) Helme und Zubehör Blendschutz: Schwarzer Streifen auf dem Visier E.A.R. Classic ear plugs – Gehörschutz auf dem Motorrad ECE 22.05 auch ohne Aufkleber zu erkennen? Ein MX-Helm und eine Brille (unboxing) Insekten entfernen – die schwäbische Variante 100% Accuri MX Goggle (Brille) Sturzhelm – warum Markenprodukte Sinn machen SUNAX BX Blendschutz Erfahrungsbericht mit Sunax BX High Visibility (Warnwesten und Co.) HJC SYMAX III (in neongelb) HJC SYMAX III: Visier HJ17 Retroreflektierende Sicherheitsschärpe SAFE MAX Reflexband Warnweste auf dem Motorrad Warnweste für Motorradfahrer von Carpoint Warnweste von xlmoto.de Jacke, Hose und Handschuhe Gebrauchte Textilbekleidung – warum nicht? Gürtel »Road« (bei mir »Drive«) Held Sambia Sommerhandschuhe Hosenträger – Helfer, deren Funktion unterschätzt wird Mohawk Touren Leder/Textilhandschuh 1.0 Motorrad-Jeansjacke von Spidi Motorradjeans: Spirit Motors 1.0 von Polo (und Gedanken zum Material) MX Jersey auf der Straße tragen? Patches auf Lederjacken Patches bzw. Aufnäher mit Kleberückseite Polo Mohawk MVS-1 Version 2.0 Probiker Handgelenkstütze Schrumpflederparade Von Handschuhen und deren Größen Pflege der Bekleidung Lederbalsam und Büffelleder Lederpflege mit Effax Glycerinseife Lederpflege mit Effax Lederöl Lederpflege mit Essig-Essenz Lederpflege mit Haarfön Lederpflege mit Lederfett Polo »Mohawk«: Lederbesatz pflegen Stark verschmutzte Lederkombi reinigen Textil-Leder-Mix in Handwäsche Schutzbekleidung Knie- und Schienbeinschoner zusätzlich unterziehen? Leder-Textil-Mix: Polo Mohawk Nachrüstrückenprotektoren: Passen sie überall? Klare Antwort: Nein. Nachrüstrückenprotektor Level 2 (für Polo Mohawk) Safe-Max Rückenprotektor 1.0 Schulterprotektor? Ellenbogenprotektor? Sonstiges Funktionsshirt von Under Armour »HeatGear« Louis LSE80 Softshelljacke Nierengurt – die falsch verstandene Rückenstütze? Pharao X Nierengurt 2.0 »Radfahrerunterwäsche« für die kommenden Ausfahrten Reißverschluss defekt? ZlideOn eine Chance geben! Sonnenbrille mit hundertprozentigem UV-Schutz Vanucci Funktionsshirt »seamless underwear«

Luftiger, aber auch deutlich größer

Netzschal als Alternative zum Schlauchtuch?

Home » Equipment » Bekleidung

Eigentlich hatte ich mir den Schal mit AT-Digital Tarnmuster aus Polyester/Baumwolle-Materialmix mit den zahlreichen Löchern nicht zum Motorradfahren gekauft, aber trotzdem mal getestet.

Uneinig sind sich die Händler beim gleichen Produkt über das Material. Ich habe es mit der Angabe »65% Polyester, 35% Baumwolle« gekauft. Es wird aber auch als »100% Polyester« und »100% Baumwolle« angeboten – in allen Fällen soll es sich um den Schal von »Sturm Mil-Tec« handeln.

Auf der offiziellen Website[1] zum Produkt ist er jedenfalls als Mix aus »65% Polyester, 35% Baumwolle« angegeben. Bei einem der Angebote auf Amazon[2] besteht er angeblich aus 100% Baumwolle.

Mil-Tec Netzschal mit AT-Digital Tarndruck
Mil-Tec Netzschal mit AT-Digital Tarndruck

Schon beim Materialmix wird klar, dass so ein Schal eher was für trockene Schön­wetter­aus­fahrten ist. Der Baumwollanteil neigt dazu, sich vollzusaugen. Auch wenn das Material nicht sonderlich dick ist, hätte man nach be­ziehungsweise während einer Regenfahrt eine »dicke, nasse Socke« um den Hals. Dies ist weder dem eigenen Wohlbefinden noch der Gesundheit sonderlich zuträglich.


Damit ist der »Lochschal« in etwa so geeignet wie die günstigeren und ebenso bekannten (und auch gerne genutzten) Shemagh-Tüchern (welche tatsächlich zu 100% aus Baumwolle bestehen).

Mil-Tec Netzschal mit AT-Digital Tarndruck
Mil-Tec Netzschal mit AT-Digital Tarndruck
Die Rückseite ist einfarbig gehalten
Die Rückseite ist einfarbig gehalten

Wenn es nicht gerade regnet, hagelt oder schneit, kann man den Schal durchaus einsetzen. Weil er sehr lang ist, kann man die beiden Enden auch noch als »Brustwärmer« verwenden und vor der Brust verschränken. Aber ob das bei einer Fahrt im Sommer bei über 30°C in der Sonne wirklich notwendig ist?

Man kann jetzt schon erahnen wie mein Urteil ausfällt: Eher negativ. Der Schal ist einfach nicht zum Motorradfahren gedacht. Zu lang, daher in voller Länge um den Hals gewickelt auch entsprechend dick. Die vielen Löcher sorgen zwar für eine angenehme Durchlüftung und die zwangsläufig vorhandenen vielen Lagen halten trotzdem den Fahrtwind ab. Aber das war es meiner Meinung nach auch schon.

Der Schal ist etwa 190 x 90cm groß
Der Schal ist etwa 190 x 90cm groß
Das Ende ist lediglich abgeschnitten, nicht vernäht
Das Ende ist lediglich abgeschnitten, nicht vernäht

Ich werde den Schal daher weiter dafür einsetzen, wofür ich ihn ursprünglich gekauft hatte: Abends beim Camping um den Hals legen wenn es mal kühler sein sollte – oder um bei Nachtspielen im Wald den ehrenamtlich tätigen Kinderschreck mimen zu können.

Das der Schal an den Schneidkanten nicht vernäht oder mit einem Saum versehen ist, ist übrigens kein Problem. Ich hatte ihn schon oft im Einsatz und bisher sind keine Verschleißerscheinungen an den Schneidkanten zu sehen.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 28.01.2015
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


Motorradkarte »Schwarzwald« von Publicpress

Als »wetterfest, reissfest und abwischbar« beworben, was auch zutrifft


Oberallgäu: Diesmal ohne Schnee am Straßenrand

Zwei Monate sind seit meinem letzten Passknackerbesuch vergangen


Unterwegs im Herbst

Mit XJ 600 S und GSF 1200 zwischen bunten Blättern unterwegs


Jugendherbergsausweis 2018

Schon seit Anfang Dezember bei mir, nun folgen ein paar Zeilen


Kleberrückstände von Wuchtgewichten mit BikeCare Clean Wax entfernen

Löst sich auch nur langsam aber ist besser als alles was ich zuvor verwendet habe


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.08385 Sekunden.