Nie wieder mit der Hose an das heiße Rohr kommen

Montage des Hitzeschutzblechs

Home » Wartung/Reparatur » Umbauten/Reparaturen

Im Dezember des vergangenen Jahres habe ich mir ein Hitzeschutzblech[1] gekauft, welches am Verbindungsrohr zwischen Sammler und Schalldämpfer montiert werden soll. Damit soll in Zukunft verhindert werden, dass ich beim Rangieren der GSF 1200 mit der Textilhose versehentlich unangenehmen Kontakt mit dem Verbindungsrohr herstelle.

Im Lieferumfang des Hiteschutzblechs waren zwei Schlauchschellen, welche jedoch vom Durchmesser her zu klein waren. Daher habe ich mir noch zwei größere Schlauchschellen aus Edelstahl[2] gekauft.

Ich habe das gute Wetter heute für eine kleine Ausfahrt genutzt und zuvor das Hitzeschutzblech montiert.

Hitzeschutzblech, Schlauchschellen und Werkzeug
Hitzeschutzblech, Schlauchschellen und Werkzeug
Eine geöffnete Schlauchschelle
Eine geöffnete Schlauchschelle


Das einzige für die Montage benötigte Werkzeug ist ein Schlitzschraubendreher. Beide Schlauchschellen müssen geöffnet werden. Anschließend einfach die beiden Schellen um das Verbindungsrohr legen, durch die Halterungen vom Hitzeschutzblech legen. Nachdem die Schellen gleichmäßig angezogen wurden, sitzt das Hitzeschutzblech fest an seinem Platz.

Dezent und unauffällig: Das montierte Blech
Dezent und unauffällig: Das montierte Blech
Es steht seitlich nicht heraus
Es steht seitlich nicht heraus


Wenn man die Suzuki GSF 1200 von der Seite sieht, fällt das Hitzeschutzblech gar nicht weiter auf. Es erfüllt somit nicht nur seinen eigentlichen Zweck, sondern bleibt auch dezent im Hintergrund und stört optisch nicht (was nicht von jeder Hitzeschutzlösung behauptet werden kann).

Noch einmal aus einem anderen Winkel
Noch einmal aus einem anderen Winkel
Lediglich die Schellen stören ein wenig
Lediglich die Schellen stören ein wenig


Lediglich die beiden Schlauchschellen stören beim genaueren Hinsehen ein wenig. Aber anders lässt es sich die Befestigung leider nicht lösen (außer man würde die Halterungen an das Verindungsrohr schweißen). Jedoch muss man dazu schon sehr genau hinschauen.

Detailaufnahme der Befestigung
Detailaufnahme der Befestigung
Vom Helm ein klein wenig zerzaust
Vom Helm ein klein wenig zerzaust


Das ich auf dem letzten Bild ein wenig säuerlich aussehe liegt nicht am Hitzeschutzblech. Eigentlich dachte ich, jetzt beginnt die Saison mit schönem Wetter so richtig und ich kann endlich einfach nur fahren – und heute musste ich feststellen, dass der McCoi Kettenöler nicht mehr funktioniert. Aber das ist ein anderes Thema.

Bei nächster Gelegenheit werde ich mal mit einem berührungsfreien Thermometer den Temperaturunterschied von Verbindungsrohr und Hitzeschutzblech messen. Allerdings sollte zuvor erst einmal der defekte Kettenöler wieder repariert sein. Daher könnte es bis zur Messung ein klein wenig dauern.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.