www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Halstücher / Sturmhauben Buff Balaclava unter dem Helm Buff Cyclone mit Windstopper Der Klassiker: Die Sturmhaube Drive Neopren Gesichtsmaske Meine Kombination: Sturmhaube und Halstuch Morf Multifuktionstücher Schlauchschal beziehungsweise »Multituch« Netzschal als Alternative zum Schlauchtuch? Probiker Textil-Halstuch Sturmhaube mit »klappbarem Kinnteil« Wärmender Kragen (inklusive warmer Nase) Helme und Zubehör Blendschutz: Schwarzer Streifen auf dem Visier E.A.R. Classic ear plugs – Gehörschutz auf dem Motorrad ECE 22.05 auch ohne Aufkleber zu erkennen? Ein MX-Helm und eine Brille (unboxing) Insekten entfernen – die schwäbische Variante 100% Accuri MX Goggle (Brille) Sturzhelm – warum Markenprodukte Sinn machen SUNAX BX Blendschutz Erfahrungsbericht mit Sunax BX High Visibility (Warnwesten und Co.) HJC SYMAX III (in neongelb) HJC SYMAX III: Visier HJ17 Retroreflektierende Sicherheitsschärpe SAFE MAX Reflexband Warnweste auf dem Motorrad Warnweste für Motorradfahrer von Carpoint Warnweste von xlmoto.de Jacke, Hose und Handschuhe Gebrauchte Textilbekleidung – warum nicht? Gürtel »Road« (bei mir »Drive«) Held Sambia Sommerhandschuhe Hosenträger – Helfer, deren Funktion unterschätzt wird Mohawk Touren Leder/Textilhandschuh 1.0 Motorrad-Jeansjacke von Spidi Motorradjeans: Spirit Motors 1.0 von Polo (und Gedanken zum Material) MX Jersey auf der Straße tragen? Patches auf Lederjacken Patches bzw. Aufnäher mit Kleberückseite Polo Mohawk MVS-1 Version 2.0 Probiker Handgelenkstütze Schrumpflederparade Von Handschuhen und deren Größen Pflege der Bekleidung Lederbalsam und Büffelleder Lederpflege mit Effax Glycerinseife Lederpflege mit Effax Lederöl Lederpflege mit Essig-Essenz Lederpflege mit Haarfön Lederpflege mit Lederfett Polo »Mohawk«: Lederbesatz pflegen Stark verschmutzte Lederkombi reinigen Textil-Leder-Mix in Handwäsche Schutzbekleidung Knie- und Schienbeinschoner zusätzlich unterziehen? Leder-Textil-Mix: Polo Mohawk Nachrüstrückenprotektoren: Passen sie überall? Klare Antwort: Nein. Nachrüstrückenprotektor Level 2 (für Polo Mohawk) Safe-Max Rückenprotektor 1.0 Schulterprotektor? Ellenbogenprotektor? Sonstiges Funktionsshirt von Under Armour »HeatGear« Louis LSE80 Softshelljacke Nierengurt – die falsch verstandene Rückenstütze? Pharao X Nierengurt 2.0 »Radfahrerunterwäsche« für die kommenden Ausfahrten Reißverschluss defekt? ZlideOn eine Chance geben! Sonnenbrille mit hundertprozentigem UV-Schutz Vanucci Funktionsshirt »seamless underwear«

Ein kleines Gimmick für 1,99 Euro macht Schluss mit Flattergurten

Gurtband im Griff: ITW Web Dominator

Home » Equipment » Gepäck

Die Gepäckrolle ist verzurrt und sitzt fest. Allerdings ist jetzt noch einiges an Gurtband übrig – wohin damit? Meine bisherige Lösung: »Irgendwie mehrfach um sich selbst wickeln und dann einklemmen«. Nicht wirklich befriedigend, hat aber zumindest den Zweck erfüllt. Zudem soll man ja ohnehin alle paar 100 km nachschauen ob noch alles fest verzurrt ist.

Zusätzlich ist bei mir über Taschen oder Gepäckrollen auch noch ein elastisches Netz gespannt, dann kann zumindest nichts herunterfallen. Das Problem mit dem im Fahrtwind zum Flattern neigenden Enden der Spanngurte bleibt jedoch bestehen.

ITW Nexus Web Dominator
ITW Nexus Web Dominator

Die Lösung für das Problem kostet 1,99 Euro pro Stück und nennt sich Web Dominator.

Der Hersteller ITW Nexus – auch bekannt für andere Lösungen für Befestigungen, Steckschließen, etc. – hat eine simple aber effektive Möglichkeit entwickelt, mit welcher sich Enden von Gurten fixieren lassen.

Der Web Dominator hat ein klares, einfaches Design und besteht einem kleinen Kunststoff-Clip (passend zu MOLLE) und einem Stück elastischer Schnur. Einfach das überschüssige Gurtband aufrollen und mit dem Clip befestigen, fertig. Eigentlich genial, aber es kann auch falsch verwendet werden – was man leider im Web auch gelegentlich sehen kann.

Gurtband mit 1" Breite (entspricht 25,4 mm)
Gurtband mit 1" Breite (entspricht 25,4 mm)

Doch vor der Nutzung noch einmal ein Blick auf den Web Dominator und das Gurtband. Da beides einen millitärischen Ursprung hat und in den USA entwickelt wurde, wird natürlich nicht in mm sondern mit Zoll beziehungsweise Inch als Maßeinheit hantiert. Das Gurtband hat daher 25,4 mm oder wie sie in den USA sagen »1 inch«.


Ich habe den Web Dominator bereits vormontiert erhalten. Clip und elastische Schnur waren bereits miteinander verbunden und die Schnur auch passend abgelängt. Anscheinend gibt es aber auch Angebote, bei denen man selbst tätig werden muss.

Vielleicht trifft das ja nur auf Verpackungseinheiten mit 100 Stück zu, jedenfalls liegt dann das elastische Band als Meterware bei und muss auf die gewünschte Länge zugeschnitten werden. Natürlich muss dann auch wieder eine offene Flamme die Enden der Schnur versiegeln, ansonsten löst sie sich im Laufe der Zeit in ihre Bestandteile auf.

Gurtband durch den Web Dominator fädeln
Gurtband durch den Web Dominator fädeln

Die wohl einfachte Anwendungsmöglichkeit in drei Bildern: Band einfädeln und um den Clip herum aufwickeln. Danach mit der elastischen Schnur sichern. Schon ist das Ende des Gurtbands »gezähmt« und flattert nicht mehr im Wind. Für die meisten wird diese Lösung wohl völlig ausreichend sein und bestens funktionieren.


Natürlich hat man dann einen relativ großen »Ball«, dieser lässt sich aber sicherlich besser unterbringen als ein wild im Wind flatterndes Gurtband.

Anschließend das Gurtband aufwickeln
Anschließend das Gurtband aufwickeln
Danach mit der elastischen Schnur sichern
Danach mit der elastischen Schnur sichern

Wer eine Tasche mit MOLLE auf sein Motorrad schnallen will, hat natürlich – zumindest theoretisch – die Möglichkeit hier den Clip einzuhängen. Allerdings gibt es dann Probleme mit dem Gurtband, welches dann nicht sicher fixiert werden kann.

Web Dominator in MOLLE eingeschoben
Web Dominator in MOLLE eingeschoben
So nicht: Wickeln und dann klemmen klappt nicht!
So nicht: Wickeln und dann klemmen klappt nicht!

In einem Video konnte ich sehen, dass man so das Gurtband sichern soll. Ich hatte meine Zweifel und wurde prompt bestätigt: Einmal mäßig kräftig daran gezogen, schon hing der Web Dominator alleine da und ich hatte das Ende vom Gurtband vollständig abgewickelt in meiner Hand.

Einmal daran ziehen, schon ist das Band lose
Einmal daran ziehen, schon ist das Band lose
Das Band rutscht bei Zug einfach hindurch
Das Band rutscht bei Zug einfach hindurch

Die Reibung zwischen Gurtband und elastischer Schnur ist zu gering. Der Anspressdruck der elastischen Schnur reicht nicht aus, daher lässt sich das Gurtband einfach hinausziehen. Ich gehe davon aus, dass man bei flotter Fahrt auf Landstraße oder spätestens auf der Autobahn zum gleichen Ergebnis kommen würde.

Einen Trinkschlauch an einer Weste mit MOLLE befestigen oder ein Gurtband hindurchführen sollte möglich sein. Ein Ende aber sicher zu fixieren ist so nicht möglich.

Das Ende vom Gurtband hälftig hindurchführen
Das Ende vom Gurtband hälftig hindurchführen

Daher bevorzuge ich die zweite Wickel­variante. Hierbei wird zunächst das Ende vom Gurtband hälftig durch den Web Dominator hindurchgeführt.

Anschließend beide Teile vom Gurtband übereinander legen. Nun kann mit dem Wickeln begonnen werden.


Der Vorteil bei dieser Methode: Man halbiert das überstehende Ende vom Gurtband. Aus 54 cm Gurtband werden so deutlich kompaktere 27 cm, welche anschließend aufgewickelt werden können.

Das Gurtband übereinander legen
Das Gurtband übereinander legen
Anschließend mit dem Wickeln beginnen
Anschließend mit dem Wickeln beginnen

Nachdem das Gurtband drei oder vier Mal um den Clip gewickelt wurde, ist es bereits deutlich kürzer geworden. Wenn so nur noch etwa 12 cm »flatternd« vorhanden sind, ist es gegenüber den 54 cm schon ein deutlicher Vorteil.

Wickelt man noch eine weitere Lage auf, verkürzt sich der lose Rest vom Gurtband natürlich weiter. Der »Ball« aus Gurtband und Clip lässt sich mit der elastischen Schnur sicher fixieren.

Doppellagige Wicklungen mit dem Web Dominator
Doppellagige Wicklungen mit dem Web Dominator
Schnell und einfach verkürzt
Schnell und einfach verkürzt

Will man bei einer Rast den Gurt lösen, ist dies schnell erledigt. Aber: Der Web Dominator ersetzt keine »Bremse« oder Steckverschluss mit Klemmvorrichtung für den Gurt. Es ist was es ist: Eine »Aufräumhilfe für Gurtband«.

Fast 54 cm »Rest« sind so schnell verstaut
Fast 54 cm »Rest« sind so schnell verstaut
Es kann auch wieder schnell gelöst werden
Es kann auch wieder schnell gelöst werden

Wer den Web Dominator nicht in schwarz will, wird ihn auch in anderen Farben finden: Neben schwarz[1] gibt es ihn in »coyote« (braun)[2], »tan« (hellbraun)[3] und »foliage« (graugrün)[4].

»Erfüllt nicht einfach ein dickes Gummiband (oder ein Haargummi) den gleichen Zweck?«

Meine Erfahrung sagt ganz klar: »Nein!«. Ich hatte Haargummis ausprobiert, diese haben sich dann aber gelockert beziehungsweise das Gurtband ist einfach durchgerutscht. Der Vorteil beim Web Dominator ist, dass das Gurtband nicht nur aufgerollt wird, sondern mit dem Clip eine Einheit bildet. Nur so ist es mit der elastischen Schnur sicher fixiert.

Bei ASMC habe ich drei Stück gekauft
Bei ASMC habe ich drei Stück gekauft

Zudem sind die Kosten wirklich über­schaubar. Ich habe drei Exemplare vom ITW Nexus Web Dominator gekauft. Das Stück für 1,99 Euro zuzüglich 2,99 Euro für den Versand. Beim örtlichen Outdoor- und Campinghändler war das Produkt leider nicht bekannt und konnte daher auch nicht für mich bestellt werden.


Im Sommer habe ich mehrtägige Touren geplant. Dann darf sich der Web Dominator zusammen mit den bereits vorhandenen Gurtbändern bewähren. Ich habe keine Zweifel daran, das Produkt wird seinen Zweck sicherlich erfüllen.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 10.01.2016
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


Motorradjeans: Spirit Motors 1.0 von Polo (und Gedanken zum Material)

Leder? Textil? Jeans? Wie ich das Thema sehe und wieso ich jetzt auch eine Jeans habe


RAM Mount Montageplatte mit Kugelkopf

Universell im Einsatzzweck – sind daher keine Schrauben dabei?


XJ 600 S mit LED-Miniblinkern

Was länge währt darf nun endlich blinken


Frust mit Silverhöjden statt schnell montierter Zimmerdeko

Wo bei mir die Passknacker-Poster nach der Saison abbleiben


Ein lastunabhängiger Blinkgeber für die GSF

Die Umrüstung für die Kellermann Micro 1000 machen es notwendig


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:

Entdecken Sie die Markenwelt von POLO Motorrad

Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.05023 Sekunden.