www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Optische Aufwertung Tankpad aus Carbon Montage des Hitzeschutzblechs Tankpad aus Carbon – 48 Monate sind vergangen Ein Hitzeschutzblech für die Suzuki GSF 1200 Zwei größere Schlauchschellen aus Edelstahl Montage des Hitzeschutzblechs Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl Montage der Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl Check des Unfallschadens – doch nicht ganz so schlimm Ersatzteile für die Suzuki GSF 1200 Neue Maschine – alte Sünden Bereifung Bridgestone Battlax BT 45 und XJ 600 S/N Gebrauchte Felgen kaufen Elektrik R 1150 GS: Batterie ausbauen – Tank bleibt drauf R 1150 GS: Leuchtmittel Abblendlicht tauschen Interessante Entdeckung am Batteriepol Steckdose für das Bordnetz nachrüsten USB-Ladeadapter für's Motorrad: Stromaufnahme Vom Kabelbaum und einer Streuscheibe in Scherben Fehlersuche im Kabelbaum XJ 600 S/N: Reparatur Blinkerschalter YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A) Motor F 800 R: Luftfilter tauschen R 1150 GS: Luftfilter tauschen – Tank bleibt drauf R 1150 GS: Unterschiede an Kat und Endschalldämpfer R 1150 GS: Zündkerzenwechsel (Einzelzünder) Luftfilterwechsel Yamaha XJ 600 S/N Neue Gummis für den Luftfilterkasten Remus Genesis Typ G1 [e4] 1011 für BMW R 1150 GS Remus Genesis: Ersatzteile für die Montage Remus Genesis: Stehbolzen statt Schrauben in V2A Remus Genesis: Hülle »neu satinieren« Remus Genesis: Montage abgeschlossen Literatur Haynes: Yamaha XJ 600 S Diversion / Seca II und XJ 600 N Verkleidung und Sitzbank F 800 R: Schließzylinder am Heck (Sitzbankschloss) tauschen R 1150 GS: MRA Windschild (zweiteilig, einstellbar) R 1150 GS: Windschild vor weiterem Einreißen schützen Kunststoffreparatur durch »Verschweißen« XJ 600 S/N: Heckverkleidung (einteilig) XJ 600 S/N: Verkleidung abbauen (1995) XJ 600 S: Verkleidung der Front abbauen (1994) (Provisorische) Reparatur der Verkleidung Soziusgriffe und eine lädierte Sitzbank Herbstputz unter der Sitzbank Sturzpads, -bügel und sonstiger Schutz R 1150 GS: Schutzblech für Bremspumpe und Anschluss R 1150 GS: Heed Sturzbügel »Bunker« (unboxing) R 1150 GS: Montage des Sturzbügels von Heed Heed »Full Bunker« Sturzbügel an meiner R 1150 GS ADV Heed »Full Bunker« Sturzbügel – der erste heftige Test Sturzbügel an der XJ 600 S »abgefault« Sturzpad von GSG für die Yamaha XJ 600 S/N Montage der Sturzpads von GSG Sturzbügel Suzuki GSF 1200 (GV75A) »Kult« Werkzeug Ein »Bowdenzugöler« im Einsatz Sonstiges Airhawk 2 Sitzkissen Analoguhr nachrüsten (kostengünstig) R 1150 GS: Griffgummis tauschen (mit Griffheizung) R 1150 GS: Seitenständerauflagevergrößerung R 1150 GS: Tachowelle tauschen Ersatzteile für die Suzuki GSF 1200 Extravaganter Kennzeichenhalter für die GSF 1200 Fußrasten von R100R an R 11x0 GS? Fußrastengummis für die R 1150 GS Fußrasten von LSL für die XJ 600 LSL Fußrasten für die Yamaha XJ 6 (F) Gammel unter dem Hitzeschutzband GSF 1200: Kupplungsnehmerzylinder tauschen Der neue Nehmerzylinder an der GSF ist montiert Perlenauflage für den Sitz Radlager für die XJ 600 S/N deutlich günstiger kaufen Rost und sonstiger Gammel Rost und sonstiger Gammel Schrauben tauschen oder weiter­verwenden? Seitenständerfußvergrößerung für die Yamaha XJ 6 XJ 600 S/N: Kofferträger und Gepäckbrücke entrosten YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A) Anbrechende Motorradsaison: Ist die Maschine fit?

Putzen und Polieren der »dark side of the Endschalldämpfer«

Elsterglanz Chrompflege – für 21 Jahre alten Chrom

Home » Wartung/Reparatur » Pflege

Da ich den originalen Endschalldämpfer meiner BMW R 1150 GS demontiert habe, komme ich nun auch auf die dunkle Seite von eben diesem Bauteil. Also die Seite, welche sonst immer vom Rad verdeckt wird und somit beim Putzen eher schlecht erreichbar ist. Was schlecht erreichbar ist, wird in der Regel auch nur selten geputzt. Ist leider so – nicht nur beim Motorrad.

Oder gibt es tatsächlich jemanden, der regelmäig das Rad ausbaut weil er seinen Endschalldämpfer putzen will?

Die »Chrompflege« von »Elsterglanz« ist in meinem Blog schon im einen oder anderen Beitrag kurz zu sehen gewesen. Nicht jedoch wenn es darum geht über mehrere 1'000 km hinweg gesammelten Dreck zu entfernen. Dabei ist die sehr ergiebige Tube (150 ml reichen mir seit rund 5 Jahren und wohl noch weitere 15 Jahre ) mit derzeit etwa 4,99 € bis 6,99 € (inkl. Versand und ohne/mit Mikrofasertüchern) auch noch sehr günstig[1][2].

Ausgebaut: Der Endschalldämpfer meiner BMW R 1150 GS
Ausgebaut: Der Endschalldämpfer meiner BMW R 1150 GS

Der Endschalldämpfer wird von mir an der schlecht erreichbaren Seite zwar immer wieder mit Wasser beziehungsweise einem feuchten Tuch von Staub und Dreck gereinigt. Zum Polieren kommt man an die Seite jedoch nur dann gut heran, wenn das Rad ausgebaut ist. Bei einem Dauerläufer wie dem Mitas E-07 Dakar also nur alle 12'000 km.

»The dark side of the Endschalldämpfer«
»The dark side of the Endschalldämpfer«

Daher ist es wenig verwunderlich, dass die diversen schwarzen Punkte (Teer, etc.) noch immer an dieser Seite vom Endschalldämpfer kleben. Im Oktober 2019 war ich auf meiner letzten großen Tour in Österreich auf Straßen mit frisch aufgebrachtem Fahrbahnbelag unterwegs. Dabei habe ich offensichtlich nicht nur auf der Stirnseite vom Motor[3] einiges eingesammelt.

Zunächst die Grundreinigung: Mit einem feuchten (eher nassen) Stück Küchenrolle wurden Staub und Dreck entfernt. Zumindest der Dreck, welcher nicht am verchromten Mantel »festgebacken« war.

Staub feucht abgewischt
Staub feucht abgewischt

Übrig blieben die diversen schwarzen Ablagerungen auf dem Chrom am unteren Ende des Endschalldämpfers. Diese sollten es nun mit Elsterglanz »Chrompolitur« zu tun bekommen.

Viele kleine und größere schwarze Flecken
Viele kleine und größere schwarze Flecken

Ich trage die Politur immer mit den Fingern auf. Mit einer Maschine habe ich noch nie gearbeitet. Zum einen weil ich keine Maschine habe und zum anderen weil ich – wenn ich eine Maschine hätte – vermutlich sowieso nie dorthin kommen würde wo ich polieren möchte.

Also ist und bleibt Handarbeit angesagt.

Mit dem Finger aufgetragen: Elsterglanz Chrompolitur
Mit dem Finger aufgetragen: Elsterglanz Chrompolitur

Nach einer kurzen Einwirkzeit fing ich an mit einem Microfastertuch[4] die Politur abzureiben. Die Microfasertücher bekomme ich immer geschenkt. Ein Tuch pro Autowäsche in der Waschstraße meiner Wahl. Daher muss ich mir die gar nicht kaufen (und habe inzwischen eine Sammlung zur Auswahl).

Ein wenig einwirken lassen
Ein wenig einwirken lassen

An besonders hartnäckigen Flecken beziehungsweise schwarzen Punkten helfe ich ein wenig mit dem Fingernagel nach. Mit Politur lösen sich die Punkte dann vom Chrom – ohne nicht. Schon mehrfach ausprobiert. Die Politur kommt also den Herstellerangaben nach und wirkt fettlösend und somit auch vorzüglich gegen die Teerflecken.

Schon nach dem ersten Durchgang deutlich besser
Schon nach dem ersten Durchgang deutlich besser

Nach dem ersten Durchgang ist der größte Teil der Verschmutzungen schon im Microfasertuch gelandet. Da die Verschmutzung an der Stelle vom Endschalldämpfer größer war, ist noch ein zweiter Durchgang mit Elsterglanz notwendig gewesen.

Ein paar Flecken waren hartnäckiger – auch sie kommen noch dran
Ein paar Flecken waren hartnäckiger – auch sie kommen noch dran

Aber auch schon nach dem ersten Durchgang kann sich das Resultat sehen lassen, oder? Das »Innenleben« vom originalen Endschalldämpfer der BMW R 1150 GS kann man übrigens nicht polieren. Es ist aus Edelstahl. Wer es aufhübschen will kann dies mit Anti-Blau[5] machen – aber das ist eine andere Geschichte (einfach dem Link zum Beitrag folgen).

Nur mit der Hand poliert, keine Maschine im Einsatz
Nur mit der Hand poliert, keine Maschine im Einsatz

Auf der »not so dark side of the Endschalldämpfer« sind natürlich auch Verunreinigungen zu finden gewesen. Die waren aber beim ersten Durchlauf mit Elsterglanz »Chrompolitur« bereits vollständig entfernt. Nicht zuletzt weil diese Seite vom Endschalldämpfer deutlich häufiger eine Behandlung mit der Poliur erhalten hat wenn sich wieder nach einer mehrtägigen Tour einiges angesammelt hatte.

Produziert wurde der Pott 1999 im Mai
Produziert wurde der Pott 1999 im Mai

Produktionsjahr und -monat lassen sich am Endschalldämpfer der BMW R 1150 GS ablesen: Mai 1999. 21 Jahre alt ist der originale Pott also inzwischen geworden. »Happy birthmonth to you« – den Tag kann man ja leider nicht ermitteln.

Darf meiner Meinung nach in keiner Werkstatt fehlen
Darf meiner Meinung nach in keiner Werkstatt fehlen

Von Elsterglanz gibt es auch noch weitere Produkte für andere Putz- beziehungs Einsatzzwecke. Die Chrompolitur ist laut Hersteller »fettlösend, säurefrei, nicht ätzend und dadurch materialschonend« und daher »reinigt, poliert, konserviert« sie so gut.

Produziert werden die Produkte mit dem Markennamen Elsterglanz von der Firma Ahrenshof in Zwochau (bei Leipzig). Alle Produkte im Überblick sind auf der Website vom Hersteller[6] zu finden.



Kommentare

Peter M.Peter M. | https://motorradreiseecuador.hpage.de/
schrieb am 19.05.20 um 22:52 Uhr:


Elsterglanz gibt´s 1x im Jahr bei ALDI im Angebot:
-schwarz
-rot
-blau
Habe immer ein Paar Tuben auf Vorrat...

Wobei: Autosol ist besser!


X_FISHX_FISH | https://www.600ccm.info
schrieb am 19.05.20 um 23:38 Uhr:


Bis jetzt habe ich beim Aldi Süd nie Elsterglanz gesehen – weil nur 1x im Jahr im Sortiment vermute ich.

Aber wie viele Tuben brauchst du denn als Vorrat? Mir reicht ja eine schon sehr lang.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 16.05.2020
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


Regionale Unterschiede beim Blutspenden?

Was »Baden-Württemberg-Hessen« von »Bayern« unterscheidet


Umweltzone: Das Leben und Fahren im Grenzgebiet

Ein Fluss kann den Unterschied machen was zulässig ist


Kofferhalter von batangacase.com

Günstige Alternative zu GFK: Eishockey Pucks


Sturzbügel Suzuki GSF 1200 (GV75A) »Kult«

Die ersten Teile für die neue (alte) Maschine


Passknacker­poster­aufkleber (DIN A6) zu verschenken

Es gibt etwas gratis – aber nur neun Mal!


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.05038 Sekunden.