www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Optische Aufwertung Tankpad aus Carbon Montage des Hitzeschutzblechs Tankpad aus Carbon – 48 Monate sind vergangen Ein Hitzeschutzblech für die Suzuki GSF 1200 Zwei größere Schlauchschellen aus Edelstahl Montage des Hitzeschutzblechs Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl Montage der Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl Check des Unfallschadens – doch nicht ganz so schlimm Ersatzteile für die Suzuki GSF 1200 Neue Maschine – alte Sünden Bereifung Bridgestone Battlax BT 45 und XJ 600 S/N Gebrauchte Felgen kaufen Elektrik R 1150 GS: Batterie ausbauen – Tank bleibt drauf R 1150 GS: Leuchtmittel Abblendlicht tauschen Interessante Entdeckung am Batteriepol Steckdose für das Bordnetz nachrüsten USB-Ladeadapter für's Motorrad: Stromaufnahme Vom Kabelbaum und einer Streuscheibe in Scherben Fehlersuche im Kabelbaum XJ 600 S/N: Reparatur Blinkerschalter YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A) Motor F 800 R: Luftfilter tauschen R 1150 GS: Luftfilter tauschen – Tank bleibt drauf R 1150 GS: Zündkerzenwechsel (Einzelzünder) Luftfilterwechsel Yamaha XJ 600 S/N Neue Gummis für den Luftfilterkasten Remus Genesis Typ G1 [e4] 1011 für BMW R 1150 GS Literatur Haynes: Yamaha XJ 600 S Diversion / Seca II und XJ 600 N Verkleidung und Sitzbank F 800 R: Schließzylinder am Heck (Sitzbankschloss) tauschen R 1150 GS: MRA Windschild (zweiteilig, einstellbar) R 1150 GS: Windschild vor weiterem Einreißen schützen Kunststoffreparatur durch »Verschweißen« XJ 600 S/N: Heckverkleidung (einteilig) XJ 600 S/N: Verkleidung abbauen (1995) XJ 600 S: Verkleidung der Front abbauen (1994) (Provisorische) Reparatur der Verkleidung Soziusgriffe und eine lädierte Sitzbank Herbstputz unter der Sitzbank Sturzpads, -bügel und sonstiger Schutz R 1150 GS: Schutzblech für Bremspumpe und Anschluss R 1150 GS: Heed Sturzbügel »Bunker« (unboxing) R 1150 GS: Montage des Sturzbügels von Heed Heed »Full Bunker« Sturzbügel an meiner R 1150 GS ADV Heed »Full Bunker« Sturzbügel – der erste heftige Test Sturzbügel an der XJ 600 S »abgefault« Sturzpad von GSG für die Yamaha XJ 600 S/N Montage der Sturzpads von GSG Sturzbügel Suzuki GSF 1200 (GV75A) »Kult« Werkzeug Ein »Bowdenzugöler« im Einsatz Sonstiges Airhawk 2 Sitzkissen Analoguhr nachrüsten (kostengünstig) R 1150 GS: Griffgummis tauschen (mit Griffheizung) R 1150 GS: Seitenständerauflagevergrößerung R 1150 GS: Tachowelle tauschen Ersatzteile für die Suzuki GSF 1200 Extravaganter Kennzeichenhalter für die GSF 1200 Fußrasten von R100R an R 11x0 GS? Fußrastengummis für die R 1150 GS Fußrasten von LSL für die XJ 600 LSL Fußrasten für die Yamaha XJ 6 (F) Gammel unter dem Hitzeschutzband GSF 1200: Kupplungsnehmerzylinder tauschen Der neue Nehmerzylinder an der GSF ist montiert Perlenauflage für den Sitz Radlager für die XJ 600 S/N deutlich günstiger kaufen Rost und sonstiger Gammel Rost und sonstiger Gammel Schrauben tauschen oder weiter­verwenden? Seitenständerfußvergrößerung für die Yamaha XJ 6 XJ 600 S/N: Kofferträger und Gepäckbrücke entrosten YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A) Anbrechende Motorradsaison: Ist die Maschine fit?

Filter mit oder ohne Dichtung bei Louis ? Und was ist 1/2" bei Polo?

Ölfilter und Ölfilterschlüssel

Home » Wartung » Flüssigkeiten

Beim Ölfilterkauf kann man eigentlich nicht viel verkehrt machen? Wenn man das passende Modell für die Maschine herausgesucht hat, braucht man nur noch nach dem Preis zu schauen oder geht – weil es sich nur um ein paar Euro dreht – einfach zum nächstbesten Händler? Tja... Die Zeiten sind anscheinend vorbei.

Eigenlich wollte ich bei Louis die Rabattaktion zum »Indian Summer« nutzen und einen Ölfilter für den nächsten Wechsel in der Garage ins Regal stellen. Louis hat Filter von Champion[1] im Sortiment, also Markenware welche weit verbreitet ist.

Erste Lektion: Lieber mal nachschauen was die Kundenbewertungen so sagen. Zu meiner großen Verwunderung waren Ölfilter teilweise negativ (mit nur einem Stern) bewertet. In den Kommentaren konnte man nachlesen, dass Kunden den Filter erhalten haben, aber die Dichtung gefehlt hat.

Champion F203 (alte Artikelnummer F304-F306)
Champion F203 (alte Artikelnummer F304-F306)
Champion Ölfilter mit Dichtring (Schutzhülle entfernt
Champion Ölfilter mit Dichtring (Schutzhülle entfernt

Für den neuen Saisonstart steht ein Ölwechsel bevor, hab für meine Yamaha XJ600 Bj. 90 wieder einen passenden Ölfilter X306 gebraucht... Also wie gewohnt zum LOUIS-Shop... Erschreckt musste ich allerdings feststellen, dass dieses Jahr keine O-Dichtringe mehr dabei sind... Weder die zwei kleinen, als auch der große O-Ring fehlen... Laut Aussage des netten Verkäufers: Gib et das nimmer. Den großen O-Ring musste man sich unter der Bestell-Nr. 10050239 für 1,99EUR extra kaufen... Ich finde eine Frechheit... Bei der Konkurenz mit dem großen P gibt es alles, wie in den letzten Jahren gewohnt, und dazu noch zu einem günstigeren Preis... Also aufpassen... Werde die Ware wieder zurückgeben und mein Geld auszahlen lassen.

Quelle: Bewertung für CHAMPION OELFILTER[2], Abgegeben von Benutzer sr68 am 16.05.2012

Laut Kommentar von Louis betrifft dies alle Ölfilter, auch die Produkte anderer Zubehörölfilteranbieter:

Sehr geehrter Kunde,

die Firma Champion hat sich entschieden, die O-Ringe genau wie alle anderen Zubehörfilteranbieter nicht mehr beizulegen. Ansonsten hätte der Preis für die Filter entsprechend angehoben werden müssen.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Was leider dabei nicht klar wird: Betrifft dies nur die Filtereinsätze (X306, Xnnn) oder alle Produkte von Champion, also auch die geschlossenen Ölfilter? Da könnte Louis eventuell ein wenig differenzieren und genauer antworten.

Der Champion COF203 auf dem Bild ist übrigens kein Fehlkauf. Die Produktbezeichnung hat sich beim Hersteller geändert[3], daher wird der Filter F306 nun als COF203 angeboten.

Da ich keine Lust auf Experimente und mögliche Diskussionen hatte, bin ich direkt zu Polo gefahren und habe dort den Champion Filter[4] geholt. Wie man auf dem Bild oben sehen kann inklusive Filter. Nebenbei bemerkt: Günstiger war er auch noch. Bei Louis werden 8,99 Euro aufgerufen, bei Polo kostet der gleiche Filter 7,95 Euro. Dort wird er auch noch unter der alten Bezeichnung »F306« im Sortiment geführt.

Ob der »COF203« bei Louis nun mit oder ohne Dichtung angeboten wird? Einfach selbst nachfragen. Bei Polo war der Verkäufer jedenfalls erstaunt und versicherte mir »bei uns haben alle Filter Dichtungen«.

Der vom Käufer bei Louis reklamierte Filter »X306« hat zumindest bei Polo im Onlineshop drei Dichtungen bei der Produktabbildung[5] und soll 4,95 € kosten. Bei Louis kostet der »X306« 4,99 € zuzüglich 1,99 € für die Dichtungen.

Beim Filter konnte Polo also schon einmal punkten. Wo ich dann schon da war, habe ich auch noch einen Ölfilterschlüssel[6] mitgenommen. Nein, nicht zum Anziehen des Ölfilters. Das wird mit der Hand erledigt. Zum Lösen ist er aber unter Umständen zwingend notwendig. Den alten Filter, welcher noch zu Zeiten des Vorbesitzers montiert wurde, habe ich an meiner XJ 600 S nicht mehr lösen können. Für eine Kette war zu wenig Platz, also blieb nur die Methode mit Schraubendreher und Dreikantschaber übrig. Gratis mit dabei: Eine riesige Sauerei.

Yamaha war so freundlich der XJ 600 S/N einen Fächerkrümmer zu gönnen. Blöderweise haben sie dahinter den Ölfilter platziert. Elegante, japanische Ingenieurskunst kollidiert mit Alltagstauglichkeit.

Daher die Anschaffung eines einfachen aber effektiven Werkzeugs in Form des Ölfilterschlüssels.

 Ölfilterschlüssel von Polo
Ölfilterschlüssel von Polo
Angeblich für 1/2"-Knarren
Angeblich für 1/2"-Knarren

Offensichtlich lag das gute Stück schon länger im Regal. Ähnlich aussehende Verpackungen habe ich jedenfalls schon lange nicht mehr bei Polo gesehen und wie man es der Beschriftung der Verpackung entnehmen konnte, war das Ding auch schon mal für einen Euro weniger im Sortiment anzutreffen.

Ölfilterschlüssel von Polo (ausgepackt)
Ölfilterschlüssel von Polo (ausgepackt)
Die Innenseite des Ölfilterschlüssels
Die Innenseite des Ölfilterschlüssels

Die Verarbeitung ist in Ordnung. Der Ölfilterschlüssel passt saugend-schmatzend auf den Filter von Champion. Wie gut er wirklich ist wird sich bei der Demontage des alten Ölfilters zeigen. Beim nächsten Ölwechsel werde ich darüber berichten können.

Die Variante welche ich erhalten habe ist verzinkt, die Ölfilterschlüssel eines Mitbewerbers sind lediglich lackiert. Da gefällt mir die verzinkte Variante doch ein wenig besser.

Ölfilterschlüssel auf Ölfilter von Champion
Ölfilterschlüssel auf Ölfilter von Champion
 »21mm« signalisiert: SW21 benötigt
»21mm« signalisiert: SW21 benötigt

Noch einmal die Angaben auf der Verpackung
Noch einmal die Angaben auf der Verpackung

Meine Rahsol Knarre mit der Bezeichnung »1593 U-2« aus Bundeswehrbeständen ist definitiv eine 1/2"-Knarre. Fällt ja auch schwer zu glauben das Gedore unter der Marke Rahsol Knarren mit erheblichen Mängeln vertreibt, oder? Zur Erinnerung noch einmal der Aufdruck der Polo-Verkaufsverpackung: »zum Anschluss an eine 1/2"-Knarre«.


Mit einer 21er Nuss lässt sich der Ölfilterschlüssel sicherlich bedienen. Wenn an der Nuss auch noch eine 1/2"-Knarre hängt, dann kann man mit einer 1/2"-Knarre den Ölfilterschlüssel bedienen. Ohne Nuss wird es aber schwierig, denn der Vierkant ist sicherlich irgendwas – aber nicht für 1/2"-Knarren. Ich mutmaße einfach mal, dass es 3/8" sind.

Knarre von Rahsol und der Ölfilterschlüssel
Knarre von Rahsol und der Ölfilterschlüssel
Das ist definitiv keine 1/2"-Aufnahme
Das ist definitiv keine 1/2"-Aufnahme

Meine 21er Nuss ist gerade mal wieder verliehen. Aber dank Messschieber und Test mit einer 20,8er Vielzahnnuss: Ja, die Angabe »SW21« und die eingeprägte Angabe »21mm« passen tatsächlich zum angeschweißten Sechskant.

Zündkerzennuss 20,8mm
Zündkerzennuss 20,8mm
Zündkerzennuss 20,8mm
Zündkerzennuss 20,8mm

Natürlich ist die 20,8 mm Zündkerzennuss nicht optimal. Sie sollte nur als Anschauungsbeispiel dienen wie der Ölfilterschlüssel in Aktion aussehen könnte. Meine lange 21 mm Nuss ist – wie schon erwähnt – gerade mal wieder verliehen. Bis zum Ölwechsel wird sie aber wieder da sein.

Wer keine 3/8"-Knarre besitzt, kann sich beispielsweise einen Adapter von 3/8" außen auf 1/2" innen kaufen. Dann braucht man auch keine Nuss mit 21 mm.

Ölfilterschlüssel mit langer Nuss
Ölfilterschlüssel mit langer Nuss
Gelenk, Verlängerungen und Knarre – alles 1/2"
Gelenk, Verlängerungen und Knarre – alles 1/2"

Würde eigentlich bei mir auch Sinn machen. Schließlich sind für 1/2" diverse Verlängerungen, Gelenke und natürlich die gute Knarre von Rasol vorhanden.



Kommentare

LotharLothar | https://www.lothar-schiefer.de
schrieb am 03.03.19 um 10:36 Uhr:


Dank Platzierung inmitten des Fächerkrümmers ist das Anziehen des Ölfilters von Hand ("handfest") kaum zu leisten, wenn die Maschine nicht auf einer Hebebühne steht. Vollendete Ingenieurskunst halt. Zumindest ich schaffe das nicht, vielleicht bin ich auch nicht gelenkig genug
Laut Handbuch soll der Ölfilter mit einem Drehmoment von 17 Nm angezogen werden. Mit dem auch von dir verwendeten Schlüssel gelingt mir die Montage mit 17 Nm und Demontage ohne Probleme.


X_FISHX_FISH | https://www.600ccm.info
schrieb am 04.03.19 um 18:37 Uhr:


Undicht war bei mir bislang noch kein montierter Filter. Wie einfach (oder eben nicht) er montiert werden kann hängt vom Hersteller der Maschine ab. Bei meiner R 1150 GS ist er ja quasi im Motoblock versenkt. Ohne Ölfilterschlüssel ist man da ziemlich aufgeschmissen.

Merke: Selbst wenn kein Krümmer im Weg ist kann es blöd laufen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 02.09.2012
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


Mora »Companion« (Messer von Morakniv)

Ein preiswertes Allzwecksmesser für Camping (mit Griff und Scheide in diversen Farben)


Buff Cyclone mit Windstopper

Halstuch/Balaclava für Ausfahrten (nicht nur) an kälteren Tagen


Unterwegs im Allgäu – am Freitag den 13.

Diesmal aber ohne Umfaller, dafür mit einem Rückzieher (zu viel Schnee)


Gepäckrolle befestigen mit »ROK-Straps«

Mehr als ein Spanngurt: Ein Spanngurt mit elastischem Anteil


Aufkleber für die Munitionskiste

Bunte Flaggen von fünf Ländern statt dem Schwarz der Kiste


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.05461 Sekunden.