www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Optische Aufwertung Tankpad aus Carbon Montage des Hitzeschutzblechs Tankpad aus Carbon – 48 Monate sind vergangen Ein Hitzeschutzblech für die Suzuki GSF 1200 Zwei größere Schlauchschellen aus Edelstahl Montage des Hitzeschutzblechs Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl Montage der Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl Check des Unfallschadens – doch nicht ganz so schlimm Ersatzteile für die Suzuki GSF 1200 Neue Maschine – alte Sünden Bereifung Bridgestone Battlax BT 45 und XJ 600 S/N Gebrauchte Felgen kaufen Elektrik R 1150 GS: Batterie ausbauen – Tank bleibt drauf R 1150 GS: Leuchtmittel Abblendlicht tauschen Interessante Entdeckung am Batteriepol Steckdose für das Bordnetz nachrüsten USB-Ladeadapter für's Motorrad: Stromaufnahme Vom Kabelbaum und einer Streuscheibe in Scherben Fehlersuche im Kabelbaum XJ 600 S/N: Reparatur Blinkerschalter YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A) Motor F 800 R: Luftfilter tauschen R 1150 GS: Luftfilter tauschen – Tank bleibt drauf R 1150 GS: Zündkerzenwechsel (Einzelzünder) Luftfilterwechsel Yamaha XJ 600 S/N Neue Gummis für den Luftfilterkasten Remus Genesis Typ G1 [e4] 1011 für BMW R 1150 GS Literatur Haynes: Yamaha XJ 600 S Diversion / Seca II und XJ 600 N Verkleidung und Sitzbank F 800 R: Schließzylinder am Heck (Sitzbankschloss) tauschen R 1150 GS: MRA Windschild (zweiteilig, einstellbar) R 1150 GS: Windschild vor weiterem Einreißen schützen Kunststoffreparatur durch »Verschweißen« XJ 600 S/N: Heckverkleidung (einteilig) XJ 600 S/N: Verkleidung abbauen (1995) XJ 600 S: Verkleidung der Front abbauen (1994) (Provisorische) Reparatur der Verkleidung Soziusgriffe und eine lädierte Sitzbank Herbstputz unter der Sitzbank Sturzpads, -bügel und sonstiger Schutz R 1150 GS: Schutzblech für Bremspumpe und Anschluss R 1150 GS: Heed Sturzbügel »Bunker« (unboxing) R 1150 GS: Montage des Sturzbügels von Heed Heed »Full Bunker« Sturzbügel an meiner R 1150 GS ADV Heed »Full Bunker« Sturzbügel – der erste heftige Test Sturzbügel an der XJ 600 S »abgefault« Sturzpad von GSG für die Yamaha XJ 600 S/N Montage der Sturzpads von GSG Sturzbügel Suzuki GSF 1200 (GV75A) »Kult« Werkzeug Ein »Bowdenzugöler« im Einsatz Sonstiges Airhawk 2 Sitzkissen Analoguhr nachrüsten (kostengünstig) R 1150 GS: Griffgummis tauschen (mit Griffheizung) R 1150 GS: Seitenständerauflagevergrößerung R 1150 GS: Tachowelle tauschen Ersatzteile für die Suzuki GSF 1200 Extravaganter Kennzeichenhalter für die GSF 1200 Fußrasten von R100R an R 11x0 GS? Fußrastengummis für die R 1150 GS Fußrasten von LSL für die XJ 600 LSL Fußrasten für die Yamaha XJ 6 (F) Gammel unter dem Hitzeschutzband GSF 1200: Kupplungsnehmerzylinder tauschen Der neue Nehmerzylinder an der GSF ist montiert Perlenauflage für den Sitz Radlager für die XJ 600 S/N deutlich günstiger kaufen Rost und sonstiger Gammel Rost und sonstiger Gammel Schrauben tauschen oder weiter­verwenden? Seitenständerfußvergrößerung für die Yamaha XJ 6 XJ 600 S/N: Kofferträger und Gepäckbrücke entrosten YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A) Anbrechende Motorradsaison: Ist die Maschine fit?

Sicherer Stand auch auf Schotter und anderem weichen Untergrund

Seitenständerfußvergrößerung für die Yamaha XJ 6

Home » Wartung/Reparatur » Umbauten/Reparaturen

Ich bin über einige Beiträge in Foren auf die eleganten aber auch sehr teuren Vergrößerungen für den Seiten­ständer­fuß gestoßen. Da ich meine Maschine unterwegs auch immer wieder mal auf weichem Untergrund, zum Beispiel Schotter abstelle, erhoffe ich mir durch die Montage einer solchen Auflagen­ver­größerung einen sicheren Stand meiner Maschine.

Nur: Welches Produkt soll man kaufen? Von SW-Motech[1] gibt es beispielsweise für die diversen Yamaha MT eine Unterlage für rund 40 bis 50 Euro. Blöderweise heißt es bei meiner XJ »[für] YAMAHA XJ6 DIVERSION, Bj. 2009 - (RJ192/RJ22) existiert keine Artikelvariante«.

Nach ausgiebiger Suche im Internet bin ich auf ein Angebot[2] gestoßen, welches eine Vergrößerung für Yamaha MT07, XJ6, FZ6 und FZ6R darstellt. Bisher hatte ich jedoch keinerlei Erfahrungen mit »AliExpress«. Auf den Produktabbildungen sah die in vier Farben (schwarz, rot, gold und blau) erhältliche Vergrößerung aus Aluminium gut aus. Der Preis ebenfalls: 13,58 USD.

China-Seitenständervergrößerung für die XJ6
China-Seitenständervergrößerung für die XJ6
Drei Schrauben, schwarz eloxiertes Aluminium
Drei Schrauben, schwarz eloxiertes Aluminium


Da keine zusätzlichen Versandkosten anfallen lag der Preis bei etwa 13 Euro (ich habe per Sofortüberweisung den Betrag bezahlt, es gibt noch diverse andere Möglichkeiten). Unterwegs war der Umschlag mit der Seitenständervergrößerung lediglich 12 Tage von China nach Österreich.

Die Qualität des Produkts würde ich als »normal« bezeichnen. Es wirkt alles ordentlich verarbeitet, keine scharfe Kanten. Vielleicht hätte man es noch ein wenig eleganter im Bezug auf die Form machen können, denn bei einer gewissen Schräglage sitzt man leider auf. Später mehr dazu.

Befestigt wird die Vergrößerung drei M5 Senkschrauben und einer trichterförmigen U-Scheibe.

Die Unterseite zerkratzt leider schnell
Die Unterseite zerkratzt leider schnell
Unterlage im montierten Zustand
Unterlage im montierten Zustand


Die Unterlage ist, wie in der Produktbeschreibung angegeben, aus schwarz eloxiertem Aluminium. Dieses bekanntlich hauchdünne Eloxal wird im Alltag leider sehr schnell zerkratzt.

Ist der Ständer bei meiner XJ6 hochgeklappt, sieht man bereits jetzt nach relativ wenig Einsatz deutliche Kratzer an der Unterseite. Natürlich wird dies noch dadurch verstärkt da der Kontrast zwischen dem schwarz eloxierten Bereich und den silbern funkelnden zerkratzten Stellen sehr deutlich ist.

Ein Nachteil ist auch, dass bei erreichen einer gewissen Schräglage, die Ständervergrößerung am Asphalt aufsetzt. Dies passiert aber erst, wenn die Schleifnippel schon ziemlich angekratzt sind (Die Kugel der Nippel zur Hälfte weggeschliffen).

Abhilfe für Bastler: Die Feile an der Vergrößerung anlegen, eine Rundung feilen und anschließend wieder mit der schwarzen Sprühdose kaschieren. Funktioniert natürlich nicht ganz so unauffällig bei gold, blau oder rot eloxierter Vergrößerung.

Flotte Kurvenfahrt: Das Alu leidet
Flotte Kurvenfahrt: Das Alu leidet
Schraube M5 und U-Scheibe der Vergrößerung
Schraube M5 und U-Scheibe der Vergrößerung


Der Innensechskant der wohl sehr weichen M5 Schrauben »nudelt« sehr leicht aus. Da ich die Vergrößerung noch Mal ab- und wieder angebaut habe, ist dies leider schon passiert. Natürlich sind die Schrauben eine gängige Größe und für ein paar Cent kann man sie in einem Baumarkt einfach nachkaufen und ersetzen. Ein wenig Schraubensicherungslack[3] kann dann im Einkaufswagen auch nicht schaden.

Vergleich der Neigung ohne und mit Vergrößerung
Vergleich der Neigung ohne und mit Vergrößerung

Für einige sicherlich auch interessant: Wie »weniger schräg« steht denn die Maschine wenn man die Unterlage montiert hat?

Bei einigen Modellen aus Kunststoff mit 10 mm Materialstärke (oder mehr) steht die Maschine natürlich auch entsprechend etwas weniger geneigt auf dem Seiten­ständer.


Das Bild oben zeigt im direkten Vergleich wie es ohne und mit der China-Unterlage aussieht. Die Materialstärke von etwa 6 mm verändert die Schräglage der abgestellten Maschine nur geringfügig. Je nachdem was es für ein Untergrund ist (Schotter, Erde beziehungsweise Wiese), sinkt die Maschine auch entsprechend ein.

Die Auflage selbst ist etwa 10 mm dick. Die Einfräsung, in welcher originale Ständerauflage drin sitzt, ist etwa 4 mm tief. Das heißt die Schräglagenveränderung verändert sich nur um indirekt 6 mm.

Beim Abstellen auf weichem beziehungsweise losem Untergrund hilft diese Vergrößerung ganz bestimmt. Ich bin überzeugt davon, dass die teureren Vergrößerungen auch nicht viel besser sein können. Auch bezüglich der Kratzer auf der Unterseite: Asphalt ist nunmal widerstandsfähiger als Aluminium.

Mein persönliches Fazit: Für diesen Preis und bei der kurzen Lieferzeit von knapp zwei Wochen finde ich das Teil vollkommen in Ordnung. Die Vergrößerung der Auflagefläche empfehle ich jedem, der öfter Mal auf Schotter oder Erde sein Motorrad abstellen will oder muss.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 30.06.2016
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.03223 Sekunden.