Kennzeichnungen auf Blinkergläsern

Welcher Blinker darf wohin?

Home » Wartung/Reparatur » Beleuchtung

Die neuen Blinker für meine GSF 1200 sind da. Ein Paar »Arrow« von Shin Yo[1]. Sie hatten Lieferrückstand, daher musste ich eine Woche darauf warten. Da hätte ich wohl gleich bei Amazon bestellen sollen? Teurer wären sie dort jedenfalls auch nicht gewesen.

Bei Polo[2] kosten sie übrigens derzeit 12,99 Euro als Paar. Das kostet so mancher LED-Blinker mit gleichen Dimensionen einzeln. Dafür hätten die dann aber vielleicht ein klares Glas und wären nicht orange eingefärbt.

Warum schon wieder neue Blinker? Nun ja... Genau genommen zum ersten Mal neue Blinker. Die Kellermann Micro 1000[3] waren ja schließlich gebraucht. Notwendig wurde der Kauf, weil sie ein wenig länger sein mussten als die Kellermann Micro 1000. Warum ist weiter unten auf der Seite zu finden.

Das eigentliche Thema im heutigen Blogbeitrag soll sein, auf was man beim Kauf von Blinkern achten muss. Nämlich ob sie nur vorne beziehungsweise nur hinten montiert werden dürfen oder ob die Montage für beide Orte zulässig ist.

Dies ist eigentlich einfach zu erkennen, denn eine »11« und eine »12« auf dem Glas des Blinkers dienen als Kennzeichnung.

Shin Yo »Arrow« Miniblinker 21 Watt (lang)
Shin Yo »Arrow« Miniblinker 21 Watt (lang)
Mit 21 Watt Halogen Leuchtmittel
Mit 21 Watt Halogen Leuchtmittel


Gelegentlich wird die Länderkennung, beispielsweise »E11« mit der Kennung für die Montage verwechselt. »E11« steht für »Zulassung des Bauteils ist in Grossbritannien erfolgt«. Die für die Identifizierung vom Montageort zulässigen Kennziffern haben kein »E« als Präfix.

Blinker für vorne und hinten: »11 12«
Blinker für vorne und hinten: »11 12«

Daher habe ich auf dem Bild links die Kennzeichung auf den neuen Blinkern deutlich hervorgehoben.

Die Angabe »11 12« bedeutet, dass die Blinker sowohl nach vorne wie auch nach hinten gerichtet zulässig sind. Sie dürfen also an Front und Heck verbaut werden.



Befindet sich nur eine »11« auf dem Glas, dann sind die Blinker nur für die Montage vorne zugelassen. Bei einer alleinstehenden »12« sind sie nur für hinten zugelassen.

Einige Blinker sind tatsächlich nur für die Montage am Fahrzeugheck zugelassen. Dann könnte es bei einer Verkehrkontrolle oder der Hauptuntersuchung ein Problem geben.

Notwendig wurde der Kauf von dem neuen Paar Blinker, weil die Strebe vom Givi Monorack F[4] den Kellermann Micro 1000 teilweise verdeckt.

Die Strebe vom Givi Monorack F...
Die Strebe vom Givi Monorack F...
...verdeckt einen Teil vom Kellermann Micro 1000
...verdeckt einen Teil vom Kellermann Micro 1000


»Ja, aber hattest du nicht schon genau die gleichen Miniblinker an deiner GSF 1200 als du sie gekauft hast?«

Nicht ganz. Beim Kauf waren Shin Yo »Arrow« mit kurzem Arm montiert. Die jetzt von mir erworbenen »Arrow« haben einen langen Arm und daher stehen sie weiter raus.

Am Spitzingsattel – mit den kurzen »Arrow«
Am Spitzingsattel – mit den kurzen »Arrow«
Lange und kurze »Arrow« Miniblinker
Lange und kurze »Arrow« Miniblinker


Ich weiß das es auch Adapter für die Kellermann Micro 1000 Miniblinker gibt. Allerdings hätten die um rund 25 mm nach außen versetzt werden müssen. Das würde dann auch ein wenig seltsam aussehen.

Was mir übrigens erst heute aufgefallen ist: Die beiden »Arrow« mit kurzem Arm hatten unterschiedliche Gehäuse. Ob Shin Yo die mal in unterschiedlichen Varianten angeboten hat? Keine Ahnung. Am Heck montiert ist mir das nie aufgefallen. Auch bei der Demontage nicht.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.