Lebensdauer beziehungsweise Laufleistung – es geht los

Bridgestone Battlax BT 45 und XJ 600 S/N

Home » Wartung/Reparatur » Umbauten/Reparaturen

Als ich meine XJ 600 S vor zwei Jahren beim Vorbesitzer abgeholt hatte[1], war der Vorderreifen an der Verschleißgrenze. Der Pneu auf der hinteren Felge war jedoch beinahe nagelneu. Vor wenigen Wochen habe ich im Rahmen des Kettenwechsels auch das Hinterrad ausgetauscht und eine gebrauchte Felge mit einem neuen Bridgestone Battlax BT 45 montiert. Fast auf den Tag genau zwei Jahre nachdem ich sie auf mich habe ummelden lassen[2].

Vorne hatte ich schon vor zwei Jahren beziehungsweise rund 7'500 km einen Battlax BT 45 aufziehen lassen. Dieser hat noch immer rund 4,1 mm Restprofil. Leider habe ich es seinerzeit versäumt die Profiltiefe direkt nach dem Kauf zu notieren.

Diesmal war ich gewappnet und darauf bezieht sich auch das »es geht los« bei der Überschrift des heutigen Beitrags. Gemäß der Angaben in den Foren sollten Vorder- und Hinterrad nun etwa gleichzeitig die Mindestprofilgrenze[3] erreichen. Wenn ich die XJ 600 S in den kommenden Monaten beziehungsweise Jahren noch so viel fahren kann (wird wohl eher 2015), werde ich immer wieder mal berichten wie es um die Profiltiefe bestellt ist.

107,17 Euro inkl. Montage für den BT 45
107,17 Euro inkl. Montage für den BT 45

Die Kosten für den BT 45 hinten hielten sich meiner meinung nach in Grenzen: 107,17 Euro inklusive Montage ohne Entsorgungspauschale für den Altreifen.

Der alte Reifen (Dunlop) ist auf der roten Felge verblieben, die wird mit ihm als Transport­schutz dann verkauft.


Nun aber zur Profiltiefe der beiden Reifen an meiner XJ 600 S. Der nagelneue BT45R hat eine Profiltiefe von etwa 6,9 mm. Gemessen in der Mitte mit einem Messschieber.

Messschieber (aka »Schieblehre«) im Einsatz
Messschieber (aka »Schieblehre«) im Einsatz
Noch viel Material beim neuen BT 45
Noch viel Material beim neuen BT 45


Knapp 6,9 mm Profiltiefe beim BT 45
Knapp 6,9 mm Profiltiefe beim BT 45

Aktueller Kilometerstand der XJ 600 S mit neuem Reifen am Heck: Rund 38'600 km (aufgerundet um wenige Kilometer).

Sobald die ersten 2'000 km gefahren sind, mache ich die erste Messung. Ich hoffe das wird noch dieses Jahr sein. Hoffentlich spielt das Wetter auch mit.



Wie eingangs schon geschrieben habe ich leider versäumt das volle Profil nach der Montage des neuen Reifens vorne zu messen.

Gleiche Prozedur beim vorderen Reifen
Gleiche Prozedur beim vorderen Reifen
Nach rund 7'500 km fehlt schon etwas Gummi
Nach rund 7'500 km fehlt schon etwas Gummi


4,1 mm Restprofil am Vorderrad mit BT 45
4,1 mm Restprofil am Vorderrad mit BT 45

Daher kann ich auch nur festhalten wie der aktuelle Stand ist. Nach rund 7'500 km hat der BT45F vorne noch rund 4,1 mm Restprofil.

Auch hier werde ich in 2'000 km berichten was ich noch messen konnte. Da erfahrungsgemäß der Reifen vorne deutlich länger hält wird wohl weniger Abrieb als hinten vorhanden sein.


Also dann: Drückt mir die Daumen für gutes Wetter wenn ich meine XJ 600 S an den beiden nächsten Wochenenden ein wenig durch Österreich über den einen oder anderen Pass fahren will.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.