www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Optische Aufwertung Tankpad aus Carbon Montage des Hitzeschutzblechs Tankpad aus Carbon – 48 Monate sind vergangen Ein Hitzeschutzblech für die Suzuki GSF 1200 Zwei größere Schlauchschellen aus Edelstahl Montage des Hitzeschutzblechs Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl Montage der Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl Check des Unfallschadens – doch nicht ganz so schlimm Ersatzteile für die Suzuki GSF 1200 Neue Maschine – alte Sünden Bereifung Bridgestone Battlax BT 45 und XJ 600 S/N Gebrauchte Felgen kaufen Elektrik R 1150 GS: Batterie ausbauen – Tank bleibt drauf R 1150 GS: Leuchtmittel Abblendlicht tauschen Interessante Entdeckung am Batteriepol Steckdose für das Bordnetz nachrüsten USB-Ladeadapter für's Motorrad: Stromaufnahme Vom Kabelbaum und einer Streuscheibe in Scherben Fehlersuche im Kabelbaum XJ 600 S/N: Reparatur Blinkerschalter YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A) Motor F 800 R: Luftfilter tauschen R 1150 GS: Luftfilter tauschen – Tank bleibt drauf R 1150 GS: Zündkerzenwechsel (Einzelzünder) Luftfilterwechsel Yamaha XJ 600 S/N Neue Gummis für den Luftfilterkasten Remus Genesis Typ G1 [e4] 1011 für BMW R 1150 GS Literatur Haynes: Yamaha XJ 600 S Diversion / Seca II und XJ 600 N Verkleidung und Sitzbank F 800 R: Schließzylinder am Heck (Sitzbankschloss) tauschen R 1150 GS: MRA Windschild (zweiteilig, einstellbar) R 1150 GS: Windschild vor weiterem Einreißen schützen Kunststoffreparatur durch »Verschweißen« XJ 600 S/N: Heckverkleidung (einteilig) XJ 600 S/N: Verkleidung abbauen (1995) XJ 600 S: Verkleidung der Front abbauen (1994) (Provisorische) Reparatur der Verkleidung Soziusgriffe und eine lädierte Sitzbank Herbstputz unter der Sitzbank Sturzpads, -bügel und sonstiger Schutz R 1150 GS: Schutzblech für Bremspumpe und Anschluss R 1150 GS: Heed Sturzbügel »Bunker« (unboxing) R 1150 GS: Montage des Sturzbügels von Heed Heed »Full Bunker« Sturzbügel an meiner R 1150 GS ADV Heed »Full Bunker« Sturzbügel – der erste heftige Test Sturzbügel an der XJ 600 S »abgefault« Sturzpad von GSG für die Yamaha XJ 600 S/N Montage der Sturzpads von GSG Sturzbügel Suzuki GSF 1200 (GV75A) »Kult« Werkzeug Ein »Bowdenzugöler« im Einsatz Sonstiges Airhawk 2 Sitzkissen Analoguhr nachrüsten (kostengünstig) R 1150 GS: Griffgummis tauschen (mit Griffheizung) R 1150 GS: Seitenständerauflagevergrößerung R 1150 GS: Tachowelle tauschen Ersatzteile für die Suzuki GSF 1200 Extravaganter Kennzeichenhalter für die GSF 1200 Fußrasten von R100R an R 11x0 GS? Fußrastengummis für die R 1150 GS Fußrasten von LSL für die XJ 600 LSL Fußrasten für die Yamaha XJ 6 (F) Gammel unter dem Hitzeschutzband GSF 1200: Kupplungsnehmerzylinder tauschen Der neue Nehmerzylinder an der GSF ist montiert Perlenauflage für den Sitz Radlager für die XJ 600 S/N deutlich günstiger kaufen Rost und sonstiger Gammel Rost und sonstiger Gammel Schrauben tauschen oder weiter­verwenden? Seitenständerfußvergrößerung für die Yamaha XJ 6 XJ 600 S/N: Kofferträger und Gepäckbrücke entrosten YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A) Anbrechende Motorradsaison: Ist die Maschine fit?

Edelstahl ist es – daher kann man es auch pflegen

Material vom Vorschalldämpfer/Kat der BMW R 1150 GS?

Home » Wartung/Reparatur » Pflege

Während der Wintermonate hatte ich mich ein wenig zu den Auspuffanlagen für die R 1150 GS eingelesen. Nicht weil ich unbedingt eine klangliche Veränderung wünsche, sondern weil vieles an meiner R 1150 GS inzwischen 17 Jahre alt ist (mal abgesehen von der Front, die ist ja mindestens 2 Jahre jünger ).

Sollten die Werte (Abgas und/oder Lautstärke) bei der nächsten Abgasuntersuchung im Rahmen der dieses Jahr anstehenden Haupt­unter­suchung nicht passen, müsste ich wohl wieder mal den Geldbeutel aufmachen.

Primär hatte mich interessiert aus welchem Material der originale Vor­schall­dämpfer samt Katalysator bei der R 1150 GS gefertigt sind. Leider bin ich im Web nicht wirklich fündig geworden, habe aber viele matt glänzende Vorschalldämpfer von geschlachteten R 1150 GS finden können. Teilweise mit über 80'000 km Laufleistung aber in optisch deutlich ansprechenderem Zustand als das Ding, was bei meiner BMW unten dranhängt.

Der »Brotkasten« unter der BMW (Vorschalldämpfer/Kat)
Der »Brotkasten« unter der BMW (Vorschalldämpfer/Kat)
Magnetisch ist der Brotkasten also nicht
Magnetisch ist der Brotkasten also nicht

Wenn's braun anläuft kann es schon mal kein Aluminium sein. Also bleiben noch Stahl und Edelstahl übrig. Für Stahl sieht es auch nicht »schlimm genug« aus, also mal eben den Magneten von einem geschlachteten Lautsprecherchassis an das Metall gehalten – und nichts passiert.

Na, dann muss es wohl Edelstahl sein!

Für Edelstahl habe ich ja schon was: Das gute Autosol Anti Blau[1], welches beim blau angelaufenen und mit »Bananenflecken« (mit braunen Punkten) übersähten Fächerkrümmer meiner XJ 600 S schon gute Dienste[2] geleistet hat.

Autosol »Anti Blau«
Autosol »Anti Blau«
Schon nach 10 Sekunden sieht man was
Schon nach 10 Sekunden sieht man was

Ein wenig »Anti Blau« auf den Streifen, welchen ich von einem Schwamm abgeschnitten habe. Dann die Oberfläche erst mal sanft bearbeiten, schon verfärbt sich der Schwamm bräunlich, bereits nach den ersten 10 Sekunden »Einmassieren« kommt wieder ein wenig Metallglanz zum Vorschein.

Also bearbeite ich abwechseln mit dem Schwämmchen mit »Anti Blau« und einem alten Lappen die Oberfläche des »Brotkastens«. Siehe da, da kommen sogar nach und nach Buchstaben zum Vorschein.

Da kommen sogar Buchstaben zum Vorschein
Da kommen sogar Buchstaben zum Vorschein
»Auftragen – Polieren, Daniel San!«
»Auftragen – Polieren, Daniel San!«

Ich habe einfach noch ein wenig weiter abwechselnd »Anti Blau« mit dem Schwamm aufgetragen und nach kurzer Einwirkzeit mit einem Lappen abgewischt. Wer viel Freizeit hat (beispielsweise weil es draußen regnet) und der Rest vom Motorrad keine weitere Pflege braucht: Einfach mit »Anti Blau« wieder den »Brotkasten« aufhübschen. Interessiert vermutlich niemanden wie der tatsächlich aussieht, aber bevor es einem zu langweilig ist?

Wie wenig Material abgenommen wird ist zu erkennen
Wie wenig Material abgenommen wird ist zu erkennen
Mit zu viel Freizeit kann man ihn hübsch machen
Mit zu viel Freizeit kann man ihn hübsch machen

Nach der Behandlung mit Autosol habe ich die Oberfläche noch mit einem feuchten Lappen abgewischt und so die Rückstände vom säurehaltigen »Anti Blau« entfernt.

Natürlich sieht es jetzt etwas seltsam aus: Unten wieder (einigermaßen) schön, obendrauf weiterhin der Zahn der Zeit, welcher vermutlich schon seit 17 Jahren dort genagt hat. Na, die nächste Regenzwangspause wird schon kommen. Dann kann ich ja weitermachen – wenn es mich noch mal reizen sollte.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 18.05.2017
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


Rückenprotektor ist bei der Prüfung Pflicht?

Ja, gemäß FeV Anlage 7 Nr. 2.2.18 (Version vom 1. Mai 2014) ist dem so


Eine Ehrennadel für 5 Liter

Der Blutspendedienst Baden-Württemberg - Hessen ehrt mich


Vom Verbrauch mit E10 und der Riedbergstraße

Resümee nach über 4'000 km – und Bilder einer Tagestour


Montage der Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl

Zwei Schrauben lösen und wieder anziehen, mehr ist es nicht


Motorrad-Jeansjacke von Spidi

»Aus versehen gekauft« (höhere Gebote wurden zurückgezogen)


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.0603 Sekunden.