www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Optische Aufwertung Tankpad aus Carbon Montage des Hitzeschutzblechs Tankpad aus Carbon – 48 Monate sind vergangen Ein Hitzeschutzblech für die Suzuki GSF 1200 Zwei größere Schlauchschellen aus Edelstahl Montage des Hitzeschutzblechs Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl Montage der Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl Check des Unfallschadens – doch nicht ganz so schlimm Ersatzteile für die Suzuki GSF 1200 Neue Maschine – alte Sünden Bereifung Bridgestone Battlax BT 45 und XJ 600 S/N Gebrauchte Felgen kaufen Elektrik R 1150 GS: Batterie ausbauen – Tank bleibt drauf R 1150 GS: Leuchtmittel Abblendlicht tauschen Interessante Entdeckung am Batteriepol Steckdose für das Bordnetz nachrüsten USB-Ladeadapter für's Motorrad: Stromaufnahme Vom Kabelbaum und einer Streuscheibe in Scherben Fehlersuche im Kabelbaum XJ 600 S/N: Reparatur Blinkerschalter YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A) Motor F 800 R: Luftfilter tauschen R 1150 GS: Luftfilter tauschen – Tank bleibt drauf R 1150 GS: Zündkerzenwechsel (Einzelzünder) Luftfilterwechsel Yamaha XJ 600 S/N Neue Gummis für den Luftfilterkasten Remus Genesis Typ G1 [e4] 1011 für BMW R 1150 GS Literatur Haynes: Yamaha XJ 600 S Diversion / Seca II und XJ 600 N Verkleidung und Sitzbank F 800 R: Schließzylinder am Heck (Sitzbankschloss) tauschen R 1150 GS: MRA Windschild (zweiteilig, einstellbar) R 1150 GS: Windschild vor weiterem Einreißen schützen Kunststoffreparatur durch »Verschweißen« XJ 600 S/N: Heckverkleidung (einteilig) XJ 600 S/N: Verkleidung abbauen (1995) XJ 600 S: Verkleidung der Front abbauen (1994) (Provisorische) Reparatur der Verkleidung Soziusgriffe und eine lädierte Sitzbank Herbstputz unter der Sitzbank Sturzpads, -bügel und sonstiger Schutz R 1150 GS: Schutzblech für Bremspumpe und Anschluss R 1150 GS: Heed Sturzbügel »Bunker« (unboxing) R 1150 GS: Montage des Sturzbügels von Heed Heed »Full Bunker« Sturzbügel an meiner R 1150 GS ADV Heed »Full Bunker« Sturzbügel – der erste heftige Test Sturzbügel an der XJ 600 S »abgefault« Sturzpad von GSG für die Yamaha XJ 600 S/N Montage der Sturzpads von GSG Sturzbügel Suzuki GSF 1200 (GV75A) »Kult« Werkzeug Ein »Bowdenzugöler« im Einsatz Sonstiges Airhawk 2 Sitzkissen Analoguhr nachrüsten (kostengünstig) R 1150 GS: Griffgummis tauschen (mit Griffheizung) R 1150 GS: Seitenständerauflagevergrößerung R 1150 GS: Tachowelle tauschen Ersatzteile für die Suzuki GSF 1200 Extravaganter Kennzeichenhalter für die GSF 1200 Fußrasten von R100R an R 11x0 GS? Fußrastengummis für die R 1150 GS Fußrasten von LSL für die XJ 600 LSL Fußrasten für die Yamaha XJ 6 (F) Gammel unter dem Hitzeschutzband GSF 1200: Kupplungsnehmerzylinder tauschen Der neue Nehmerzylinder an der GSF ist montiert Perlenauflage für den Sitz Radlager für die XJ 600 S/N deutlich günstiger kaufen Rost und sonstiger Gammel Rost und sonstiger Gammel Schrauben tauschen oder weiter­verwenden? Seitenständerfußvergrößerung für die Yamaha XJ 6 XJ 600 S/N: Kofferträger und Gepäckbrücke entrosten YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A) Anbrechende Motorradsaison: Ist die Maschine fit?

Zwei Jahre klebt es nun schon auf dem Tank

Tankpad aus Carbon – 48 Monate sind vergangen

Home » Wartung/Reparatur » Umbauten/Reparaturen

Als ich meine Yamaha XJ 600 S vor etwas über zwei Jahren beim Vor- beziehungsweise Erstbesitzer abgeholt hatte, war der Tank noch »nackt«. Ich wollte jedoch ein sogenanntes »Tankpad« haben. Nachdem ich schon auf meiner 125er ein Tankpad hatte, macht man sich weniger Sorgen wegen Kratzer oder Schleifspuren vom Reißverschluss der Jacke.

Für die XJ 600 S habe ich mir damals nach einiger Suche ein Tankpad aus Echtcarbon gekauft. In meinem Beitrag[1] den ich auf den Tag genau vor zwei Jahren online gestellt habe, gehe ich auf das Material und den günstigen Preis bereits ausführlich ein.

Was nun noch gefehlt hat ist ein Erfahrungsbericht wie sich das Tankpad in den letzten beiden Jahren so geschlagen hat.

Seit zwei Jahren klebt das Pad schon
Seit zwei Jahren klebt das Pad schon
Keine Ablösungserscheinungen vorhanden
Keine Ablösungserscheinungen vorhanden

Ich kann mein Fazit schon vornewegnehmen: Ich würde mir jederzeit wieder ein solches Tankpad beim gleichen Anbieter[2] kaufen. Denn es hat die letzten zwei Jahre alles überstanden: Regenfahrten, brütende Hitze im Sommer, Temperaturen deutlich unter 10°C (weil die XJ 600 S den Winter über in einer Scheune stand) und natürlich rund 10'000 km[3] mit mir auf der Sitzbank.

Im Gegensatz zu den PVC-Tankpads im »Carbonlook« konnte sich nichts verfärben oder ausbleichen. Das Pad sieht noch immer so aus wie vor zwei Jahren. Auch der Kleber hat gehalten. Ich musste keine Ecke oder Kante nachkleben.

Mal wieder ein Zwischenstopp in Dasing
Mal wieder ein Zwischenstopp in Dasing
Von mir noch immer bevorzugt: Burger King
Von mir noch immer bevorzugt: Burger King

Oben hatte ich erwähnt das das Tankpad nun beinahe seit 10'000 km seinen Dienst verrichtet. So ganz stimmt das leider nicht, denn die 10'000 km habe ich heute nicht ganz geschafft. Zwar fehlen nur noch wenige Kilometer im zweistelligen Bereich, aber ich musste mich heute beinahe so fühlen wie letztes Jahr im Juni[4] als ich an der gleichen Stelle einen Zwischenstopp eingelegt hatte.

Die 40'000 km waren heute nicht drin
Die 40'000 km waren heute nicht drin

Auf dem Tacho fehlen noch die rund 90 km von Dasing bis Neu-Ulm. Zu wenig um die 40'000 km Schwelle zu überschreiten. Aber: Das wird jetzt nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Aber auf einen kleinen Umweg hatte ich wirklich keine Lust mehr. Ich wollte nur noch heim und in die Badewanne steigen.


Trotz Belüftungssystem war es doch eben in der Motorradkluft mal wieder sehr warm. Dank zweier 1-Liter-Flaschen in einer der beiden Munitionskisten konnte der Flüssigkeitsverlust aber erfolgreich ausgeglichen werden.

Wieder daheim mit abmontiertem Topcase
Wieder daheim mit abmontiertem Topcase

Daher sieht man dann auch etwas zerzaust aus wenn man den Helm abnimmt. Aber das ist eben so nach rund 220 km – trotz einer kleinen Pause in Dasing.




Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 30.07.2013
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


Fröhliches Pässeknacken mit unschönem Ende

Fünf Bildernachweise und eine nun lädierte Suzuki GSF 1200


USB-Adapter für Motorrad modifizieren

Umbau vom Zigarettenanzünderanschluss zum kleinen DIN-Stecker


R 1150 GS: Instrumentenbeleuchtung tauschen

Es werde Licht – und das gleich vier Mal


Vignette aufkleben – meine (haltbare) Variante

Angeblich lösen sie sich im Regen? Bei mir nicht.


1/4" Knarre und 13er Steckschlüssel für den Verschluss

Ergänzung vom (Bord)Werkzeug für den Fall der Fälle


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.03153 Sekunden.