Gebrauchte Rasten sind günstiger als neue Gummis

Fußrastengummis für die R 1150 GS

Home » Wartung/Reparatur » Umbauten/Reparaturen

Was ist eigentlich aus meinem Plan im Mai des aktuellen Jahres geworden die Fußrasten an meiner R 1150 GS zu tauschen? Leider nicht viel. Ich habe noch immer keine Lösung für die fehlenden Bolzen und Federn gefunden. Aber ich habe inzwischen zwei Fußrasten einer R 1100 GS mit den Gummiauflagen (Teilenummer 46 71 1242109) gekauft. Die kommen jetzt an meiner R 1150 GS bis ich für die R100R Fußrasten eine saubere Lösung gefunden habe.

Wie schon im Mai geschrieben kosten die Gummis pro Stück laut Händler inzwischen rund 15 Euro. Da sich die Fußrasten der R 11x0 GS einfach wechseln lassen habe ich mich einfach dazu entschlossen nach günstigen gebrauchten Fußrasten mit Gummis zu suchen. Ich wurde fündig.

Mal wieder ein kleiner Karton mit viel Zeitungspapier
Mal wieder ein kleiner Karton mit viel Zeitungspapier
22,30 Euro inkl. Versand für die Fußrasten
22,30 Euro inkl. Versand für die Fußrasten


Für 22,30 Euro (inkl. Versand) habe ich nun zwei Fußrasten, welche zuvor an einer R 1100 GS aus dem Jahre 1995 ihren Dienst abgeleistet hatten. Nicht mit dabei: Bolzen, Splint und Feder. Aber das macht nichts. Da kann ich ja die vorhandenen Teile an meiner R 1150 GS verwenden und brauche sie nicht doppelt.

Die beiden Fußrasten samt Gummieinsatz
Die beiden Fußrasten samt Gummieinsatz
Sie stammen von einer '95er R 1100 GS
Sie stammen von einer '95er R 1100 GS


Die Fußrasten wären in einem »guten, gebrauchten Zustand mit Gebrauchsspuren«. Das trifft zu. Man sieht ihnen das Alter von mittlerweile 23 Jahren an. Natürlich auch den beiden Gummis.

Gebrauchsspuren sind natürlich vorhanden
Gebrauchsspuren sind natürlich vorhanden
Die beiden »Halteanker« vom Gummieinsatz
Die beiden »Halteanker« vom Gummieinsatz


Die Gummieinsätze aus den alten Fußrasten »herauszupopeln« dauert vermutlich deutlich länger als die Rasten einfach zu tauschen: Splint raus, Bolzen herausziehen und die Feder dabei auffangen, Raste wechseln, neuer Splint rein, fertig. Sollte in weniger als einer Minute zu schaffen sein.

Sich an den Gummieinsätzen mit ihren beiden »Gummiankern« abzumühen dauert bestimmt länger.

Altersbedinger Verschleiß: Risse im Gummi
Altersbedinger Verschleiß: Risse im Gummi

Bezüglich »Gebrauchsspuren« oder dem altbekannten »altersbedingten Verschleiß«: Natürlich sieht man auch den Gummis das Alter an. Ein wenig rissig ist einer der beiden geworden. Läuft für mich unter »rein optischer Makel«. Wer schaut sich während der Fahrt die Fußrasten an? Ich jedenfalls nicht.


Wie ich bei der ausgedehnten Tour am vergangenen Wochenende[2] feststellen konnte hat das AirHawk 2 Sitzkissen[3] auch noch den angenehmen Nebeneffekt das man etwas höher sitzt. Dadurch hat sich der Kniewinkel schon etwas verändert. Vielleicht brauche ich also gar nicht mehr die Fußrasten der R100R an meiner GS? Na, eigentlich will ich sie schon montiert haben. Dafür hatte ich sie mir ja gekauft.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.