www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Optische Aufwertung Tankpad aus Carbon Montage des Hitzeschutzblechs Tankpad aus Carbon – 48 Monate sind vergangen Ein Hitzeschutzblech für die Suzuki GSF 1200 Zwei größere Schlauchschellen aus Edelstahl Montage des Hitzeschutzblechs Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl Montage der Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl Check des Unfallschadens – doch nicht ganz so schlimm Ersatzteile für die Suzuki GSF 1200 Neue Maschine – alte Sünden Bereifung Bridgestone Battlax BT 45 und XJ 600 S/N Gebrauchte Felgen kaufen Elektrik R 1150 GS: Batterie ausbauen – Tank bleibt drauf R 1150 GS: Leuchtmittel Abblendlicht tauschen Interessante Entdeckung am Batteriepol Steckdose für das Bordnetz nachrüsten USB-Ladeadapter für's Motorrad: Stromaufnahme Vom Kabelbaum und einer Streuscheibe in Scherben Fehlersuche im Kabelbaum XJ 600 S/N: Reparatur Blinkerschalter YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A) Motor F 800 R: Luftfilter tauschen R 1150 GS: Luftfilter tauschen – Tank bleibt drauf R 1150 GS: Unterschiede an Kat und Endschalldämpfer R 1150 GS: Zündkerzenwechsel (Einzelzünder) Luftfilterwechsel Yamaha XJ 600 S/N Neue Gummis für den Luftfilterkasten Remus Genesis Typ G1 [e4] 1011 für BMW R 1150 GS Remus Genesis: Ersatzteile für die Montage Remus Genesis: Stehbolzen statt Schrauben in V2A Remus Genesis: Hülle »neu satinieren« Remus Genesis: Montage abgeschlossen Literatur Haynes: Yamaha XJ 600 S Diversion / Seca II und XJ 600 N Verkleidung und Sitzbank F 800 R: Schließzylinder am Heck (Sitzbankschloss) tauschen R 1150 GS: MRA Windschild (zweiteilig, einstellbar) R 1150 GS: Windschild vor weiterem Einreißen schützen Kunststoffreparatur durch »Verschweißen« XJ 600 S/N: Heckverkleidung (einteilig) XJ 600 S/N: Verkleidung abbauen (1995) XJ 600 S: Verkleidung der Front abbauen (1994) (Provisorische) Reparatur der Verkleidung Soziusgriffe und eine lädierte Sitzbank Herbstputz unter der Sitzbank Sturzpads, -bügel und sonstiger Schutz R 1150 GS: Schutzblech für Bremspumpe und Anschluss R 1150 GS: Heed Sturzbügel »Bunker« (unboxing) R 1150 GS: Montage des Sturzbügels von Heed Heed »Full Bunker« Sturzbügel an meiner R 1150 GS ADV Heed »Full Bunker« Sturzbügel – der erste heftige Test Sturzbügel an der XJ 600 S »abgefault« Sturzpad von GSG für die Yamaha XJ 600 S/N Montage der Sturzpads von GSG Sturzbügel Suzuki GSF 1200 (GV75A) »Kult« Werkzeug Ein »Bowdenzugöler« im Einsatz Sonstiges Airhawk 2 Sitzkissen Analoguhr nachrüsten (kostengünstig) R 1150 GS: Griffgummis tauschen (mit Griffheizung) R 1150 GS: Seitenständerauflagevergrößerung R 1150 GS: Tachowelle tauschen Ersatzteile für die Suzuki GSF 1200 Extravaganter Kennzeichenhalter für die GSF 1200 Fußrasten von R100R an R 11x0 GS? Fußrastengummis für die R 1150 GS Fußrasten von LSL für die XJ 600 LSL Fußrasten für die Yamaha XJ 6 (F) Gammel unter dem Hitzeschutzband GSF 1200: Kupplungsnehmerzylinder tauschen Der neue Nehmerzylinder an der GSF ist montiert Perlenauflage für den Sitz Radlager für die XJ 600 S/N deutlich günstiger kaufen Rost und sonstiger Gammel Rost und sonstiger Gammel Schrauben tauschen oder weiter­verwenden? Seitenständerfußvergrößerung für die Yamaha XJ 6 XJ 600 S/N: Kofferträger und Gepäckbrücke entrosten YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A) Anbrechende Motorradsaison: Ist die Maschine fit?

06/2000 wurden da ein paar Sachen geändert

R 1150 GS: Unterschiede an Kat und Endschalldämpfer

Home » Wartung/Reparatur » Umbauten/Reparaturen

»Da fehlt doch eine Schelle?« – mit dieser Frage fing alles an. Jetzt bin ich klüger: Ja, da fehlt eine Schelle. Entweder schon seit Februar 2000 oder weil einer der Vorbesitzer meiner BMW R 1150 GS zwischendurch mal einen anderen Endschalldämpfer verbaut hatte. Die Frage warum die Schelle fehlt, lässt sich also nicht mehr klären.

Dafür habe ich jetzt für alle die darüber stolpern oder für interessierte, regelmäßige Leserinnen und Leser einen Anlass einen Beitrag über die unerwarteten Eigenarten meiner BMW R 1150 GS zu schreiben.

Das während der Produktionszeit einer Maschine immer wieder Änderungen an den Maschinen vorkommen ist normal. Mal gibt es eine zusätzliche Bremsscheibe am Vorderrad und insgesamt vier Verkleidungsvarianten (natürlich alle nicht kompatibel zueinander) wie bei meiner XJ 600 S oder weniger auffällige Änderungen.

Zur letzten Kategorie gehört definitiv die Änderung an der Auspuffanlage. Denn als ich mich schlau gemacht habe was man bei einem Wechsel vom Endschalldämpfer an der BMW R 1150 GS beachten sollte findet man sehr viele Informationen – aber eben keine darüber, dass sich auch die Blende und deren Befestigung deutlich verändert hat.

Ob beziehungsweise wie das die BMW R 1100 GS betrifft und ob von der eventuell Teile für die ersten von September 1999 bis Juni 2000 produzierten R 1150 GS verwendet werden können? Leider muss ich hier passen. Vielleicht meldet sich dazu ja jemand im Kommentarbereich?

Funny fact am Rande: In nur rund vier Jahren Produktionszeit 1999 bis 2003 hat sich also bei der R 1150 GS mit ihren vielen verkauften Stückzahlen mehr getan als nur ein paar unterschiedliche Lackierungen und eine »Adventure« auf den Markt zu bringen.

Deeplink Die veränderte Blende (beziehungsweise das Original)

Laut den im Web verfügbaren Explosionszeichnungen (beispielsweise bei Leebmann[[cite:1]) gibt es eine Schelle »18 11 7 653 274«, welche ab 06/2000 nicht mehr verwendet wurde. Meine BMW hatte ihre Erstzulassung im März 2000 und die meisten Teile auf denen ein Datum gestempelt ist sind vom Februar 2000.

Für Modelle ab 06/2000 gibt es die »Blende mit Schelle« mit der Nummer »18 12 7 655 469«. Der Preisunterschied ist markant, kostet die »Schelle« doch nur 22,60 Euro (UVP inkl. MwSt.) und die »Blende mit Schelle« 132,01 Euro (UVP inkl. MwSt.).

Hier fehlt doch eine Schelle?
Hier fehlt doch eine Schelle?

Warum die »Blende mit Schelle« passen würde, aber nicht notwendig ist, klärt sich mit den nächsten Bildern. Leider liegt der letzte Putzvorgang unter der verchromten Blende schon wieder einige Zeit zurück – aber ich glaube das hätte ich nicht betonen müssen?

Ich sehe jedenfalls keine Schelle!
Ich sehe jedenfalls keine Schelle!

Jedenfalls sieht man auf dem Bild keine Schelle. Weder an der Blende noch sonstwo. Dafür sieht man schön wie es zwischen dem Endschalldämpfer und dem Kat (aka »Brotkasten«) schön »rausbläst«.

 Praktikant Microfasertuch und Dr. Best schreiten zur Tat
Praktikant Microfasertuch und Dr. Best schreiten zur Tat

Also dürfen ein wenig H20, Dr. Best und sein Sidekick Praktikant Microfasertuch ans Werk. Viel zu sehen außer ziemlich dunkel eingesiffter Metallteile gab es nämlich nicht wirklich.

Die Borsten schrubben den Dreck weg – nicht nur interdental
Die Borsten schrubben den Dreck weg – nicht nur interdental

Dank Dr. Best wurde die Sicht auf die Teile deutlich besser. Gut zu erkennen ist die nicht vorhandene Schelle, welche bei den Modellen ab 06/2000 nicht nur die Blende an ihrem Platz hält, sondern gleichzeitig auch den Endschalldämpfer mit dem Brotkasten (Sammler mit Kat) verbindet.

Blick vom Heck zur Front unter die verchromte Blende
Blick vom Heck zur Front unter die verchromte Blende

Dank der Detailaufnahme der Befestigung im Vordergrund wird deutlich, dass die Blende an einem Metallbügel direkt mit dem Brotkasten verschraubt ist.

Keine Schelle, die Schraube geht durch eine Lasche
Keine Schelle, die Schraube geht durch eine Lasche

Es ist sehr gut zu erkennen, dass die Laschen direkt am Brotkasten beziehungsweise dem zum Endschalldämpfer führenden Rohr verschweißt sind. Es müsste alles aus Edelstahl sein, denn es ist kein Gammel zu erkennen. Das der Brotkasten selbst aus Edelstahl ist, habe ich ja bereits getestet und in einem Beitrag beschrieben.[2]

Die Laschen sind mit dem »Brotkasten« verschweißt
Die Laschen sind mit dem »Brotkasten« verschweißt

Was habe ich also gelernt? Zunächst mal das ich keine »Blende mit Schelle« kaufen muss. Also schon mal 100 Euro weniger ausgeben. Sollte ich jemals einen neuen Brotkasten benötigen, muss ich entweder diese »Blende mit Schelle« ebenfalls gebraucht suchen oder aber einen der vermutlich nicht sonderlich zahlreich angebotenen Brotkästen mit Produktionsdatum zwischen August 1999 und Mai 2000 suchen.

Deeplink Der veränderte Endschalldämpfer (die Halterung)

BMW wäre nicht BMW wenn sich nicht auch der Endschalldämpfer verändert hat. Die offensichtlichste Veränderung ist die geänderte Aufnahme – mutmaßlich auch zu 06/2000 geändert. Bei meiner BMW R 1150 GS ist der Endschalldämpfer noch mit zwei Schrauben ohne Gummipuffer befestigt.

Beide Schrauben werden durch den Ausleger für die Soziusfußraste geführt. Eine oben, an welcher ab 06/2000 der Endschalldämpfer ebenfalls verschraubt wird. Die untere Schraube entfällt bei der veränderten Aufhängung vom Endschalldämpfer.

Die Halterung vom Endschalldämpfer an meiner R 1150 GS
Die Halterung vom Endschalldämpfer an meiner R 1150 GS

Die untere Schraube geht durch die Halterung der Soziusfußraste hindurch. Jetzt ist mir auch klar wieso die beigefügten Schrauben vom Kofferträger von Heavy Duties an dieser Stelle zu kurz waren. Das es was mit der zu kurzen Querstrebe[3] zu tun hat schließe ich allerdings mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit aus.

Beide Schrauben ohne Gummipuffer
Beide Schrauben ohne Gummipuffer

Da sich die obere Aufhängung nicht geändert hat sollten sowohl alte wie auch neue originale Endschalldämpfer sowie jene aus dem Zubehör problemlos befestigen lassen.

Deeplink »Die Schelle muss man kaufen, die Schraube reißt gerne ab!«

In den Foren erhält man den Tipp sich eine neue Schelle zu kaufen bevor man den Abbau oder Wechsel vom Endschalldämpfer geplant hat. Denn die Schraube in der Schelle würde nach all den Jahren gerne dazu neigen sich lieber zu zerteilen als sich lösen zu lassen.

Also hatte ich vorsorglich die Schelle bestellt – bevor ich überhaupt nachgeschaut hatte. Schließlich ging ich davon aus, dass bei meiner BMW eine Schelle seit 20 Jahren und 2 Monaten den Endschalldämpfer am Brotkasten hält.

Deeplink Geliefert wie bestellt

Bestellt hatte ich am 22. April, eine Woche Lieferzeit (bis zu fünf Werktage) ist aktuell angegeben. Das hat soweit gepasst und unter der Woche kann ich sowieso nicht schrauben. Dafür komme ich abends einfach zu spät von der Arbeit.

War rund eine Woche unterwegs: Päckchen mit Kleinkram
War rund eine Woche unterwegs: Päckchen mit Kleinkram

Wo ich bestellt habe war schon eingangs verlinkt: Bei Leebmann. Da hatte ich auch schon Teile für meine Fehlkauf-F-800-R gekauft, welche zügig geliefert wurden (bis auf die mit angegebenem Lieferrückstand).

Bayern hat es theoretisch nicht verlassen müssen
Bayern hat es theoretisch nicht verlassen müssen

Auf das Absenderfeld muss man bei den Bestellungen übrigens nicht wirklich achten. Es reicht wenn man das Klebeband gesehen hat.

Von wem ist das Paket? Ah, ganz dezent versteckt...
Von wem ist das Paket? Ah, ganz dezent versteckt...

Neben der Schelle habe ich mir noch ein anderes Kleinteil bestellt. Dazu in einem zukünftigen Beitrag mehr, das Jahr ist ja noch lang und heute geht es ja um die Schelle aus der Lieferung.

Links die Schelle, was rechts in der Tüte ist wird noch nicht verraten
Links die Schelle, was rechts in der Tüte ist wird noch nicht verraten

Die Schelle ist übrigens magnetisch. Also mutmaßlich kein V2A oder gar V4A wie in einigen Foren vermutet wurde beziehungsweise wird?

So sieht eine Schelle für 20,11 € aus
So sieht eine Schelle für 20,11 € aus

Eine neue Schelle ist da, eine alte Schelle ist nicht existent – na, das ist doch immerhin etwas, oder?

Deeplink Der Anlass für den Aufwand

Warum der ganze Aufwand? Die regelmäßige Leserin bezeihungsweise der regelmäßige Leser meines Blogs kann sich vielleicht noch daran erinnern das ich im November 2018 etwas gekauft habe:

Remus Genesis Typ G1 [e4] 1011
Remus Genesis Typ G1 [e4] 1011

Der Remus Genesis Typ G1 [e4] 1011[4] lag seit dem trocken und frostfrei im Keller und hat darauf gewartet endlich mal montiert zu werden.

Die Schelle passt jedenfalls schon mal wunderbar über das Verbindungsrohr, welches zum Brotkasten führt.

Eingeschlagen ist die Teilenummer 7673664
Eingeschlagen ist die Teilenummer 7673664

Detailinformation am Rande: Die eingeschlagene Teilenummer »7673664« führt bei einer Suche im Internet übrigens zu den Schellen, welche aus geschlachtten BMW R 850 GS, R 1150 R und natürlich auch R 1150 GS stammen und feilgeboten werden. Bei einem Preis von 13 bis 20 Euro kann man sich meiner Meinung nach aber auch gleich ein Neuteil holen wenn die Schraube in der alten Schelle den Materialermüdungstod gestorben sein sollte.

Deeplink Schraub-Pause wegen Regen

Warum ich nach den diversen Bildern nicht gleich den alten Pott demontiert und den gebrauchten Remus montiert habe? Regen. Nachdem es nun fast sechs Wochen lang nicht geregnet hat fange ich an mich mit dem Auspuff zu beschäftigen wenn es wieder regnet.

Die Garage ist gerade nicht frei, daher kann ich nicht im Trockenen schrauben. Nun ja, immerhin freut sich die Flora über den längst überfälligen Regen. Wobei heute definitiv nicht genug davon vom Himmel gefallen ist.

Die schwammtuchverstärkte Stelle am Spiegel
Die schwammtuchverstärkte Stelle am Spiegel

Die Abdeckplane, welche ebenfalls mehr Blütenstaub als Regen in den vergangenen Wochen gesehen hat, hält noch immer. Auch beziehungsweise gerade das schwammtuchverstärkte[5] Stück am Spiegel der BMW R 1150 GS.

Deeplink Trunk zur Nacht

So. Nicht viel erreicht, aber im Regen mit der Zahnbürste und einer DSLR bewaffnet unter dem Motorrad herumgekrochen. Da habe ich mir doch einen Schluck redlich verdient, oder? Säuerlich-erfrischend darf es heute sein. Ein wenig säuerlich bin ich ja selbst, da passt das ganz gut.

Die schwammtuchverstärkte Stelle am Spiegel
Die schwammtuchverstärkte Stelle am Spiegel

Heute: Rapp Zitrone-Orange, ein »Orangen-Fruchtsaftgetränk mit Vitamin C«. Saftgehalt: 8 %, Brennwert: 177 kJ/100ml (42 kcal/100ml), 1 BE = 120 ml, Kohlenhydrate: 10,0 g/100g. Außerdem von Natur aus glutenfrei und vegan. Okay, das reicht dann wohl für heute.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 02.05.2020
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


Tankpad aus Carbon

»Echt-Carbon« statt PVC – und auch noch günstiger


Pässeknacken im Schwarzwald – der erste Tag

Fast nach Plan, mal abgesehen von Umleitungen, Regen und Baumfällarbeiten


Stahlflex vorne für die XJ 600 S

Stahlflex von Melvin statt Gummileitung von Yamaha


XJ 600 S: Verkleidung der Front abbauen (1994)

Abbauen der einteiligen Kanzel an einer XJ 600 S Diversion


Insekten entfernen – die schwäbische Variante

Die wohl kostengünstigste Version der Insektenentfernung


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.09554 Sekunden.