www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Halstücher / Sturmhauben Buff Balaclava unter dem Helm Buff Cyclone mit Windstopper Der Klassiker: Die Sturmhaube Drive Neopren Gesichtsmaske Meine Kombination: Sturmhaube und Halstuch Morf Multifuktionstücher Schlauchschal beziehungsweise »Multituch« Netzschal als Alternative zum Schlauchtuch? Probiker Textil-Halstuch Sturmhaube mit »klappbarem Kinnteil« Wärmender Kragen (inklusive warmer Nase) Helme und Zubehör Blendschutz: Schwarzer Streifen auf dem Visier E.A.R. Classic ear plugs – Gehörschutz auf dem Motorrad ECE 22.05 auch ohne Aufkleber zu erkennen? Ein MX-Helm und eine Brille (unboxing) Insekten entfernen – die schwäbische Variante 100% Accuri MX Goggle (Brille) Sturzhelm – warum Markenprodukte Sinn machen SUNAX BX Blendschutz Erfahrungsbericht mit Sunax BX High Visibility (Warnwesten und Co.) HJC SYMAX III (in neongelb) HJC SYMAX III: Visier HJ17 Retroreflektierende Sicherheitsschärpe SAFE MAX Reflexband Warnweste auf dem Motorrad Warnweste für Motorradfahrer von Carpoint Warnweste von xlmoto.de Jacke, Hose und Handschuhe AJS Lederjacke (bei Louis im Abverkauf zu finden) Gebrauchte Textilbekleidung – warum nicht? Gürtel »Road« (bei mir »Drive«) Held Sambia Sommerhandschuhe Hosenträger – Helfer, deren Funktion unterschätzt wird Mohawk Touren Leder/Textilhandschuh 1.0 Motorrad-Jeansjacke von Spidi Motorradjeans: Spirit Motors 1.0 von Polo (und Gedanken zum Material) MX Jersey auf der Straße tragen? Patches auf Lederjacken Patches bzw. Aufnäher mit Kleberückseite Polo Mohawk MVS-1 Version 2.0 Probiker Handgelenkstütze Schrumpflederparade Von Handschuhen und deren Größen Pflege der Bekleidung Lederbalsam und Büffelleder Lederpflege mit Effax Glycerinseife Lederpflege mit Effax Lederöl Lederpflege mit Essig-Essenz Lederpflege mit Haarfön Lederpflege mit Lederfett Polo »Mohawk«: Lederbesatz pflegen Stark verschmutzte Lederkombi reinigen Textil-Leder-Mix in Handwäsche Schutzbekleidung Knie- und Schienbeinschoner zusätzlich unterziehen? Leder-Textil-Mix: Polo Mohawk Nachrüstrückenprotektoren: Passen sie überall? Klare Antwort: Nein. Nachrüstrückenprotektor Level 2 (für Polo Mohawk) Safe-Max Rückenprotektor 1.0 Schulterprotektor? Ellenbogenprotektor? Sonstiges Funktionsshirt von Under Armour »ColdGear« Funktionsshirt von Under Armour »HeatGear« Louis LSE80 Softshelljacke Nierengurt – die falsch verstandene Rückenstütze? Pharao X Nierengurt 2.0 »Radfahrerunterwäsche« für die kommenden Ausfahrten Reißverschluss defekt? ZlideOn eine Chance geben! Sonnenbrille mit hundertprozentigem UV-Schutz Vanucci Funktionsshirt »seamless underwear«

Ich nutze sie bereits seit rund 10 Jahren unter dem Helm

E.A.R. Classic ear plugs – Gehörschutz auf dem Motorrad

Home » Equipment » Bekleidung

2009 hatte ich mir meine Yamaha YBR 125 geholt. Zuvor war ich auf einem Automatikroller mit riesigem Windschild unterwegs. In der Schweiz. Also maximal 80 km/h Landstraße und mit viel, viel Geduld auch mal knapp 100 km/h auf Schnellstraßen. Windgeräusche am Helm auf dem Automatikroller? »Eigentlich keine«. Mit dem Wechsel auf die YBR 125 änderte sich dies schlagartig. Ja, die »nackte« 125er war jetzt nicht unbedingt deutlich flotter als der 125er Automatikroller, aber es »windete« doch deutlich stärker um den Helm herum.

Wobei ein Motorrad ohne Scheibe und ohne Verkleidung nicht zwangsläufig »lauter am Helm« sein muss. Wenn Körpergröße, Sitzhaltung und die montierte Scheibe maximal ungünstig zusammenwirken wird der Helm und somit auch der Kopf ordentlich durchgeschüttelt. Wenn es nicht ganz so schlimm sein sollte kann es trotzdem recht wild tönende Windgeräusche an den Ecken, Kanten und Lufteinlässen des Helms geben.

Vorratspack an E.A.R. Classic Gehörschutz
Vorratspack an E.A.R. Classic Gehörschutz

Was kann man dagegen machen? Ich greife zu Gehörschutz und packe den auch unterwegs in eine kleine Plastikdose (darüber hatte ich ja schon mal geschrieben[1]). Für die kommende Saison habe ich mich bereits im Herbst eingedeckt: Für knapp 15 Euro habe ich mir 50 Paar der von mir bevorzugten E.A.R. Classic[2] gekauft. Die begleiten mich übrigens auch bei Konzertbesuchen. Verhindern erfolgreich ein Pfeifen am gleichen Abend (und auch am darauffolgenden Tag) und man hört noch immer genug von der Musik.

50 Paare der gelben Stöpsel – das reicht für 2019 und 2020 bei mir
50 Paare der gelben Stöpsel – das reicht für 2019 und 2020 bei mir

Warum gleich 50 Paar? Weil dann ein Paar rund 30 Cent kostet. Das könnte man noch weiter optimieren, aber wenn man einen Stückpreis von 20 Cent oder weniger haben will muss man sich schon 200 Paare ordern. So viel Lagerhaltung muss dann auch nicht zwingend sein.

Die Kunststoffdose begleitet mich bei jeder Fahrt
Die Kunststoffdose begleitet mich bei jeder Fahrt

Beim Tagesausflug habe ich meist nur ein Paar dabei – in den Ohren. Bei einem längeren Stopp nehme ich sie dann heraus und platziere sie in der kleinen Kunststoffdose.

Bei mehrtägigen Touren habe ich in meinem Kulturbeutel mindestens ein zweites Paar der Ohrstöpsel eingepackt. Für den Fall das das verwendete Paar verloren geht, beschädigt wird oder schlichtweg in einem Zustand ist das es nur noch ersetzt werden kann.

Unterwegs kann ich sie so sauber, sicher und griffbereit verstauen
Unterwegs kann ich sie so sauber, sicher und griffbereit verstauen

Auch wenn es sich bei den E.A.R. Classic offiziell um einen Einweg-Gehörschutz handelt: Man kann sie auch mehrmals verwenden. Man kann sie auch mit ein wenig Wasser und Seife waschen, denn sie saugen sich nicht mit Wasser voll. Die Oberfläche ist anschließend wieder sauber genug das man sie nochmals verwenden kann.

Warum ich nicht zu einer der deutlich teureren Varianten greife die auch »speziell für Motorradfahrer entwickelt« angeboten werden? Diverse Motorradfahrer haben die schon für mich getestet. Die meisten waren nicht zufrieden. Mal drückt das gute Stück aus Silikon zu sehr, mal dämpfen sie nicht genug und gelegentlich sind die Teile auch unterwegs einfach heruntergefallen und waren dann verschwunden oder so verschmutzt das man sie sich nicht mehr ins Ohr stecken wollte.

Statt 15–35 Euro pro Paar Silikonstöpsel dann doch lieber die 30 Cent Variante welche man günstig und ohne Reue auch einfach mal ersetzen kann. Insbesondere dann wenn man sich 100 Stück (also 50 Paar) für rund 15 Euro gekauft hat.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 14.02.2019
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


LED-Blinker: Dioden im Kabelbaum der XJ 600 S

Modifizieren des Kabelbaums mit nur einer Kontrollleuchte


R 1150 GS: Ölwechsel (ohne Ölfilterschlüssel)

Zwei Austreiber treiben es auch dem alten Ölfilter aus


Vom Kabelbaum und einer Streuscheibe in Scherben

Scherben bringen Glück? Na, mal abwarten...


Wohin mit dem Smartphone damit ihm nichts passiert?

Muss ein teures Peli Case her? Nö, denn Emsa geht auch!


Montagehandschuhe – ich arbeite gerne damit

Manche können sie nicht leiden, ich habe sie zu schätzen gelernt


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.04127 Sekunden.