www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Optische Aufwertung Tankpad aus Carbon Montage des Hitzeschutzblechs Tankpad aus Carbon – 48 Monate sind vergangen Ein Hitzeschutzblech für die Suzuki GSF 1200 Zwei größere Schlauchschellen aus Edelstahl Montage des Hitzeschutzblechs Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl Montage der Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl Check des Unfallschadens – doch nicht ganz so schlimm Ersatzteile für die Suzuki GSF 1200 Neue Maschine – alte Sünden Bereifung Bridgestone Battlax BT 45 und XJ 600 S/N Gebrauchte Felgen kaufen Elektrik R 1150 GS: Batterie ausbauen – Tank bleibt drauf R 1150 GS: Leuchtmittel Abblendlicht tauschen Interessante Entdeckung am Batteriepol Steckdose für das Bordnetz nachrüsten USB-Ladeadapter für's Motorrad: Stromaufnahme Vom Kabelbaum und einer Streuscheibe in Scherben Fehlersuche im Kabelbaum XJ 600 S/N: Reparatur Blinkerschalter YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A) Motor F 800 R: Luftfilter tauschen R 1150 GS: Luftfilter tauschen – Tank bleibt drauf R 1150 GS: Zündkerzenwechsel (Einzelzünder) Luftfilterwechsel Yamaha XJ 600 S/N Neue Gummis für den Luftfilterkasten Remus Genesis Typ G1 [e4] 1011 für BMW R 1150 GS Literatur Haynes: Yamaha XJ 600 S Diversion / Seca II und XJ 600 N Verkleidung und Sitzbank F 800 R: Schließzylinder am Heck (Sitzbankschloss) tauschen R 1150 GS: MRA Windschild (zweiteilig, einstellbar) R 1150 GS: Windschild vor weiterem Einreißen schützen Kunststoffreparatur durch »Verschweißen« XJ 600 S/N: Heckverkleidung (einteilig) XJ 600 S/N: Verkleidung abbauen (1995) XJ 600 S: Verkleidung der Front abbauen (1994) (Provisorische) Reparatur der Verkleidung Soziusgriffe und eine lädierte Sitzbank Herbstputz unter der Sitzbank Sturzpads, -bügel und sonstiger Schutz R 1150 GS: Schutzblech für Bremspumpe und Anschluss R 1150 GS: Heed Sturzbügel »Bunker« (unboxing) R 1150 GS: Montage des Sturzbügels von Heed Heed »Full Bunker« Sturzbügel an meiner R 1150 GS ADV Heed »Full Bunker« Sturzbügel – der erste heftige Test Sturzbügel an der XJ 600 S »abgefault« Sturzpad von GSG für die Yamaha XJ 600 S/N Montage der Sturzpads von GSG Sturzbügel Suzuki GSF 1200 (GV75A) »Kult« Werkzeug Ein »Bowdenzugöler« im Einsatz Sonstiges Airhawk 2 Sitzkissen Analoguhr nachrüsten (kostengünstig) R 1150 GS: Griffgummis tauschen (mit Griffheizung) R 1150 GS: Seitenständerauflagevergrößerung R 1150 GS: Tachowelle tauschen Ersatzteile für die Suzuki GSF 1200 Extravaganter Kennzeichenhalter für die GSF 1200 Fußrasten von R100R an R 11x0 GS? Fußrastengummis für die R 1150 GS Fußrasten von LSL für die XJ 600 LSL Fußrasten für die Yamaha XJ 6 (F) Gammel unter dem Hitzeschutzband GSF 1200: Kupplungsnehmerzylinder tauschen Der neue Nehmerzylinder an der GSF ist montiert Perlenauflage für den Sitz Radlager für die XJ 600 S/N deutlich günstiger kaufen Rost und sonstiger Gammel Rost und sonstiger Gammel Schrauben tauschen oder weiter­verwenden? Seitenständerfußvergrößerung für die Yamaha XJ 6 XJ 600 S/N: Kofferträger und Gepäckbrücke entrosten YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A) Anbrechende Motorradsaison: Ist die Maschine fit?

Sehr gut verpackt, superschnell geliefert – aber noch nicht montiert

Heed Sturzbügel »Bunker« (unboxing)

Home » Wartung/Reparatur » Umbauten/Reparaturen

Eigentlich hat meine BMW R 1150 GS ja schon Sturzbügel. Einen links, einen rechts – so wie es sich gehört. Allerdings haben die Bügel von H&B einen kleinen aber nervigen Nachteil: Der Tank liegt auf dem Bügel auf.

Das ist nicht nur unschön, sondern auch nicht wirklich praktisch. Auf der linken Seite des Tanks sind daher schon deutliche Spuren zu sehen wo Bügel und Tank sich immer wieder berühren. Eine Lösung des Problems könnten neue beziehungsweise dickere Gummis bei der Tankauflage sein.

Aber was wenn das nicht reicht? Oder wenn der Bügel durch einen Sturz beim Vorbesitzer bereits verbogen ist?

Auf das Problem mit den Bügeln von H&B hat mich Peter im September 2015 hingewiesen als ich ihm die Bremsleitungen von Melvin an meiner BMW vorgeführt habe. Er wusste quasi sofort wo er hinschauen musste um mir die Misere zeigen zu können. Scheint also kein Einzelfall zu sein?

Ein großes Paket aus Polen
Ein großes Paket aus Polen
Der Aufkleber verrät es: Die Bügel für die R 1150 GS
Der Aufkleber verrät es: Die Bügel für die R 1150 GS

Ich habe daher den Entschluss gefasst, mir ein anderes Modell zu suchen. Sturzbügel will ich haben, seit dem Umfaller im Stand meiner GSF 1200 weiß ich, wie schnell das passieren kann. Dann lieber ein paar Kratzer im Bügel als mögliche Schäden am Motor – auch wenn die Konstruktion von BMW alles andere als einen Ruf von wegen »fragile Konstruktion« besitzt.

Nach einiger Suche bin ich auf das Sortiment der Firma »Heed«[1][6][7] gestoßen. Der Anbieter sitzt in Polen, bietet aber über diverse Plattformen (z.B. bei eBay: Heed Sturzbügel R 1150 GS[2]) seine Produkte zum Kauf an – weltweit! So sind positive Berichte auch in den Foren diverser Marken und Modelle zu finden. Verwundlich ist jedoch, dass gerade bei BMW R 1150 GS und R 1200 GS kaum Informationen von Käufern der Bügel zu finden sind. Die zahlreichen positiven Berichte bezüglich Verarbeitung, Passgenauigkeit und dem günstigen Preis haben mich dann zum Kauf bewegt.

Es gibt für die R 1150 GS zwei verschiedene Modelle (zuzüglich der Varianten für die R 1150 GS Adventure): »Bunker«[3] und »Full Bunker«[4]. Der Unterschied: »Bunker« (154 € inkl. Versand) schützt den Motor, »Full Bunker« (224 € inkl. Versand) bietet auch noch einen Schutz für den Tank.

Lobenswert: Die sehr gute Verpackung
Lobenswert: Die sehr gute Verpackung
So verpackt bleibt alles unbeschadet
So verpackt bleibt alles unbeschadet

Ich habe mich für den »Bunker« entschieden. Zunächst war der Tankschutz auch attraktiv, allerdings eher um dort zusätzlich Gepäck anbringen zu können. Die Idee habe ich dann wieder verworfen. Auf der rechten Seite ist der Tank ohnehin schon verschrammt, da kommt der Bügel zu spät.

Die Bestellung war zu meiner großen Überraschung bereits zwei Tage nach dem Kauf (via eBay) da. Die Verpackung ist hervorragend. Die Einzelteile der Bügel sind so verpackt das sie nicht aneinander reiben können. Alles gut mit Folie umwickelt, auch der Montagesatz (die Schrauben) separat verpackt und gut festgeklebt. Die so verpackten Einzelteile waren in einem stabilen Pappkarton, welcher den rauhen Transportalltag von Paketunternehmen offensichtlich unbeschadet überstanden hat.

So gut wie die Verpackung ist auch der Inhalt. Also weg vom Pappkarton, hin zum eigentlichen Produkt (was vermutlich der Grund für den Besuch dieser Seite war ).

Der Kritikpunkt einiger ist das, was ich als positiven Punkt verbuche: Die Abstützung unter dem Tank nach oben fehlt, die Querstrebe verläuft unterhalb der Telelever-Schwinge der R 1150 GS. Somit kann der Tank nicht mehr in Konflikt mit dem Sturzbügel kommen.

Der Aufkleber vom Hersteller »Heed«
Der Aufkleber vom Hersteller »Heed«
Pulverbeschichtete Rohre (mit Dichtring)
Pulverbeschichtete Rohre (mit Dichtring)

Die Schweißnähe sind sauber verarbeitet, die Rohre gänzlich pulverbeschichtet. Die Bügel wirken – zumindest subjektiv und auf den ersten Blick – höherwertiger als der derzeit verbaute verchromte Bügel von H&B. Rost sollte dank der Pulverbeschichtung auch kein Thema sein. Nach einem Sturz müsste natürlich nachlackiert werden, das ist klar. Bei den Bügeln von H&B wäre der Chrom ab, danach kann der Rost ebenso beginnen.

Ein weiterer Pluspunkt der Bügel von Heed ist, dass die Bügel dicht verschweißt sind. Sprich: Lediglich die Verbindungsrohre sind offen. Hier kann man mit etwas Wachs[5] zwecks Korrosionsschutz vor der Montage tätig werden.

Neben der eigentlichen Verarbeitung ist natürlich auch interessant, wie der Montagesatz aussieht und wie die Montageanleitung gestaltet wurde.

Separat verpackt: Das Montageset
Separat verpackt: Das Montageset
Auch wieder sicher eingewickelt: Schrauben und Rohre
Auch wieder sicher eingewickelt: Schrauben und Rohre

Separat in einem Pappkarton verpackt sind Schrauben und Montageanleitung zu finden. Inhalt der Plastiktüte sind neben den kleineren Rohrelementen sämtliche zur Montage benötigte Schrauben. Was wegen dem an meiner R 1150 GS montierten Bügel von H&B an Schrauben eventuell fehlt sehe ich dann erst bei der Montage im Frühjahr (oder Frühsommer – je nach Lust, Laune und Wetterlage).

Wie bei Givi und Co.: Montageanleitung inklusive
Wie bei Givi und Co.: Montageanleitung inklusive
Die Anleitung ist mehrsprachig und bebildert
Die Anleitung ist mehrsprachig und bebildert

Die Montageanleitung ist mehrsprachig verfasst und bebildert. Wer polisch oder englisch kann, sollte also schnell ans Ziel kommen. Wer der beiden Sprachen nicht mächtig ist, kann mit den Bildern sicherlich auch gut arbeiten.

Dank der Bilder quasi selbsterklärend
Dank der Bilder quasi selbsterklärend
Noch ein Blick auf eine Schweißnaht
Noch ein Blick auf eine Schweißnaht

Der erste Eindruck spiegelt all das wider, was ich mir erhofft habe: Saubere Verarbeitung, sehr gute Verpackung (und daher kein Theater mit einem Transportschaden) sowie eine Anbauanleitung, mit welcher man gut arbeiten kann.

Sobald die Bügel montiert sind, werde ich natürlich davon auch einen kurzen Bericht schreiben. Also nicht das sie montiert sind, sondern wie sie zu montieren waren.

Was ich eventuell an Schrauben nachkaufen muss weil die Schrauben vom Bügel von H&B dies erforderlich machen, werde ich dann ebenso erwähnen. Vielleicht finde ich bis dahin noch jemanden, der mir eine Liste mit den Schrauben von H&B und eine Anbauanleitung zur Verfügung stellen kann. Die war nämlich beim Kauf der BMW leider nicht mit dabei.



Kommentare

Peter PanPeter Pan
schrieb am 03.08.16 um 16:21 Uhr:


Ich habe mir für meine 1200 GS Adv. '07 das Bügelset (Full Bunker, 280 Euro) bestellt. Die Lieferung aus Polen hat drei Tage gedauert. Alles sauber verpackt und alle Teile und Anleitungen vorhanden. Der Anbau hat sehr gut funktioniert. Alle Teile passen. Der neue Bügel sieht im Vergleich zum Originalen mächtig aus. Den Originalbügel musste ich letztes Jahr in Italien lassen, nachdem ich dort bzw. mein Motorrad einen Baum geküsst hat. Dieser hatte seinen Dienst erfüllt.


X_FISHX_FISH | http://www.600ccm.info
schrieb am 03.08.16 um 18:23 Uhr:


ich habe den Bügel von Heed inzwischen an meiner R 1150 GS verbaut. Siehe beispielsweise auf den Bildern in diesem Blog-Beitrag:

Riedbergstraße ohne Passschild, Halligalli auf dem Pfänder

Ich bin sehr zufrieden, lediglich die Montage mit Verlängerung, 10er Steckschlüssel mit Adapter auf 8er (für den Inbus) war ein wenig knifflig.

Bei deinem Set für die R 1200 GS sind die Schrauben auch aus A70 Edelstahl gewesen?


Peter PanPeter Pan
schrieb am 05.08.16 um 15:27 Uhr:


Der Schutzbügel an deiner Maschine sieht gut aus. Die Bilder machen wieder Lust auf einen Ausritt.

Ob die Schrauben aus A70 Edelstahl sind? Keine Ahnung. Sie machen zumindest einen wertigen Eindruck.

Wie sich die Maschine mit dem neuen Bügel fährt weiß ich noch nicht. Mal sehen, ob durch diese Bodenfreiheit verloren geht. So oft lasse ich die Fußrasten aber auch nicht kratzen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 19.02.2016
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


GSF 1200: Kupplungsnehmerzylinder tauschen

Leider ohne Erfolg – das Ersatzteil ist auch inkontinent


Profiltiefe messen

Der »1-Cent-Tipp«


Kofferhalter von batangacase.com

Günstige Alternative zu GFK: Eishockey Pucks


Interessante Entdeckung am Batteriepol

Bedenkliche Überraschung nach dem Gebrauchtkauf


Bundesfestung Ulm Werk XXXII: Fort Oberer Kuhberg

Die Probefahrt nach dem Ölwechsel für ein paar Bilder in Ulm genutzt


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.05225 Sekunden.