www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Optische Aufwertung Tankpad aus Carbon Tankpad »Jagged« von Oxford für die Tiger 800 (Teil 1) Montage des Hitzeschutzblechs Tankpad aus Carbon – 48 Monate sind vergangen Ein Hitzeschutzblech für die Suzuki GSF 1200 Zwei größere Schlauchschellen aus Edelstahl Montage des Hitzeschutzblechs Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl Montage der Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl Check des Unfallschadens – doch nicht ganz so schlimm Ersatzteile für die Suzuki GSF 1200 Neue Maschine – alte Sünden Bereifung Bridgestone Battlax BT 45 und XJ 600 S/N Gebrauchte Felgen kaufen Elektrik R 1150 GS: Batterie ausbauen – Tank bleibt drauf R 1150 GS: Leuchtmittel Abblendlicht tauschen Interessante Entdeckung am Batteriepol Steckdose für das Bordnetz nachrüsten USB-Ladeadapter für's Motorrad: Stromaufnahme Vom Kabelbaum und einer Streuscheibe in Scherben Fehlersuche im Kabelbaum XJ 600 S/N: Reparatur Blinkerschalter YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A) Motor F 800 R: Luftfilter tauschen R 1150 GS: Luftfilter tauschen – Tank bleibt drauf R 1150 GS: Unterschiede an Kat und Endschalldämpfer R 1150 GS: Zündkerzenwechsel (Einzelzünder) Luftfilterwechsel Yamaha XJ 600 S/N Neue Gummis für den Luftfilterkasten Remus Genesis Typ G1 [e4] 1011 für BMW R 1150 GS Remus Genesis: Ersatzteile für die Montage Remus Genesis: Stehbolzen statt Schrauben in V2A Remus Genesis: Hülle »neu satinieren« Remus Genesis: Montage abgeschlossen Literatur Haynes: Triumph Tiger 800 '10 to '14 Haynes: Yamaha XJ 600 S Diversion / Seca II und XJ 600 N Verkleidung und Sitzbank F 800 R: Schließzylinder am Heck (Sitzbankschloss) tauschen R 1150 GS: MRA Windschild (zweiteilig, einstellbar) R 1150 GS: Windschild vor weiterem Einreißen schützen Kunststoffreparatur durch »Verschweißen« XJ 600 S/N: Heckverkleidung (einteilig) XJ 600 S/N: Verkleidung abbauen (1995) XJ 600 S: Verkleidung der Front abbauen (1994) (Provisorische) Reparatur der Verkleidung Soziusgriffe und eine lädierte Sitzbank Herbstputz unter der Sitzbank Sturzpads, -bügel und sonstiger Schutz Tiger 800: Barkbusters VPS in neongelb (erster Eindruck) R 1150 GS: Schutzblech für Bremspumpe und Anschluss R 1150 GS: Heed Sturzbügel »Bunker« (unboxing) R 1150 GS: Montage des Sturzbügels von Heed Heed »Full Bunker« Sturzbügel an meiner R 1150 GS ADV Heed »Full Bunker« Sturzbügel – der erste heftige Test Sturzbügel an der XJ 600 S »abgefault« Sturzpad von GSG für die Yamaha XJ 600 S/N Montage der Sturzpads von GSG Sturzbügel Suzuki GSF 1200 (GV75A) »Kult« Werkzeug Ein »Bowdenzugöler« im Einsatz Sonstiges Airhawk 2 Sitzkissen Analoguhr nachrüsten (kostengünstig) R 1150 GS: Griffgummis tauschen (mit Griffheizung) R 1150 GS: Seitenständerauflagevergrößerung R 1150 GS: Tachowelle tauschen Ersatzteile für die Suzuki GSF 1200 Extravaganter Kennzeichenhalter für die GSF 1200 Fußrasten von R100R an R 11x0 GS? Fußrastengummis für die R 1150 GS Fußrasten von LSL für die XJ 600 LSL Fußrasten für die Yamaha XJ 6 (F) Gammel unter dem Hitzeschutzband GSF 1200: Kupplungsnehmerzylinder tauschen Der neue Nehmerzylinder an der GSF ist montiert Perlenauflage für den Sitz Radlager für die XJ 600 S/N deutlich günstiger kaufen Rost und sonstiger Gammel Rost und sonstiger Gammel Schrauben tauschen oder weiter­verwenden? Seitenständerfußvergrößerung für die Yamaha XJ 6 XJ 600 S/N: Kofferträger und Gepäckbrücke entrosten YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A) Anbrechende Motorradsaison: Ist die Maschine fit?

Guter Tipp aus einem Computerforum

Orangenölreiniger vs. Klebereste vom Tankpad

Home » Wartung/Reparatur » Pflege

Bislang war es zu kalt in der Garage und draußen nicht viel wärmer. Da jetzt der Frühling doch noch kommt (gestern am Nachmittag 23°C im Schatten laut Bordthermometer vom Bürgerkäfig), konnte ich heute den Kleberesten auf dem Tank der Tiger auf den Pelz rücken.

Während andere das gute Wetter für die eine oder andere Tagestour genutzt haben, saß und stand ich dann eben im Sonnenschein mit dem Reiniger auf einem Stück Küchenrolle neben dem Tank der Tiger. Aber: die Aktion hat sich gelohnt.

Den Tipp es mit Orangenölreiniger zu versuchen bekam ich in einem Computerforum. Vielen Dank an »unterstudienrat« dafür. Das gekaufte Produkt ist von AlmaWin und nennt sich »Orangenöl-Reiniger Konzentrat 500 ml«[1].

Wider den Klebstoffresten: »Orangenöl-Reiniger Konzentrat« von AlmaWin
Wider den Klebstoffresten: »Orangenöl-Reiniger Konzentrat« von AlmaWin

Falls man sie nicht sowieso schon griffbereit hat, sollte man sich auch noch eine Packung Einweghandschuhe besorgen. Der Reiniger ist als »hautreizend« gekennzeichnet. Da ich den Reiniger unverdünnt tröpfchenweise anwenden wollte: Irgendwas sollte man über die Haut ziehen.

Undefinierbarer Schmutz am Soziusgriff
Undefinierbarer Schmutz am Soziusgriff

Baustellen in Form von zu reinigenden Stellen bei denen ich sonst nicht weitergekommen bin habe ich zwei an der Tiger. Zunächst natürlich die Klebstoffreste vom alten Tankpad auf dem Tank. Die zweite Stelle sind die Soziusgriffe, welche mit irgendwelchem schwarzen Zeug »verziert« sind, welches sich weder mit Sonnenblumenöl noch mit Bremsenreiniger entfernen ließ.

Die gleiche Stelle noch mal aus einem anderen Blickwinkel.

Beide Griffe sind davon betroffen
Beide Griffe sind davon betroffen

Betroffen sind beide Soziusgriffe. Schäden in der Beschichtung gibt es auch, die bekommt der beste Reiniger natürlich nicht mehr ausgebügelt. Die grauen Griffe der Tiger 800 der ersten Baujahre ist zwar beschichtet, neigt aber sowieso dazu »fleckig zu werden«. Die Alternative wären die Griffe in schwarz zu kaufen (gebraucht ab etwa 100 Euro) oder sie pulvern zu lassen. Dafür muss aber die alte Beschichtung sauber runter.

Schlimmer kann es also mit dem Orangenreiniger nicht werden. Höchstens besser.

Dank der Öffnung gut dosierbar
Dank der Öffnung gut dosierbar

Der Orangenölreiniger ist in einer Kunststoffflasche und lässt sich gut dosieren. Ich wollte jeweils nur ein paar Tropfen auf ein Stück Küchenrolle haben, das ließ sich wunderbar bewerkstelligen.

Oha, da geht was!
Oha, da geht was!

Der erste Versuch am Soziusgriff: hey, da geht was! Wohlgemerkt nur ein, zwei Tropfen auf dem Stück Küchenrolle, schon ging das unbekannte schwarze Zeug ab. Bremsenreiniger hatte es völlig unbeeindruckt gelassen.

Auch am Tank kam der Reiniger nun zum Einsatz
Auch am Tank kam der Reiniger nun zum Einsatz

Also dann, ebenfalls unverdünnt am Tank ausprobiert. Auch hier ließen sich die letzten verbliebenen Klebstoffreste nach sehr kurzer Einwirkzeit einfach wegwischen.

Die Klebstoffreste ließen sich »sanft wegrubbeln«
Die Klebstoffreste ließen sich »sanft wegrubbeln«

Ein wenig Reiniger war noch auf dem Lappen – wieso dann nicht noch schnell einmal über das Schloss am Heck wischen?

Fett (?) und Dreck am Schloss
Fett (?) und Dreck am Schloss

Beim Kauf war dort ein zähes, schwarzes Zeug auf dem Abdeckblech. Vermutlich Schmiermittel für das Schloss in Kombination mit dem Staub und Dreck der Straße? Auch hier: Bremsenreiniger auf einem Lappen richtete nicht wirklich etwas aus.

Ein wenig mit dem Reiniger hantieren, sauber
Ein wenig mit dem Reiniger hantieren, sauber

Mit dem Orangenölreiniger auf dem Stück Küchenrolle konnte ich das zäh-klebrige Zeug einfach wegwischen. Ohne großen Kraftaufwand.

In der Garage: dank offenem Tor fast 15°C
In der Garage: dank offenem Tor fast 15°C

Dank geöffnetem Garagentor hatte ich in der Garage dann am Ende auch etwa 14°C – draußen fühlt es sich fast schon nach Sommer an.



Kommentare

Torsten BrüggestraßTorsten Brüggestraß
schrieb am 03.04.21 um 23:38 Uhr:


Hallo ,

prima Tipp und Klebstoffreste zu entfernen. Ich hab mal einen extra Klebstoffentferner gekauft, dieser roch auch nach Orangen. Scheint also eine ähnliche Basis zu haben. Welchen hast genommen den normalen oder den extra starken?

Gruß
Torsten


X_FISHX_FISH | https://www.600ccm.info
schrieb am 04.04.21 um 11:05 Uhr:


Das ist der »normale« Orangenölreiniger von AlmaWin. In den Rezensionen schreiben viele der Unterschied sei nur marginal – und wenn man verdünnt, nimmt man eben weniger Wasser beim »normalen« Orangenölreiniger.


ManniManni
schrieb am 06.04.21 um 11:03 Uhr:


Das Schwarze an den Soziusgriffen sind recht sicher Gummireste von Motorradstiefeln, kenne ich auch.

Orangenöl ist seit Jahren auch bei mir Bestandteil der Haushaltsutensilien, wirkt wunder.


X2kX2k
schrieb am 29.04.21 um 17:19 Uhr:


Aceton....


X_FISHX_FISH | https://www.600ccm.info
schrieb am 29.04.21 um 18:15 Uhr:


...hilft wenn man gleich den Lack mitwegrubbeln will.

Mit Aceton habe ich früher schon 2K-Lack von Blech »weggewischt« – mit Absicht. Damit würde ich nicht gerade am Tank wegen Klebstoffresten arbeiten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 30.03.2021
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


Givi Monorack F für die Suzuki GSF 1200 (GV75A)

Passt natürlich auch bei der Suzuki GSF 600 (GN77)


Textil-Leder-Mix in Handwäsche

Die Antwort auf die Frage »Warum ist Motorradbekleidung meistens schwarz?«


28 days

Nur noch den Februar überstehen, dann geht es wieder los


Eintragung der Leistungsänderung in die Papiere

Neue Zulassungsbescheinigung Teil I und II


Lederbalsam und Büffelleder

Vorläufiges Fazit 12 Stunden nach der Anwendung


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.02622 Sekunden.