www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Optische Aufwertung Tankpad aus Carbon Tankpad »Jagged« von Oxford für die Tiger 800 (Teil 1) Montage des Hitzeschutzblechs Tankpad aus Carbon – 48 Monate sind vergangen Ein Hitzeschutzblech für die Suzuki GSF 1200 Zwei größere Schlauchschellen aus Edelstahl Montage des Hitzeschutzblechs Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl Montage der Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl Check des Unfallschadens – doch nicht ganz so schlimm Ersatzteile für die Suzuki GSF 1200 Neue Maschine – alte Sünden Bereifung Bridgestone Battlax BT 45 und XJ 600 S/N Gebrauchte Felgen kaufen Elektrik R 1150 GS: Batterie ausbauen – Tank bleibt drauf R 1150 GS: Leuchtmittel Abblendlicht tauschen Interessante Entdeckung am Batteriepol Steckdose für das Bordnetz nachrüsten USB-Ladeadapter für's Motorrad: Stromaufnahme Vom Kabelbaum und einer Streuscheibe in Scherben Fehlersuche im Kabelbaum XJ 600 S/N: Reparatur Blinkerschalter YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A) Motor F 800 R: Luftfilter tauschen R 1150 GS: Luftfilter tauschen – Tank bleibt drauf R 1150 GS: Unterschiede an Kat und Endschalldämpfer R 1150 GS: Zündkerzenwechsel (Einzelzünder) Luftfilterwechsel Yamaha XJ 600 S/N Neue Gummis für den Luftfilterkasten Remus Genesis Typ G1 [e4] 1011 für BMW R 1150 GS Remus Genesis: Ersatzteile für die Montage Remus Genesis: Stehbolzen statt Schrauben in V2A Remus Genesis: Hülle »neu satinieren« Remus Genesis: Montage abgeschlossen Literatur Haynes: Triumph Tiger 800 '10 to '14 Haynes: Yamaha XJ 600 S Diversion / Seca II und XJ 600 N Verkleidung und Sitzbank F 800 R: Schließzylinder am Heck (Sitzbankschloss) tauschen R 1150 GS: MRA Windschild (zweiteilig, einstellbar) R 1150 GS: Windschild vor weiterem Einreißen schützen Kunststoffreparatur durch »Verschweißen« XJ 600 S/N: Heckverkleidung (einteilig) XJ 600 S/N: Verkleidung abbauen (1995) XJ 600 S: Verkleidung der Front abbauen (1994) (Provisorische) Reparatur der Verkleidung Soziusgriffe und eine lädierte Sitzbank Herbstputz unter der Sitzbank Sturzpads, -bügel und sonstiger Schutz Tiger 800: Barkbusters VPS in neongelb (erster Eindruck) R 1150 GS: Schutzblech für Bremspumpe und Anschluss R 1150 GS: Heed Sturzbügel »Bunker« (unboxing) R 1150 GS: Montage des Sturzbügels von Heed Heed »Full Bunker« Sturzbügel an meiner R 1150 GS ADV Heed »Full Bunker« Sturzbügel – der erste heftige Test Sturzbügel an der XJ 600 S »abgefault« Sturzpad von GSG für die Yamaha XJ 600 S/N Montage der Sturzpads von GSG Sturzbügel Suzuki GSF 1200 (GV75A) »Kult« Werkzeug Ein »Bowdenzugöler« im Einsatz Sonstiges Airhawk 2 Sitzkissen Analoguhr nachrüsten (kostengünstig) R 1150 GS: Griffgummis tauschen (mit Griffheizung) R 1150 GS: Seitenständerauflagevergrößerung R 1150 GS: Tachowelle tauschen Ersatzteile für die Suzuki GSF 1200 Extravaganter Kennzeichenhalter für die GSF 1200 Fußrasten von R100R an R 11x0 GS? Fußrastengummis für die R 1150 GS Fußrasten von LSL für die XJ 600 LSL Fußrasten für die Yamaha XJ 6 (F) Gammel unter dem Hitzeschutzband GSF 1200: Kupplungsnehmerzylinder tauschen Der neue Nehmerzylinder an der GSF ist montiert Perlenauflage für den Sitz Radlager für die XJ 600 S/N deutlich günstiger kaufen Rost und sonstiger Gammel Rost und sonstiger Gammel Schrauben tauschen oder weiter­verwenden? Seitenständerfußvergrößerung für die Yamaha XJ 6 XJ 600 S/N: Kofferträger und Gepäckbrücke entrosten YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A) Anbrechende Motorradsaison: Ist die Maschine fit?

»Jagged« klebt an seinem neuen Platz

Tankpad »Jagged« von Oxford für die Tiger 800 (Teil 2)

Home » Wartung/Reparatur » Umbauten/Reparaturen

Teil zwei zum »Jagged«-Tankpad von Oxford. Heute ist die »Montage« dran, gemeint ist das Aufkleben vom Tankpad auf den Tank der Tiger 800. Meine Probleme mit dem Entfernen der Klebstoffreste vom alten Tankpad hatte ich in Teil 1 beschrieben[1]. Mit Orangenölreiniger[2] hat sich dieses Problem im wahrsten Sinne des Wortes lösen lassen.

Das frühlingshafte Wetter am 30. März habe ich zum Aufkleben vom Pad genutzt – heute liegt schon wieder Schnee auf den Straßen. Daher nicht über das tolle Wetter auf den Bildern wundern – auch ich hatte wieder Winter vor der Türe.

Tank der Tiger 800 – mit Orangenölreiniger gesäubert
Tank der Tiger 800 – mit Orangenölreiniger gesäubert

Den konzentriert aufgetragenen Orangenölreiniger habe ich mit viel Wasser vom Tank abgewaschen. Damit das neue Tankpad garantiert sicher auf dem Tank klebt, hat die Oberfläche noch eine Behandlung mit Bremsenreiniger erhalten. Mit dem auf einen Lappen gesprühten Bremsenreiniger habe ich die gesamte Fläche entfettet, auf welcher das neue Tankpad kleben soll.

Mit Bremsenreiniger entfettet
Mit Bremsenreiniger entfettet

Mit Kreppklebeband soll man laut der beigefügten Anleitung das Tankpad auf dem Tank platzieren und dann die Trägerfolie abziehen. Das kann funktionieren, ist bei dem asymmetrischen Tankpad aber gar nicht so einfach.

Tankpad mit Klebeband in Position bringen
Tankpad mit Klebeband in Position bringen

Ich habe aus dem Tankrucksack einfach die vier Neodymnmagnete ausgepackt, mit welchen ich sonst das Passknacker-Nachweisposter am Tank befestige.

Neodymn-Magnete (mit vier Centstücken)
Neodymn-Magnete (mit vier Centstücken)

Mit den kleinen Magneten lässt sich – zumindest meiner Meinung nach – das Tankpad viel besser platzieren.

Durch die asymmetrische Form ist das Platzieren per Augenmaß im Falle vom »Jagged«-Tankpad zielführender als alles exakt auszumessen.

Mit dem Klebeband ausrichten, mit den Magneten temporär fixieren
Mit dem Klebeband ausrichten, mit den Magneten temporär fixieren

Die Trägerfolie lässt sich einfach entfernen, der Rest ist wie üblich: genau plazieren, fest andrücken und hoffen, dass es am unteren Ende dann auch so gut passt wie am oberen Ende.

Es wird ernst: Trägerfolie abgezogen
Es wird ernst: Trägerfolie abgezogen

Sieht doch gar nicht so verkehrt aus?

Das neue Tankpad ist aufgeklebt
Das neue Tankpad ist aufgeklebt

Leider geht das »Jagged«-Tankpad nicht so weit runter wie das alte Tankpad oder der bekannte »Gummiblock«, welcher aktuell von Triumph als Tankpad noch immer angeboten wird.

Für mich passt das. Wenn ich die Tiger oder auch meine BMW R 1150 GS schiebe, dann meistens mit meiner mehr oder weniger dezenten Wohlstandsplautze. Ich setze nicht knapp über dem Schritt an wenn ich die Maschine mittels Körperkontakt nach vorne schieben will – aus sicherlich nachvollziehbaren Gründen.

Der Cabon-Look kommt auf den Bildern nicht so recht zur Geltung
Der Cabon-Look kommt auf den Bildern nicht so recht zur Geltung

Auf den Bildern konnte ich den dreidimensionalen Effekt des Fake-Carbon leider bei strahlendem Sonnenschein nicht so gut einfangen. Bei weniger Licht ging das einfacher.

Etwas weiter weg von der Maschine stehend sieht man aber an der Rundung vom Tank durchaus ein klein wenig wie sich die Reflexionen verändern (heller oder dunkler).

In der Realität ist der Tiefeneffekt stärker
In der Realität ist der Tiefeneffekt stärker

Über Nacht kommen die vier kleinen Magnete noch mal in die Ecken vom Tankpad. Damit es sich der Klebstoff nicht doch noch einmal überlegt sich von selbst abzulösen.

An die Ecken kommen noch einmal die kleinen Magnete
An die Ecken kommen noch einmal die kleinen Magnete

Schaden kann es nicht und Aufwand ist es auch keiner. Besser als Kreppklebeband hält es aber in jedem Fall.

In der Garage halten sie die Ecken noch etwas länger in Position
In der Garage halten sie die Ecken noch etwas länger in Position

Gerne hätte ich noch ein schönes Bild zum Abschluss dazu gepackt. Aber so wie der Wetterbericht aktuell aussieht wird es wohl erst ab Mitte April wieder nach Frühling aussehen.

Sollte sich das Pad – wider Erwarten – ablösen, werde ich mich mit einem dritten Teil zum »Jagged«-Tankpad zurückmelden. Ich hoffe das wird nicht notwendig sein.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 14.03.2021
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


Kapitän Suçuk-Auge und die Schrauber­unlust

In eigener Sache: Einäugige Schreib- und Schraubblockade


Fahrverbote für laute Motorräder – Tirol schafft Fakten

Deutschland diskutiert wärend Tirol bereits handelt und Verbote ausspricht


»Biker werden nicht grau...« – Geschenke für »den, der alles hat«

Mir etwas zu schenken das mit dem Thema Motorrad zu tun hat ist schwierig


R 1150 GS: Montage des Sturzbügels von Heed

Gut, günstig, sauber verarbeitet – und passgenau ist er auch


Erfahrungsbericht mit Sunax BX

Resümee nach über 1'000 km mit der Sonnenblende


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.02801 Sekunden.