www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Beim Pässknacken (2022) Das war der Oktober 2022 Beim Pässknacken (2021) Das war der November 2021 Das war der Oktober 2021 Das war der Mai 2021 Das war der April 2021 Das war der März 2021 Beim Pässknacken (2020) Passknacker 2020 – ein Jahresrückblick Bodensee und oberes Donautal Oktober ist wie März – nur mit mehr Laub Deutschland, Österreich und Schweiz Ertigerte Nachweise (mit kurzem Vertrags­­werk­­statt­­zwischen­­stopp) Tierisch: Kater, Boxer und Tiger Fahrverbot, Hundebiss, Sonnenschein – heute war einiges geboten Neues Passknackerposter (aus Papier) Von Altplastik, Eis und grüßenden Füßen Passknacker 2020? Liegt auf Eis Neuer Hut (ist gut), neun Nachweise und ein Umfaller (nicht so gut) Passknacker 2020: Saisonstart Beim Pässknacken (2019) Passknacker 2019 – Preisverleihung Passknacker 2019 – ein Jahresrückblick Die letzten zwei für 2019 Gentlemen's Ride? Einsteinmarathon? Via Vogesen und Schwarzwald in die Heimat Bussen – Ehingen – Justingen Ostalb – noch eine Abendrunde Kleine Abendrunde auf der Alb Namlossattel, Plansee und Kesselbergstraße Bodenseerunde – diesmal andersherum gefahren Sonntägliche Passknackertour mit Reifenerfahrungen 19 Jahre Die Saison 2019 hat begonnen 28 days later 28 days Beim Pässknacken (2018) Ich bin »Entdecker« Passknacker 2018 – ein Jahresrückblick Frankreich – na, zumindest ein klitzekleiner Teil davon Via Feldberg ins Rheintal Carpe diem & carpe noctem 11 Nachweise – 11,5 Stunden – 684 km Die jährliche Pflichtfahrt über den Pfänder (diesmal via Riedbergpass) Drei Nachweise und ein kurzes Helm-Fazit Spessart und Odenwald – Tag 2 Spessart und Odenwald – Tag 1 Die »Idyllische Straße« – und 14 Nachweise Die »Deutsche Alpenstraße« (zumindest Teile davon) Einmal um den Bodensee: 17 neue Nachweise Ausgedehnte Testfahrt mit neun Nachweisen Zwischen und auf südlicher Frankenalb und schwäbischer Ostalb Noch einmal zurück in den Winter Die nächsten 14 im Allgäu Die ersten 18 auf der Schwäbischen Alb Beim Pässknacken (2017) Passknacker 2017 – ein Jahresrückblick Allgäu und Bregenzerwald Allgäu, Tirol und Salzburger Land – Tag 4 Allgäu, Tirol und Salzburger Land – Tag 3 Allgäu, Tirol und Salzburger Land – Tag 2 Allgäu, Tirol und Salzburger Land – Tag 1 Kleine Runde auf der Schwäbischen Alb Via Höchsten zum Knopfmacherfelsen Die Ostalb – werktags sehr angenehm dort zu fahren Peißenberg, Auerberg, Schloss Zeil – und hunderte Motorräder Bussen, großes Lautertal und zurück über die Alb Beim Pässknacken (2016) Passknacker 2016 – ein Jahresrückblick Eventuell schon das Passknackerfinale 2016 für mich? Schwäbische Alb, der Westen (Teil 2) Schwäbische Alb, der Westen (Teil 1) Es ist Herbst, man sieht und spürt es auf der Alb Riedbergstraße ohne Passschild, Halligalli auf dem Pfänder »Regenwahrscheinlichkeit 10%, Niederschlagsmenge 0,1 l/m²« »Vatertag« – blöde Idee dann »über die Dörfer« fahren zu wollen Unterwegs auf und »neben« der Schwäbischen Alb Beim Pässknacken (2015) »Passknacker.li« – mit Urkunde Passknacker 2015 – ein Jahresrückblick 150 Nachweise erreicht – mit der BMW hin, mit dem Zafira zurück Vorarlberg: Heute waren nur sieben Nachweise möglich Hohen Peißenberg und Hohenpeißen­berg Oberallgäu: Diesmal ohne Schnee am Straßenrand »Passknackerjahrestag« für mich (und meine GSF 1200) Mal bisser'l BMW anschau'n Unterwegs bei schönstem Frühlingswetter Schneegestöber, Windböen und sogar Sonnenschein Unterwegs im Allgäu – am Freitag den 13. Pässeknacken auf der Schwäbischen Alb Fröhliches Pässeknacken mit unschönem Ende Beim Pässknacken (2014) Passknacker 2014 – ein Jahresrückblick Passknacker im September (2014) Unterwegs in Oberbayern und im Allgäu »Pässe knacken« in vier Ländern an einem Tag Passknacker – jetzt mit praktischer Tasche Passknacker – bist du auch einer? Tipps zum Pässeknacken Mini-Klapphalterung für das Smartphone Meine Passknackerutensilien für die Saison 2015 sind da Meine Passknackerutensilien für die Saison 2016 sind da Meine Passknackerutensilien für die Saison 2017 sind da Meine Passknackerutensilien für die Saison 2018 sind da Meine Passknackerutensilien für die Saison 2019 sind da Mein Passknackerutensil für die Saison 2021 ist da Mein Passknackerutensil für die Saison 2022 ist da Passknacker­poster­aufkleber (DIN A6) zu verschenken wolfcraft Microfix S – eine kleine Federzwinge

Saisonstart – im Oktober?

Das war der Oktober 2022

Home » Unterwegs » Passknacker

Unglaublich aber wahr, ich habe den Zündschlüssel, den Helm, die Handschuhe und das Motorrad gefunden. Zum Glück auch noch den Rest der Bekleidung, sonst wäre es ein wenig frisch an der Lende geworden.

Wobei es bis zu 25°C am gestrigen Sonntag hatte. Außerdem wieder mal Saharastaub. Irgendwie klingt das eher nach Frühling 2022 als nach vorletzter Oktobertag im Jahre 2022.

Jedenfalls habe ich nun endlich auch mit der Passknackersaison 2022 beginnen können. Wird nur etwas knapp noch irgendwie da einen Titel zu holen. Passknacker.li gibt es erst bei 150 Nachweisen – ich stehe aktuell bei 11.

Batterie geladen, Reifendruck passt auch
Batterie geladen, Reifendruck passt auch

Die Batterien von BMW und Triumph wurden immer wieder nachgeladen. Ebenso wurde der Reifendruck immer wieder mal kontrolliert. Die Mitas Terra Force-R auf der BMW R 1150 GS halten dabei den Luftdruck einwandfrei. Wobei ich ja nicht gefahren bin sondern die Maschine »nur stand«.

Bei der Winterzeitumstellung mache ich wie üblich nicht mit. Die BMW kennt nur Sommerzeit. War für mich gestern auch irgendwie einfacher für die Planung beim Fahren. Wenn man noch im Kopf hat bis spätestens 18:00 Uhr daheim sein zu wollen und das zwei Tage davor auch noch zutraf muss man nicht so viel nachdenken wenn man auf die Uhr schaut.

Auch der Tank war noch voll
Auch der Tank war noch voll

Es war natürlich viel los. Die warmen Tage locken nicht nur in die Biergärten und auf die Außenbestuhlung der Cafes in der Stadt, sondern auch die Motorradfahrer mit dem bis Ende Oktober gültigen Kennzeichen auf die Straßen.

Am Nachweispunkt »Schnittlinger Berg«
Am Nachweispunkt »Schnittlinger Berg«

Dominiert haben jedoch SUV in allen Varianten mit Fahrradträgern am Heck. In der Regel war darauf dann ein elektrisches Zweirad für den Einsatz im Wald.

An abgelegenen Nachweispunkten hat man damit kein großes Problem, mal eben bei einem Wanderparkplatz anhalten ist jedoch mangels Platz nahezu unmöglich.

Am Nachweispunkt »Manolzweiler«
Am Nachweispunkt »Manolzweiler«

Macht es Spaß zu fahren? Ja. Ich habe es vermisst. Aber das ganze Jahr lief nicht so wie ich es mir eigentlich erwünscht oder erhofft habe. Nennt sich dann wohl »Leben« und man muss sich damit arrangieren. Im Frühling klatscht mir in einer Sturmnacht ein Stahl-Pavillon auf den Opel Astra J, jetzt Mitte Oktober knallt ein Golf Plus auf meinen geparkten Ford Ranger. Dazwischen Corona und viel, viel Arbeit und in der Freizeit dann sonstiger unvermeidbarer aber nicht von mir bestellter Quatsch den keiner braucht.

Da es jetzt erst im Oktober war als kleiner Exkurs in die zweispurige Welt was einem beim Parken passieren kann:

Ich hatte nur geparkt
Ich hatte nur geparkt

Ich hatte geparkt und war beim Arbeiten. Ein Knall, ein Blick auf die Straße was los ist... Der Fahrer des Golf Plus war verdattert, ihm und seinem kleinen Hund im Auto ging es aber soweit gut. Wie er den Ranger übersehen konnte weiß er nicht.

Jetzt ist der Golf Plus vermutlich hinüber
Jetzt ist der Golf Plus vermutlich hinüber

Die Airbags vom Golf hatten nicht ausgelöst, also war er nicht sonderlich schnell unterwegs. Der Aufprall hat aber offensichtlich ausgereicht viel Schaden anzurichten.

Der Schaden am Ranger ist noch nicht geklärt
Der Schaden am Ranger ist noch nicht geklärt

Nun ja... Blech lässt sich reparieren. Die Stoßstange stammt allerdings aus Australien und hat laut Anbietern eine Lieferzeit von bis zu 100 Tagen.

Zurück zum Motorrad. Vielleicht bekomme ich im November ja noch mal eine Chance auf ein, zwei kleine Runden? Nachweispunkte in der Nähe habe ich ja noch immer genug. Plan- und ziellos muss ich also nicht herumfahren.

Am Nachweispunkt »Goldboden«
Am Nachweispunkt »Goldboden«

Was zum Jahresausklang (und natürlich auch im Frühling) nervt: die tiefstehende Sonne. Selbst um 14:00 Uhr (Winterzeit) steht das Ding schon so tief über dem Horizont, dass es in Fahrtrichtung Westen übelst blendet. Wenn dann auch noch der Saharastaub dazukommt, wird es noch unangenehmer – finde ich jedenfalls.

Gegenlichtexperiment am Nachweispunkt »Aichwald«
Gegenlichtexperiment am Nachweispunkt »Aichwald«

Die eingangs schon erwähnten Mitas Terra Force-R haben noch immer viel, viel Profil. Das liegt zum einen daran, dass ich 2021 lieber mit der Triumph als mit der BMW gefahren bin und natürlich bin ich kaum gefahren. Wie soll da Abrieb entstehen und der Pneu schlanker werden?

Die Mitas Terra Force-R haben noch immer viel Profil
Die Mitas Terra Force-R haben noch immer viel Profil

Zurück zu den Nachweisen. Der rechte Arm zwickt bereits, die Schulter meldet ebenfalls die ungewohnte Belastung zurück. Schon lange nicht mehr ein Motorrad bewegt? Das spürt man spätestens am folgenden Tag. Nun weiß ich wieder welche Muskeln im Alltag nicht sonderlich beansprucht werden, beim Motorradfahren hingegen schon.

Ich wollte aber mindestens 10 Nachweise erbringen. Dann kann ich jetzt in jedem Fall reinen Gewissens von mir behaupten in der Saison 2022 ein »zweistelliges Ergebnis« eingefahren zu haben.

Am Nachweispunkt »Breitenstein«
Am Nachweispunkt »Breitenstein«

Am Nachweispunkt »Breitenstein« sieht alles so wie auf den anderen Bildern auch aus: es ist eigentlich nichts los. Niemand läuft durch das Bild und man ist völlig alleine vor Ort. Stimmt so nicht? Genau. Einfach mal um 180° umdrehen und noch ein Bild machen:

Der Wanderparkplatz »Breitenstein«
Der Wanderparkplatz »Breitenstein«

Der Parkplatz war rappelvoll, dort primär ohne Radträger am Heck. Vermutlich weil man dort nicht sonderlich gut mit dem Rad weiterfahren kann.

Den Nachweispunkt bei der Burg Teck habe ich daher erst gar nicht angefahren. Dort sah es vermutlich ähnlich schlimm oder noch schlimmer aus?

Wieder daheim: 96'666 km hat die BMW nun
Wieder daheim: 96'666 km hat die BMW nun

Wieder daheim: 222 km mehr auf dem Tacho, 11 Nachweise und 1-Mal wieder das Motorrad in die Garage rollen lassen. Putzen muss ich die BMW nun auch wieder. War ja eigentlich schon beziehungsweise noch sauber. Aber jetzt habe ich wieder diverse Schmutzquellen durchquert: Schotter, Matsch, Pferdemist... Der Kreis Esslingen alleine bietet davon schon jede Menge.

Die letzten lebensmüden Mücken und Fliegen haben auch den Freitod an Windschild und Scheinwerfer gewählt. Na prima. Die hätten jetzt echt nicht mehr herumfliegen müssen, aber bei drei Tagen Sonnenschein in Folge ließ sich das wohl nicht vermeiden?

Ende November folgt dann die nächste, in diesem Jahr somit die zweite Zusammenfassung. Bin selbst schon gespannt was ich berichten kann.


Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 31.10.2022
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


HJC SYMAX III: Visier HJ17

Zeit für ein neues Visier für besseren Durchblick


Erfahrungsbericht mit Sunax BX

Resümee nach über 1'000 km mit der Sonnenblende


Check des Unfallschadens – doch nicht ganz so schlimm

Ein neuer Kupplungshebel und neue Blinker sind dennoch fällig


Stahlflex vorne für die XJ 600 S

Stahlflex von Melvin statt Gummileitung von Yamaha


Steckdose für das Bordnetz nachrüsten

12 Volt für andere Verbraucher am Motorrad


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.02685 Sekunden.