Mehr Punkte als vorgenommen, andererseits leider weniger als erhofft

Passknacker 2014 – ein Jahresrückblick

Home » Unterwegs » Passknacker

Der letzte Tag des Jahres, Zeit für die allseits beliebten Jahresrückblicke. Ich mache einen auf meine diesjährigen »Errungenschaften« bezüglich des »Pässeknackens« auf www.passknacker.com[1].

Als Ziel hatte ich mir sehr vorsichtig nur 50 Nachweise für dieses Jahr vor­genommen. Der relativ lange Winter beziehungsweise das schlechte Wetter an meinen freien Tagen im März und April sorgten ohnehin für einen verzögerten »Saisonbeginn«. Hinzu kam, dass mein guter, alter Audi A4 zunächst mit einer defekten Wegfahrsperre im März den Dienst quittierte und ich dann auf das Motorrad als primäres Fahrzeug zurückgreifen musste. Da fehlt dann irgendwie die Lust zu größeren Ausfahrten.

Zu meiner Überraschung habe ich eigentlich »nur« an 8 Tagen Nachweise gezielt angesteuert. Ich hatte eigentlich das Gefühl, dass ich häufiger unterwegs gewesen bin. So sehr kann einen die Erinnerung doch trügen.

Der narrative Bericht zu meinem ganz persönlichen Passknackerjahr 2014 ist am Ende der Seite zu finden. Zunächst eine Tabelle, welche mein »Pässelogbuch« darstellt. Es ist chronologisch geordnet, dabei nachträglich auch noch etwas in der Sortierung korrigiert und beginnt mit den zuletzt gefahrenen Nachweisen.

Die Kommentare von mir und den »Nachweisprüfern« wurden 1:1 übernommen. Viel Spaß beim Scrollen, Bilderanschauen und Lesen.


Suzuki GSF 1200 (GV75A) | Yamaha XJ 600 S (4BRA)
55 Pässe - 2122.60 Punkte - 261 Kehren - 23km Höhendifferenz

Tag 8: 11.09.2014, Nachweise 50–55
2014-09-11 Birkenhof
Rating: 39.00
Strecke: 10.10
Kehren: 2
Höhendifferenz: 284

Unterwegs mit gelb-roter XJ und leuchtgelbem Helm... Habe heute bei dem trüben Wetter einige Personen am Straßenrand köstlich amüsiert.
Birkenhof
2014-09-11 Hanner Steige / Eppenzillfelsen
Rating: 37.10
Strecke: 9.70
Kehren: 6
Höhendifferenz: 315
Hanner Steige / Eppenzillfelsen
2014-09-11 St. Johann
Rating: 37.40
Strecke: 15.80
Kehren: 3
Höhendifferenz: 379
St. Johann
2014-09-11 Hülben (Flugplatz)
Rating: 36.50
Strecke: 13.10
Kehren: 5
Höhendifferenz: 576

Ich war wieder ohne Navi unterwegs. Habe daher (mal wieder) das richtige Schild am falschen Ort gefunden?
Hülben (Flugplatz)
2014-09-11 Breitenstein
Rating: 38.00
Strecke: 15.70
Kehren: 5
Höhendifferenz: 732
Breitenstein
2014-09-11 Burg Teck / Hörnle
Rating: 34.20
Strecke: 6.20
Kehren: 4
Höhendifferenz: 430
Burg Teck / Hörnle
Tag 7: 14.06.2014, Nachweise 42–49
2014-06-14 Schlatterhöhe
Rating: 37.10
Strecke: 10.00
Kehren: 8
Höhendifferenz: 218
Schlatterhöhe
2014-06-14 Alte Steige (Erkenbrechtsweiler)
Rating: 36.30
Strecke: 12.80
Kehren: 4
Höhendifferenz: 606
Alte Steige (Erkenbrechtsweiler)
2014-06-14 Hohenneuffen
Rating: 36.30
Strecke: 22.10
Kehren: 5
Höhendifferenz: 562
Hohenneuffen
2014-06-14 Plattenhardt
Rating: 31.30
Strecke: 9.00
Kehren: 0
Höhendifferenz: 158
Plattenhardt
2014-06-14 Katzenkopf / Katzenbühl
Rating: 31.40
Strecke: 10.10
Kehren: 3
Höhendifferenz: 402
Katzenkopf / Katzenbühl
2014-06-14 Buocher Höhe
Rating: 32.50
Strecke: 10.50
Kehren: 2
Höhendifferenz: 512

@patrickpix: Stativ ist immer mit dabei. Ist ein kleines Cullmann: www.x-fish.org - Cullmann Magnesit Copter Multistativ mit CB 2.7 Kugelkopf.
Buocher Höhe
Tag 7: 23.05.2014, Nachweise 30–43
2014-06-10 Fladhof
Rating: 37.50
Strecke: 7.80
Kehren: 3
Höhendifferenz: 272

Fladhof im Gegenlicht.

patrickpix: alles erkennbar...
Fladhof
2014-06-10 Beuren / Bismarckstein
Rating: 35.70
Strecke: 11.00
Kehren: 5
Höhendifferenz: 360
Beuren / Bismarckstein
2014-06-10 Schneckenbuckel
Rating: 41.30
Strecke: 7.10
Kehren: 2
Höhendifferenz: 388

Spielplatz (bzw. Wanderparkplatz) bei: N48.28663 / E9.02478 Kreuz bei: 48.292010, 9.044211
Schneckenbuckel
2014-06-10 Messstetter Steige
Rating: 40.90
Strecke: 7.60
Kehren: 3
Höhendifferenz: 186
Messstetter Steige
2014-06-10 Lochenpass
Rating: 40.20
Strecke: 12.40
Kehren: 6
Höhendifferenz: 448

Ostseite: Straße nass und dampfend, Passhöhe und Westseite: Alles Trocken, schönster Sonnenschein... Und: Ich war so gut wie alleine. Kaum PKW und nur ein einzelnes, anderes Motorrad unterwegs...

patrickpix: Der Grund war wohl der Wolkenbruch...
Lochenpass
2014-06-10 Ziegelhütte
Rating: 39.10
Strecke: 6.50
Kehren: 0
Höhendifferenz: 172

Gerade noch das Bild machen können, dann öffneten sich auch schon die Schleusen und es fiel dermaßen Wasser vom Himmel, das jede Dusche neidisch werden hätte müssen.
Ziegelhütte
2014-06-10 Lemberg / Wassersteige
Rating: 39.90
Strecke: 6.50
Kehren: 4
Höhendifferenz: 268

patrickpix: Fotos immer vom Stativ?
Lemberg / Wassersteige
2014-06-10 Klippeneck
Rating: 42.10
Strecke: 13.80
Kehren: 4
Höhendifferenz: 365

Lensflare war so nicht gewünscht. Erst daheim gemerkt das die Sonne sich noch einmal zurückgemeldet hatte...

patrickpix: Kein Problem für uns...
Klippeneck
2014-06-10 Dreifaltigkeitsberg
Rating: 42.70
Strecke: 13.80
Kehren: 10
Höhendifferenz: 432

Schild wie in der Vorlage nicht gefunden. Daher Gaststätte und anderes Wanderwegschild als Nachweis verwendet.

patrickpix: Das Wanderschild unten beim Parkplatz gilt auch als Nachweis.
Dreifaltigkeitsberg
2014-06-10 Staufelberg
Rating: 37.50
Strecke: 13.20
Kehren: 0
Höhendifferenz: 174

Bundesstraße ist aktuell gesperrt (Fahrbahnbelag wird erneuert). Ziel laut GPS ca. 50 m entfernt -> vor der Absperrung fotograpixelt, ans Schild K5913 zu Fuß gelaufen. Umleitung über Hausen ob Verena (zusätzlich eingebaut damit es nachvollziehbar ist).

patrickpix: Das nenne ich doch Einsatz! ) Bei Strassensperrungen auf Nebenstrassen wegen Bauarbeiten, drücken wir schon einmal ein Auge zu....
Staufelberg
2014-06-10 Greut
Rating: 41.30
Strecke: 7.90
Kehren: 5
Höhendifferenz: 270
Greut
2014-06-10 Risiberg
Rating: 39.40
Strecke: 12.00
Kehren: 3
Höhendifferenz: 327
Risiberg
2014-06-10 Weilheimer Berg
Rating: 41.00
Strecke: 7.30
Kehren: 3
Höhendifferenz: 434

GPS ungenau. Stand mitten im Wald am Punkt - kein Kruzifix weit und breit. Bin 2x den Weg abgefahren. Ohne Erfolg. Habe dann ca. 500 m entfernt immerhin die Wanderweg-Schilder gefunden und als Nachweis genommen.

patrickpix: Vielleicht wird das Kruzifix gerade erneuert....
Weilheimer Berg
2014-06-10 Knopfmacherfelsen
Rating: 37.50
Strecke: 8.60
Kehren: 6
Höhendifferenz: 268
Knopfmacherfelsen
Tag 6: 23.05.2014, Nachweise 23–29
2014-05-23 Hoher Peissenberg
Rating: 42.70
Strecke: 22.00
Kehren: 6
Höhendifferenz: 804

Das letzte Bild für heute - wieder bei strahlendem Sonnenschein.
Hoher Peissenberg
2014-05-23 Kesselbergstrasse
Rating: 39.60
Strecke: 13.70
Kehren: 14
Höhendifferenz: 315

Kurz darauf lauerte auf einem Parkplatz eine Verkehrskontrolle mit Fernsehteam (»Achtung Kontrolle«, Kabel1). Mal sehen wann ich im TV komme... Und ob sie mein unrühmliches Abfahrverhalten senden (zu wenig Platz zum Wenden -> an der Polizeimaschine vorbeigeeiert).

patrickpix: Warst du zu schnell, oder einfach kontrolliert worden?

Allgemeine Verkehrskontrolle. Laut Kamerateam war ich der Erste, welcher herausgewunken wurde. Aber das war ja auch noch relativ früh am Vormittag.
Kesselbergstrasse
2014-05-23 Achenpass
Rating: 41.50
Strecke: 29.60
Kehren: 0
Höhendifferenz: 229

Achenberg Rating: 32.40 Strecke: 7.30 Kehren: 3 Höhendifferenz: 366 Das Wetter wurde zunehmend schlechter, die Temperatur entsprechend niedriger... Dabei hatte es heute doch mit Sonnenschein begonnen.
Achenpass
2014-05-23 Spitzingsattel
Rating: 46.40
Strecke: 10.90
Kehren: 0
Höhendifferenz: 599

Direkt nach dem Schild beginnt gerade eine Baustelle mit Ampelschaltung. Mal eben anhalten und ein Bild machen ist daher kein Problem.
Spitzingsattel
2014-05-23 Sudelfeld
Rating: 44.90
Strecke: 20.20
Kehren: 11
Höhendifferenz: 864

Musste kreativ werden. Konnte nicht am Schild anhalten... Grund siehe im Bild oben links. Kaum war ich auf dem Parkplatz, kamen sie auch schon angefahren. Hatten wohl gedacht ich hätte sie gesehen und wollte ihnen ausweichen und hätte etwas zu verbergen...
Sudelfeld
2014-05-23 Ursprungspass
Rating: 41.00
Strecke: 10.90
Kehren: 0
Höhendifferenz: 311

Allein auf weiter Flur. Vormittags ist da noch nichts los gewesen (waren wohl außer mir alle noch beim Arbeiten? ).
Ursprungspass
2014-05-23 Marblinger Höhe
Rating: 35.70
Strecke: 6.70
Kehren: 8
Höhendifferenz: 249

Es ist ein klein wenig tricky dort anzuhalten. Ich musste mich auf das Privatgrundstück stellen (hinter dem Zaun). Wurde aber von einem Anlieger freundlich gegrüßt nachdem ich zuerst gewunken habe.

patrickpix: Ja, hier hat man etwas Probleme anzuhalten ohne auf den Privatplatz zu fahren.
Marblinger Höhe
Tag 5: 22.05.2014, Nachweise 21+22
2014-05-22 Wildbichlpass
Rating: 37.10
Strecke: 24.00
Kehren: 7
Höhendifferenz: 404

Schild steht nicht (wie in der DB hinterlegt) bei N47.676411 / E12.254444 sondern bei 47°40'20.3"N 12°15'11.2"E, also ca. 1,1 km entfernt. Es ist das Schild, welches auch in der DB hinterlegt ist.
Wildbichlpass
2014-05-22 Samerberg / Luitpoldeiche
Rating: 38.10
Strecke: 10.80
Kehren: 2
Höhendifferenz: 632

Strahlender Sonnenschein - da versagt dann beim Stopp die Belüftung mangels Fahrtwind.
Samerberg / Luitpoldeiche
Tag 4: 20.05.2014, Nachweise 13–20
2014-05-20 Wildhaus
Rating: 45.30
Strecke: 11.80
Kehren: 4
Höhendifferenz: 812

Dort, wo das Motorrad hätte stehen sollen, stand ein silberner Subaru. Daher die Infotafel als Nachweis - und ein Bild vom Schild der Bushaltestelle).

So, das war um Punkt 18 Uhr... Danach kamen noch 2,5 Stunden Heimfahrt...

Hätte mich mein Navi nicht über den Grabserberg geschickt -> wäre ich wohl 20 Minuten früher da gewesen...

toemmeli: also nun mal zur Erklärung: 1. Deine Kommentare sind super, alles einwandfrei und nachvollziehbar erklärt... aber: 2. Mach Dir nicht allzuviele Gedanken, wenn Du einmal 15 oder 20 Meter neben dem vorgeschlagenen Nachweis stehst, an vielen Punkten sind diverse Motive möglich und die werden im Normalfall auch ohne weiteres akzeptiert und: 3. Nach Navi fahren führt manchmal auch ins Verderben...
Wildhaus
2014-05-20 St. Luzisteig
Rating: 36.30
Strecke: 8.90
Kehren: 1
Höhendifferenz: 434

Auch hier stehe ich auf der anderen Seite... Aber diesmal mit Begründung: Auf der anderen Seite stand ein großer Wagen im Weg. Daher habe ich die andere Seite vom Gebäude samt Ortsschild genommen.
St. Luzisteig
2014-05-20 Stärnaberg
Rating: 55.00
Strecke: 13.20
Kehren: 27
Höhendifferenz: 1054

Für mich bisher die Strecke, welche mich am meisten gefordert hat. Grund hierfür: Ich bin nicht schwindelfrei. Wenn es dann am Teer direkt einige Meter runtergeht und einem auch noch ein VW-Bus auf der engen Straße (letzte 500 Meter) entgegenkommt -> Autsch... Links an die Wand gestellt und auf Verständnis des VW-Busfahrers gehofft (erfolgreich). Fertig oben angekommen habe ich dann auf meinem Mini-Ausdruck nicht erkannt, dass ich auf der falschen Seite vom Tunnel stehe...

toemmeli: aufgrund der strapaziösen Anfahrt, setzen wir hier allergrosszügigsterweise den grossen Joker
Stärnaberg
2014-05-20 Schellenberg
Rating: 34.60
Strecke: 8.60
Kehren: 5
Höhendifferenz: 357

Die Baustelle ist nicht mehr. Der Dorfplatz samt Bushaltestelle läd dafür ca. 20 m weiter zum Anhalten ein. Parkplätze sind vorhanden. Habe daher dort den Nachweis gesetzt (ist laut meinem Navi übrigens genau der Punkt?).

toemmeli: der Punkt ist ja auch voll in Ordnung...
Schellenberg
2014-05-20 Dünserberg
Rating: 46.20
Strecke: 16.80
Kehren: 12
Höhendifferenz: 1138

Da fährt man froh und munter den Hügel hoch - und kurz drauf stehen zwei Mädels mit ihren 50er mit rotem Kennzeichen ebenfalls am Schild. Waren aber wohl keine Passknackerinnen.

toemmeli: ein Schelm wer sich weiteres dazureimt... mir begegnen "höchstens" Knackis
Dünserberg
2014-05-20 Moosegg / Pfänder
Rating: 43.30
Strecke: 22.70
Kehren: 17
Höhendifferenz: 1106

Viele, viele Fahrräder und riesige, mit frisch gemähtem Gras beladene Ladewagen...
Moosegg / Pfänder
2014-05-20 Rohrach / Kinberg
Rating: 37.10
Strecke: 12.80
Kehren: 15
Höhendifferenz: 233

Sehr schöne Anfahrt. Am heutigen Dienstag zur Mittagszeit war ich auf den Kehren alleine unterwegs.
Rohrach / Kinberg
2014-05-20 Schloss Zeil
Rating: 36.90
Strecke: 13.90
Kehren: 2
Höhendifferenz: 191

Beim Blick auf die Turmuhr fällt mir jetzt im Nachhinein auf: Meine Digicam hat noch Winterzeit (siehe EXIF-Daten) *doh*

toemmeli: Hat aber auch den Vorteil, dass du im Herbst nicht wieder umstellen musst
Schloss Zeil
Tag 3: 14.05.2014, Nachweise 8–12
2014-05-14 Schonderhöhe
Rating: 36.90
Strecke: 14.80
Kehren: 4
Höhendifferenz: 476

Das letzte Bild für heute. Aber noch eine Bitte im eigenen Interesse: Könnte jemand einen Admin vom Forum informieren und den Nutzer »X_FISH« freischalten? Dankeschön!

horstr: Deine Bitte sein hiermit gewährt es ist in Arbeit!! Da wir das alles in unserer Freizeit machen bitte ich um etwas Geduld!!
Schonderhöhe
2014-05-14 Hexensattel
Rating: 33.80
Strecke: 5.20
Kehren: 0
Höhendifferenz: 176

Das Doppelkreuz ist »etwas« schwerer zu erkennen wenn die Bäume ihr Laub tragen. Aber wenn man genau hinsieht, kann man die markante Konstruktion erkennen.

horstr: Martin ich sehe es, also alles OK
Hexensattel
2014-05-14 Michelsberg (Oberböhringen)
Rating: 36.50
Strecke: 9.80
Kehren: 7
Höhendifferenz: 442

Ich war so frei und habe eines der beiden Begrüßungsschilder genommen.

horstr: Das ist sehr gut Martin
Michelsberg (Oberböhringen)
2014-05-06 Eckhöfe
Rating: 37.00
Strecke: 7.50
Kehren: 1
Höhendifferenz: 433

Da steht er wieder und hält das Täschchen in den Wind...

patrickpix: cool...
Eckhöfe
2014-05-06 Lämmerbuckel
Rating: 38.10
Strecke: 7.00
Kehren: 2
Höhendifferenz: 173

Bescheidene Lichtverhältnisse heute. patrickpix: Wer verkauft den dies schöne Taschen?
Lämmerbuckel
Tag 2: 23.04.2014, Nachweise 4–7
2014-04-23 Schlosshau (Machtelsberg)
Rating: 36.90
Strecke: 5.20
Kehren: 1
Höhendifferenz: 223

Wanderparkplatz Schlosshau im Nieselregen.

horstr: das kann passieren
Schlosshau (Machtelsberg)
2014-04-23 Steighöfe
Rating: 36.70
Strecke: 6.40
Kehren: 6
Höhendifferenz: 217

Kurz bevor der Regen kam noch das Schild bei Steighöfe erreicht.
Steighöfe
2014-04-23 Sonderbucher Steige
Rating: 36.50
Strecke: 6.20
Kehren: 1
Höhendifferenz: 226

Stand erst an der falschen Stelle und habe eifrig einen Kreuzweg und das Ortsschild fotograpixelt. 250 m weiter stand dann das richtige Kreuz.

horstr: steht dir gut die Tasche )
Sonderbucher Steige
2014-04-23 Upflamör
Rating: 37.40
Strecke: 11.60
Kehren: 1
Höhendifferenz: 319

Jetzt neu, in Farbe und bunt: Meine Passknacker-Tragetasche.

horstr: Mensch Martin, sieht ja Klasse aus, wo gibt es die???

Kann man in .de bei einem Drogeriemarkt online bestellen und dann in einer Filiale abholen. Ich habe dazu mal was in meinem Blog geschrieben: www.600ccm.info - Passknacker – jetzt mit praktischer Tasche
Upflamör
Tag 1: 13.04.2014, Nachweise 1–3
2014-04-13 Furtlepass
Rating: 34.60
Strecke: 9.80
Kehren: 2
Höhendifferenz: 357

Ein Bild vom Schild habe ich auch gemacht. Allerdings war heute (13.04.2014) das Verkehrsaufkommen so hoch, dass ich das Motorrad lieber an der Bushaltestelle zwecks Foto abgestellt habe.

patrickpix: Da das Verkehrsaufkommen immer mehr mehr wird war das ein guter Entscheid. Immer zuerst die eigene Sicherheit!
Furtlepass
2014-04-13 Bartholomäer Steige
Rating: 36.60
Strecke: 7.30
Kehren: 3
Höhendifferenz: 344

Laut Karte war ich richtig. An der Markierung auf der Karte steht ein Schild »Wanderparkplatz«. Dort konnte ich leider nur dieses neue Schild finden. Der Wanderparkplatz samt Schild befindet sich nördlich der L1162.

patrickpix: Ja, Martin, da gibt es mehr als ein Schild, deinse ist in der Zwischenzeit das dritte das wir zu sehen bekommen. Aber ich denke die Richtung stimmt.
Bartholomäer Steige
2014-04-13 Schnittlinger Berg
Rating: 36.70
Strecke: 11.80
Kehren: 1
Höhendifferenz: 357

Ein »buntes Bild« ist in Arbeit. Beim heutigen Wind habe ich den s/w Laserausdruck in der Hand halten müssen, sonst wäre er nur davon geflogen.

patrickpix: Auch bei uns war es sehr windig, also weiterhin festhalten. S/W geht übrigens auch. Keine Sorge!
Schnittlinger Berg

Erst Mitte April habe ich dann zaghaft mit dem Pässeknacken begonnen. Noch ohne Unterstützung vom Navi waren die ersten 12 Punkte bis zum 12. Mai teilweise mit unfreiwilligem »Sightseeing« verbunden. Mit modifiziertem Ladekabel für das Navi und einer DIN-Bordsteckdose unter der Sitzbank der GSF ging es dann in der zweiten Hälfte vom Mai so richtig los.

16 Nachweise in Deutschland, Schweiz, Liechtenstein und Österreich binnen drei Tagen – inklusive einer Polizeikontrolle mit Kamerateam. Anschließend jedoch wieder berufs- und wetterbedingt eine Zwangspause. Schönstes Wetter während man auf der Arbeit sitzt und Regen an den freien Tagen beziehungsweise Nachmittagen. Dank Schichtarbeit ist mir nicht mal eine kleine (oder größere) Feierabendrunde möglich nachdem ich während der Arbeit den Sonnenschein durch das Fenster habe bestaunen können.

Im Juli folgte dann die endgültige Trennung vom Audi A4. Bis auf die Wegfahrsperrenproblematik hat er mich eigentlich treu begleitet, aber eine gebrochenen Spannrolle mit Folge eines Motorschadens machten ihn zu einem wirtschaftlichen Totalschaden. Besonders ärgerlich: Der Zahnriemen war keine 7 Tage für dem Defekt optisch überprüft und ein Wechsel mit den Worten »das reicht auch noch nächsten Sommer« verschoben wurden. Der Riemen war ja auch noch gut – nur die Spannrolle eben nicht mehr.

Die Neuanschaffung eines gebrauchten Golf strapazierte den Geldbeutel erst einmal so sehr, dass für ausgedehnte Motorradtouren kein Budget mehr vorhanden war. Mein »Pässeknackerzähler« stand zu diesem Zeitpunkt bei 49. Noch ein weiterer Pass, dann ist das Ziel erreicht.

Erst im September punktete ich dann im wahrsten Sinne des Wortes mit jenen Nachweisen, welche ich mir bis dahin aufgehoben hatte: Sehr nach an meinem Wohnort liegend und daher mit sehr geringem Aufwand zu erreichen. Bei den 55 Nachweisen, welche ich bis zum 11.09. erbracht hatte, sollte es dann aufgrund einer Verletzung an der Hand auch bleiben.

Mein Persönliches Fazit: Es macht richtig Spaß und man kommt endlich auch mal dort hin, wo man eventuell einfach vorbeigefahren wäre. Daher ist das Pässeknacken schon »genau mein Ding«. Für das kommende Jahr nehme ich mir 75 bestätigte Nachweispunkte vor. Das sollte ja wohl hoffentlich zu schaffen sein?

Meine Hand beziehungsweise der kleine Finger der linken Hand regeneriert sich langsam. Der durchtrennte Nerv sorgt noch immer für unangenehme Erlebnisse und auch das Schreiben dieser Zeilen war jetzt nicht gerade angenehm. Jeder Großbuchstabe sorgt für ein sehr unangenehmes gefühl (bediene Shift immer mit dem kleinen Finger der linken Hand).

Aber bis zum 1. März 2015 sind es ja noch ein paar Wochen. Das wird schon werden... Hoffe ich...



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.