www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Beim Pässknacken (2019) Sonntägliche Passknackertour mit Reifenerfahrungen 19 Jahre Die Saison 2019 hat begonnen 28 days later 28 days Beim Pässknacken (2018) Ich bin »Entdecker« Passknacker 2018 – ein Jahresrückblick Frankreich – na, zumindest ein klitzekleiner Teil davon Via Feldberg ins Rheintal Carpe diem & carpe noctem 11 Nachweise – 11,5 Stunden – 684 km Die jährliche Pflichtfahrt über den Pfänder (diesmal via Riedbergpass) Drei Nachweise und ein kurzes Helm-Fazit Spessart und Odenwald – Tag 2 Spessart und Odenwald – Tag 1 Die »Idyllische Straße« – und 14 Nachweise Die »Deutsche Alpenstraße« (zumindest Teile davon) Einmal um den Bodensee: 17 neue Nachweise Ausgedehnte Testfahrt mit neun Nachweisen Zwischen und auf südlicher Frankenalb und schwäbischer Ostalb Noch einmal zurück in den Winter Die nächsten 14 im Allgäu Die ersten 18 auf der Schwäbischen Alb Beim Pässknacken (2017) Passknacker 2017 – ein Jahresrückblick Allgäu und Bregenzerwald Allgäu, Tirol und Salzburger Land – Tag 4 Allgäu, Tirol und Salzburger Land – Tag 3 Allgäu, Tirol und Salzburger Land – Tag 2 Allgäu, Tirol und Salzburger Land – Tag 1 Kleine Runde auf der Schwäbischen Alb Via Höchsten zum Knopfmacherfelsen Die Ostalb – werktags sehr angenehm dort zu fahren Peißenberg, Auerberg, Schloss Zeil – und hunderte Motorräder Bussen, großes Lautertal und zurück über die Alb Beim Pässknacken (2016) Passknacker 2016 – ein Jahresrückblick Eventuell schon das Passknackerfinale 2016 für mich? Schwäbische Alb, der Westen (Teil 2) Schwäbische Alb, der Westen (Teil 1) Es ist Herbst, man sieht und spürt es auf der Alb Riedbergstraße ohne Passschild, Halligalli auf dem Pfänder »Regenwahrscheinlichkeit 10%, Niederschlagsmenge 0,1 l/m²« »Vatertag« – blöde Idee dann »über die Dörfer« fahren zu wollen Unterwegs auf und »neben« der Schwäbischen Alb Beim Pässknacken (2015) »Passknacker.li« – mit Urkunde Passknacker 2015 – ein Jahresrückblick 150 Nachweise erreicht – mit der BMW hin, mit dem Zafira zurück Vorarlberg: Heute waren nur sieben Nachweise möglich Hohen Peißenberg und Hohenpeißen­berg Oberallgäu: Diesmal ohne Schnee am Straßenrand »Passknackerjahrestag« für mich (und meine GSF 1200) Mal bisser'l BMW anschau'n Unterwegs bei schönstem Frühlingswetter Schneegestöber, Windböen und sogar Sonnenschein Unterwegs im Allgäu – am Freitag den 13. Pässeknacken auf der Schwäbischen Alb Fröhliches Pässeknacken mit unschönem Ende Beim Pässknacken (2014) Passknacker 2014 – ein Jahresrückblick Unterwegs in Oberbayern und im Allgäu »Pässe knacken« in vier Ländern an einem Tag Passknacker – jetzt mit praktischer Tasche Passknacker – bist du auch einer? Tipps zum Pässeknacken Mini-Klapphalterung für das Smartphone Meine Passknackerutensilien für die Saison 2015 sind da Meine Passknackerutensilien für die Saison 2016 sind da Meine Passknackerutensilien für die Saison 2017 sind da Meine Passknackerutensilien für die Saison 2018 sind da Meine Passknackerutensilien für die Saison 2019 sind da So klappt es mit optimalen Nachweisbildern wolfcraft Microfix S – eine kleine Federzwinge

Kleine Tour nach Oberschwaben und zurück

Ist das nun der Spätsommer oder der Frühherbst?

Home » Unterwegs » Sonstige Ausfahrten

Mein heutiges Ziel: Der Höchsten. Auch wenn ich dieses Jahr schon einmal im April[1] dort war. Der Anlass war ein Treffen in beziehungsweise bei einem der am Südhang gele­genen Landhäuser – für mich jedoch nur ein kurzer Besuch für wenige Stunden. Ein weiterer Passknackernachweis war heute nicht möglich, dafür hätte ich noch etwas weiter fahren müssen. Ich konnte dafür ausgiebig mit der Kamera vom neu angeschafften »Schmarrnfon«[2] experimentieren und natürlich auch das herrliche Wetter genießen.

Was mir schon mal gut gefällt: Mit der Frontkameras kann ich nun schicke Selfies machen die eine für meine Zwecke (veröffentlichen im Internet) eine gute Qualität liefern – auch noch im Format 1024x683 Pixel.

Selfie-Test mit dem Nokia 5
Selfie-Test mit dem Nokia 5
Unschön: Die aktuellen Spritpreise
Unschön: Die aktuellen Spritpreise

So schön das Wetter, so teuer auch das Benzin. Aktuell bewegen sich die Preise wieder nur nach oben. Zwischen 1,54 und 1,64 Euro pro Liter Super E5 ist jetzt wohl der neue Standard.

Also weniger die Spritpreise anschauen sondern das, was am Straßenrand sonst noch so zu finden ist. Beispielsweise viele, viele Kürbisse unterschiedlicher Arten und ein über­dimensionierter Apfel, welcher unübersehbar für das parallel zu den Kürbissen feilgebotene Bodenseeobst wirbt.

Kürbisse und Bodenseeobst
Kürbisse und Bodenseeobst
Auch am Bodensee ist der Sprit kein Schnäppchen
Auch am Bodensee ist der Sprit kein Schnäppchen

Der Höchsten. Die BMW. Das neue Fotografiergerät. Wer auch immer auf die Idee gekommen ist das Ding blau anzustreichen, er hatte jedenfalls nicht im Sinn einen möglichst guten Kontrast zu einem strahlend blauen Himmel zu liefern.

Scharfe Bilder waren jedenfalls möglich – und erstaunlich wenige Touristen unterwegs. Obwohl heute ein Samstag war. Vielleicht lag es ja auch daran das viele Touristen schon gar nicht mehr in der Bodenseeregion verweilen da in diversen Bundesländern der Schulunterricht schon wieder begonnen hat?

Blaues »Denkmal« vor blauem Himmel
Blaues »Denkmal« vor blauem Himmel
Auf dem Höchsten – kein Passknackernachweis
Auf dem Höchsten – kein Passknackernachweis

Mein erster Panoramaversuch mit dem Nokia 5. Na, eigentlich ist es der zweite (der erste wurde vom Gerät abgebrochen weil ich zu schnell war ).

Das Resultat ist ganz okay. Leider fehlte die Fernsicht und so bleibt es dann eben eine nette aber wenig spektakuläre Aufnahme des Blicks vom Höchsten in Richtung Süden.

Blick in Richtung Süden vom Höchsten
Blick in Richtung Süden vom Höchsten

Schärfentest. Was nah ist, bekommt der Autofokus meistens schon beim ersten Versuch scharf. Wenn es weiter weg ist wird die Software wohl unschlüssig und so wirkt der Apfelbaum ein wenig »matschig«. Und das obwohl das Obst alles andere als überreif am Baum hängt.

Die Fahrt führte inzwischen schon heimwärts. Vorbei an etlichen Wiesen mit Apfelbäumen, welche unter dem hohen Gewicht der Äpfel Stützen unter den Ästen hatten. Wo keine Stützen waren, waren teilweise große Äste abgebrochen und lagen im Gras.

Schwäbisch für Anfänger
Schwäbisch für Anfänger
Zahlreich am Wegesrand: Apfelbäume mit Stützen
Zahlreich am Wegesrand: Apfelbäume mit Stützen

Gegenlichttest. Meine Nemesis beim Pässeknacken ist das Gegenlicht. Ich bin einfach zu häufig zu den offensichtlich falschen Uhrzeiten an manchem Nachweispunkt und kämpfe dann damit ein brauchbares Nachweisbild zu erstellen. Ein abgeernteter Acker durfte mir als Testobjekt dienen.

Angenehme Überraschung: Das Nokia 5 schlägt sich besser als meine (wasserdichte) Digicam von Panasonic. Senke ich den Blick und fokussiere ich den deutlich dunkleren Acker ist zwar der blaue Himmel zum Reinweiß mutiert, dafür erkennt man was so auf dem Acker steht.

Gegenlichttest mit Nokia 5
Gegenlichttest mit Nokia 5
Bis vor Kurzem stand hier Mais
Bis vor Kurzem stand hier Mais

Panoramabild, der nächste Versuch. Sonst achte ich immer peinlich genau darauf das nicht mein eigener Schatten mit im Bild ist. Hier war es dann leider unmöglich weil ich ein Panorama mit mehr als 180° aufnehmen wollte. Dies ist mir ganz gut gelungen. Beziehungsweise dem Nokia 5 – oder?

Landstraßenpanorama irgendwo in Oberschwaben
Landstraßenpanorama irgendwo in Oberschwaben

Man kann es also zwischen den Zeilen herauslesen: Mit der Qualität der Aufnahmen bin ich sehr zufrieden. Aber heute war ja auch strahlender Sonnenschein. Wie es bei bewölktem Himmel oder in der Dämmerung aussieht wird die Zukunft zeigen. Außerdem habe ich noch ein kleines Problem: Meine für das Galaxy SIII verwendete Emsa Dose[3] ist für das Nokia 5 zu klein. Aber die gibt es auch noch etwas größer. Kostet dann eben noch ein paar Taler.

Tanken ist derzeit ein teurer Spaß
Tanken ist derzeit ein teurer Spaß

Was auch ein paar Taler gekostet hat: Das Benzin. Mal sehen ob die Prognose sich leider erfüllen wird und die Preise nun auf Monate hin so hoch bleiben werden.

Die eine oder andere Fahrt steht noch auf dem Plan, vielleicht noch im September (wenn das Wetter mitmacht).


Spätestens im Oktober (wenn ich noch einmal Urlaub haben werde). In Österreich muss ich noch ein paar Nachweise abholen die mir auf meiner Liste fehlen.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 08.09.2018
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


Safe-Max Rückenprotektor 1.0

Auch ich habe jetzt eine »Schildkröte« für Unterwegs


Interessante Entdeckung am Batteriepol

Bedenkliche Überraschung nach dem Gebrauchtkauf


R 1150 GS: Ölwechsel Getriebe

Mit einem Liter Getriebeöl ist die BMW alle 20'000 km bedient


BikeCare Gel Reiniger (Polo)

Putzen ist zwischen zwei Ausfahrten – meine Erfahrung mit dem Gel Reiniger


Ein »Bowdenzugöler« im Einsatz

Nur 4,99 Euro kostet das wirklich praktische Werkzeug


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:

Entdecken Sie die Markenwelt von POLO Motorrad

Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.0563 Sekunden.