www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?
Anbau von Teilen und andere Veränderungen Bremshebel und Kupplungshebel ohne ABE zulässig? Leistungsänderung und Hauptuntersuchung Welcher Blinker darf wohin? Bereifung XJ 600 S/N: »Reifenfabrikats­bindung gem. Betriebs­erlaubnis« Winterreifenpflicht für Motorräder Winterreifenregelung 2018 – Neuigkeiten? Führerschein A2 Neuregelung in Deutschland: Ab heute gilt sie Erweiterung von Klasse A2 auf A (unbeschränkt) Führerschein Klasse A2 Führerschein Klasse A Schlüsselzahl 80 – eine Lücke in der FeV? Kartenführerschein: Umtauschpflicht für »alte Lappen« Leichtkrafträder mit Klasse B führen (Entscheidung vom Bundesrat) Mit dem A2 im Ausland – was ist erlaubt? Rückenprotektor ist bei der Prüfung Pflicht? Maut Ist ein Vordatieren der Vignette möglich? Unterwegs mit Türkis – die neue Vignette für .at (2017) Vignette aufkleben – meine (haltbare) Variante Vignette für die Autobahn in Österreich Vignetten kaufen – beispielsweise beim TÜV (Süd) Vignetten kaufen – noch immer beim TÜV (Süd) Sonstiges Die Diva hat TÜV Kein Eigentumsnachweis: Zulassungsbescheinigung Teil II Kubotan – bloß nicht nach UK oder CH damit einreisen! Nummer der EG-Typgenehmigung im Feld K wieder eintragen lassen Saisonkennzeichen – rechnet sich das? Sind Einhandmesser verboten? Tanken mit oder ohne Helm? Termin für die HU überziehen – Fristen? Umweltzone und Motorrad? Visier – mit oder ohne E-Nummer? Wechsel vom Saisonzeitraum bei der Zulassungsstelle Wohin mit dem Altöl und dem alten Ölfilter?

Neue Zulassungsbescheinigung Teil I und II

Eintragung der Leistungsänderung in die Papiere

Home » Knowhow » Rechtliches

Gestern hatte ich ausführlich über meinen Besuch bei der Dekra und der Haupt­untersuchung berichtet[1]. Die ebenfalls dort abgenommene Leistungsänderung von 37 auf 45 kW musste aber noch in die Papiere eingetragen werden. Daher habe ich heute um kurz nach halb 10 eine Nummer gezogen und mich auf die Bank zu den übrigen Wartenden gesetzt.

Zulassungsstelle: Mal wieder eine Nummer ziehen
Zulassungsstelle: Mal wieder eine Nummer ziehen

Schon zur Öffnung der Türen anzustehen macht wenig Sinn, das habe ich vor Jahren schon einmal ausprobiert. Dann sitzt man nur mit Dutzenden herum beziehungsweise muss stehen weil die Sitzplätze nicht ausreichen.

Diesmal musste ich nur etwa 10 Minuten warten, dann konnte ich die diversen Papiere am Schalter vorlegen.


Mit dabei waren natürlich auch die alten Zulassungsbescheinigungen Teil I und II, welche ich zuvor aber noch daheim fotografiert habe. Denn den Teil I sieht man nach einer Änderung nicht wieder, da dieser einbehalten wird.

Zulassungsbescheinigung Teil I (37 kW)
Zulassungsbescheinigung Teil I (37 kW)
Zulassungsbescheinigung Teil II (37 kW)
Zulassungsbescheinigung Teil II (37 kW)

Im neuen Schein und Brief sind nun die Angaben entsprechend des Gutachtens der Dekra verändert worden. Neben der Leistungssteigerung auf 45 kW sind auch die Stahlflexleitungen vorne[2] wie hinten[3], sowie die Fußrasten von LSL[4] eingetragen worden.

Zulassungsbescheinigung Teil I (45 kW)
Zulassungsbescheinigung Teil I (45 kW)
Zulassungsbescheinigung Teil II (45 kW)
Zulassungsbescheinigung Teil II (45 kW)

Aus dem »-« unter Punkt 14 wurde jetzt »Emissionsklasse nicht bekannt«. Ob das mit der Leistungssteigerung zu tun hat oder ob dies jetzt bei allen neu ausgestellten Zulassungsbescheinigungen automatisch eingetragen wird ist mir nicht bekannt.

Die neue Zulassungsbescheinigung Teil II (der frühere Fahrzeugbrief) habe ich übrigens bekommen weil bei einer Leistungssteigerung immer ein neues Dokument ausgestellt werden muss. Das hat natürlich dann auch die Kosten für den Besuch bei der Zulassungsstelle etwas angehoben.

Auf der Website der Zulassungsstelle Neu-Ulm[5] heißt es eigentlich wie folgt:

Berichtigung wegen technischer Änderung Notwendige Unterlagen:
  • Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. Fahrzeugschein
  • technisches Gutachten
  • Zulassungsbescheinigung Teil II bzw. Fahrzeugbrief (soweit Angaben sich ändern)
Gebühr: 11,70 Euro

Die zusätzlichen 3,40 Euro waren fällig da eine neue Zulassungsbescheinigung Teil II ausgestellt werden musste. Bei anderen technischen Änderungen sind tatsächlich nur 11,70 Euro fällig, da nur eine neue Zulassungsbescheinigung Teil I (früher Fahrzeugschein) ausgestellt werden muss.

Stempel auf der Zulassungsbescheinigung Teil II
Stempel auf der Zulassungsbescheinigung Teil II
Quittung: 15,10 Euro für die neuen Papiere
Quittung: 15,10 Euro für die neuen Papiere

Damit der Ordner mit den gesammelten Unterlagen meiner Fahrzeuge wieder ein klein wenig dicker wird, habe ich dafür die ungültig gestempelte Zulassungsbescheinigung Teil II mit den 37 kW behalten dürfen.

Die Gesamtkosten für die Eintragung der Leistungsänderung belaufen sich somit auf:

44,00 Euro für die Änderungsabnahme nach § 19 (3) StVZO (bei der Dekra)
15,10 Euro für die Eintragung bzw. Ausstellung der neuen Zulassungs­be­scheinigungen
==========
59,10 Euro

Knapp 60 Euro für die Eintragung der Leistungssteigerung sowie der Stahlflexleitungen und den Fußrasten. Nicht unbedingt teuer aber eben auch wieder Kosten.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 03.09.2013
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


Spanngurt

Sicheres Befestigen einer Gepäckrolle auf dem Motorrad


Kubotan – bloß nicht nach UK oder CH damit einreisen!

Andere Länder, andere Gesetze – Waffengesetze


Ölkühlerabdeckung aus Edelstahl

Optisches Aufhübschen der Suzuki GSF 1200


Fröhliches Pässeknacken mit unschönem Ende

Fünf Bildernachweise und eine nun lädierte Suzuki GSF 1200


YTX12BS (10 Ah) für die GSF 1200 (GV75A)

Eine neue wartungsfreie Batterie mit Säurepack für die Suzuki


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.09502 Sekunden.