www.600ccm.info RSS Feed
Was ist neu?

Nummer »A001« um genau zu sein

I am number one!

Home » Knowhow » Rechtliches

5:30 Uhr. Der Wecker im Mobiltelefon verrichtet wie befohlen seinen Dienst. Wie von mir eingeplant sage ich ihm aber erst einmal »Snooze!« und drehe mich um. Wohlwissend das der kleine Diener unbarmherzig wie befohlen zehn Minuten später wieder verkünden wird das es Zeit ist aufzustehen.

Er hat ja recht. Ich habe heute etwas geplant und will die Pole Position haben. Wo? Bei der Zulassungsstelle.

Geplant ist ein Halterwechsel mit gleichzeitigem Ändern vom Zulassungszeitraum. Zwei Fliegen, eine Klappe. Doch zunächst Frühstück, Zähneputzen, die langen Haare mit der Bürste zähmen – also insgesamt »ausgehfein« machen – um dann um kurz nach 7:00 Uhr auf den Parkplatz zu rollen.

Ich bin mutmaßlich als erster Kunde vor Ort, um 7:30 Uhr öffnen offiziell die Pforten. Daher gehe ich davon aus das die Türe zum Landratsamt noch abgesperrt ist und sortiere erst einmal meine ganzen Sachen. Wirklich alles dabei? Ja. Also noch einen Schluck vom klebrig süßen Energydrink nehmen. Ob der mich wirklich wach macht? Na, schaden kann es nicht.

I am number one!
I am number one!

Während ich da so mit den vier Kennzeichen und viel Papierkram in zwei Plastikhüllen unter dem linken Arm klemme und die kleine Flasche mit dem Energydrink in der rechten Hand halte geht zielstrebig ein Mann an mir vorbei. Er öffnet die Türe – oh, es ist schon offen? Nichts wie hinterher!

7:09 Uhr (und 22 Sekunden). Der Automat spuckt mir meine Nummer aus. Ich bin die A001. Jetzt noch rund 20 Minuten warten, dann werden die elektrischen Rolläden an den Schaltern hochfahren und hoffentlich wird dann auch zügig meine Nummer auf dem großen Monitor erscheinen.

Das man früher kommen sollte erfährt man spätestens dann, wenn man eine Nummer ziehen soll. Die Sommerferien haben in Bayern diese Woche begonnen, daher sind wohl auch einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der Zulassungsstelle im wohlverdienten Urlaub.

Es macht Sinn früh da zu sein – Urlaubszeit!
Es macht Sinn früh da zu sein – Urlaubszeit!

7:30 Uhr. Die Rolläden bewegen sich nach oben, die »A001« erscheint auf dem Monitor und darf sich zum Schalter mit der Nummer 5 bewegen. Ich werde freundlich begrüßt, befinde mich am Azubi-Schalter. Also warten zwei Damen auf mich, die ältere von beiden mit leuchtend violettem Haar, offensichtlich leitet sie die jüngere Dame am Computer an. »Der frühe Vogel fängt den Wurm« werde ich mit Hinweis auf die »A001« begrüßt und nach meinem Anliegen gefragt.

»Halterwechsel und Änderung zu Saisonkennzeichen«. Zulassungsbescheinigung Teil I, Teil II, das Formular für das SEPA-Lastschriftverfahren vom Zoll, vier Kennzeichenschilder und mein Personalausweis wandern unter der Scheibe zu den beiden Damen hinüber.

Ich ziehe aus der zweiten Klarsichthülle das Angebot meiner KFZ-Versicherung auf welcher sich die händisch von mir notierte eVB-Nummer befindet. Diese hatte ich Mitte der Woche telefonisch erhalten.

Ich werde dafür gelobt das ich alles mitgebracht habe, jedoch muss die Dame mit den violetten Haaren kurz weg. Ein Schalter weiter rechts von mir gibt es ein Problem. Ein älterer Herr redet sich in Rage, wollte er doch das Fahrzeug von seinem Sohn (welches auf ihn als Vater zugelassen ist) mit einem H-Kennzeichen versehen lassen. Die Papiere hat er wohl auch soweit dabei – bis auf Teil II. Der ältere Herr wird laut. Sehr laut. Dabei ist es noch nicht mal 7:35 Uhr am Morgen. Sein Anzug flattert wild herum während er ebenso wild gestikuliert. Sicherlich bekommen auch die in etwa 10 Meter Entfernung im Wartebereich sitzenden Personen alles von der Unterhaltung mit, schließlich ist er laut genug.

Ich muss kurz warten, es gibt ein Problem mit meiner eVB-Nummer. Leider hat die Dame mit dem violetten Haar gerade mit dem älteren Herrn mit dem wild wedelnden Anzug zu tun.

Long story short #1: Die eVB-Nummer, welche ich erhalten habe, ist für eine Ganzjahreszulassung erstellt worden. Daher muss ich eine neue eVB-Nummer beantragen. Das geht jedoch erst ab 8:00 Uhr, denn erst dann ist jemand bei meiner Versicherung erreichbar.

Long story (nicht ganz so) short #2: Herr Flatteranzug ist inzwischen nicht mehr am Schalter. Er sitzt – wie auch ich – wieder im Wartebereich. Zwar nicht direkt neben mir, aber er schimpft noch immer laut genug das alle erfahren, das »es in Niedersachsen anders ist« und »die Bayern wieder andere Gesetze machen«. Mutmaßlich berichtet er gerade seinem Sohn via Smartphone darüber das dieser aus Niedersachsen den Teil II in das verhasste Bayern schicken muss damit die Änderung auch dort eingetragen werden kann. Das die Zulassungsverfahren auf bundesebene einheitlich sind würde ich dem Herrn ja gerne sagen wollen. Ich habe aber Angst das mir dann womöglich ein flatternder Anzugärmel eines der vier von ihm mitgebrachten Kennzeichen über meinen Schädel zieht... Klugscheißer hat keiner gern... Außerdem sei sein Sohn Jurist – das hat er jedenfalls lautstark am Schalter berichtet als er mit dem Vorgesetzten gesprochen hat.

Zwei Sitzplätze links von mir sitzt jemand, welcher den ganzen Lärm nicht zu hören scheint. Er streichelt seine neuen Kennzeichen, wischt liebevoll über die schwarzen Buchstaben und Ziffern. Er hat sich eines dieser Kunststoffkennzeichen geholt. Gerne hätte ich mir das Teil aus der Nähe angesehen und auch mal über die Oberfläche gestrichen. Aber er war so mit den Liebkosungen beschäftigt, da wollte ich nicht stören. Ein Jammer: sobald er die Kennzeichen montiert hat werden die gerade frisch von ihm polierten Oberflächen dem Beschuss von kleinen Steinchen, Insekten und was sonst noch so durch die Luft fliegt ausgesetzt werden. Ein klein wenig Mitleid hatte ich schon mit ihm. Kostet doch so ein Kunststoffschild immerhin mal eben knappe 30 Euro – pro Stück. Der letzte Schrei: KFZ-Kennzeichen »in Carbon-Optik«. Die schwarzen Bereiche sind dann nicht schwarz sondern eben »in Carbon-Optik«. Zulässig ist dies seit Juni 2019 – sowohl für Aluschilder oder eben Kunststoffschilder. Wer so etwas braucht? Ich nicht.

8:00 Uhr. Ich kann meine Versicherung anrufen und spreche mit jemand mit gleichem Nachnamen. Wir finden das ja alles ganz nett und einen lustigen Zufall, ich bin aber trotzdem froh als ich dann auch eine neue, diesmal zum Saisonkennzeichen passende eVB erhalte. Wieder zurück zum Azubischalter mit der Nummer 5, dort werde ich nach kurzer Wartezeit auch weiter bedient. Dann geht alles ganz schnell: Die Daten werden eingegeben und überprüft, die neuen Papiere werden ausgefüllt, die alten Papiere ungültig markiert und die alten Schilder entstempelt. Davon bekomme ich aber nichts mit. Ebenso nicht wie die neuen Schilder mit neuen Siegeln versehen werden, denn all das passiert während ich 21,10 Euro an der Kasse bezahlen darf.

Neu ist heller, jetzt mit Saisonzeitraum
Neu ist heller, jetzt mit Saisonzeitraum

Die Kosten in Höhe von 21,10 Euro für den ganzen Verwaltungsakt wurden mir auf einer Rechnung aufgeschlüsselt. Leider verbleibt diese Rechnung als Beleg bei der Zulassungsstelle und ich habe sie nicht fotograpixelt. Hätte ich mal besser tun sollen, schließlich lag ich ja trotz der eVB-Nummer noch immer gut in der Zeit.

19,90 Euro sind eigentlich für den Halterwechsel online auf der Informationsseite der Zulassungsstelle angegeben. 1,20 Euro Differenz bleiben somit übrig. Aber die einzelnen Beträge sahen irgendwie anders aus. Zudem musste ein neuer Teil II erstellt werden (beide Felder waren auf dem alten Teil II bereits ausgefüllt).

Dazu noch die Kosten für zwei neue Kennzeichen (460 x 110 mm), wie immer bei den Kennzeichenprofis[1] bestellt: 13,48 Euro inkl. Versand. Stückpreis 4,49 Euro, 4,50 Euro Versandkosten. Günstig, binnen einem Tag geliefert (wenn vormittags bestellt) und wie ich meinem E-Mailprogramm entnehmen kann die vierte Bestellung binnen zwei Jahren. Ich bin ein treuer Kunde – auch für sogenannte »Fun-Kennzeichen«.

Der Transparenz halber: Ich bekomme keinen Cent von den Kennzeichenprofis. Ich finde deren Angebot und (!) Service – superschnelle Lieferung – einfach sehr, sehr gut. Daher empfehle ich sie entsprechend gerne weiter.

Für alle die es interessiert: Ich habe also insgesamt 34,58 Euro für den Verwaltungsakt plus zwei neue Kennzeichen (inkl. Versand) bezahlt. Die neuen Schilder mit dem Saisonzeitraum sind auch schon montiert.


  • [1] kennzeichenprofis.de – Startseite, Onlineshop der Kennzeichenprofis, Werkstätte für behinderte Menschen

Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.


Werbehinweise
Text ausklappen
english
Datum: 02.08.2019
Teilen: auf Facebook teilen per WhatsApp teilen auf Pinterest teilen twittern

Permalink

BB-Code


Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren

600ccm.info auf Facebook

Weitere Artikel des Autors:


R 1150 GS: Rücklicht »geschwärzt«

Ich vermute die Abgase sind die Ursache gewesen – weiß jemand mehr?


ADAC Plus-Mitgliedschaft – lohnt sich das?

Meine ganz persönliche Meinung als »Altfahrzeugbesitzer«


Kein Eigentumsnachweis: Zulassungsbescheinigung Teil II

»Wer den Brief hat, dem gehört das Fahrzeug« – stimmt nicht


Kunststoffteile mit ArmorAll Tiefenpfleger behandeln

Seidenmatt laut Etikett, ich finde es »latent fettig glänzend«


Remus Genesis Typ G1 [e4] 1011 für BMW R 1150 GS

Wieviel wiegt eigentlich so ein Pott?


Anzeige 

Das könnte Sie auch interessieren:


Wichtiger Hinweis

Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.
 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.04081 Sekunden.