Was ist bei einem Gebrauchtkauf/-verkauf zu berachten?

Gebrauchtkauf

Home » Sonstiges

Werbehinweise
Text ausklappen

Es gibt viele Wege zum Motorrad. Nicht nur weil es viele Arten und Modelle gibt, sondern weil der Weg über die diverse Führerscheinklassen und dann passend gewählten fahrbahren Untersätze häufig sehr individuell verläuft.

Ob »Low Budget Einsteiger Retro-Nakedbike«, »Großenduro«, eine wendige Gelände­maschine oder »Großroller« – die Liste der in Frage kommenden Fahrzeuge für (Wieder)Einsteiger ist sehr, sehr lang.

Erfahrungen mit den selbst gefahrenen Motorrädern sind immer wieder gewünscht, auch wieso aus der großen Palette von Fahrzeugen für den (Wieder)Einstieg ein bestimmtes Modell ausgewählt wurde.

Nur mal so was mich beispielsweise vor dem Kauf der XJ 600 S/N so bei der Suche immer wieder begleitet hat: Honda CB 500, Honda CB SevenFifty, Honda NTV (mit Kardan!), Kawasaki ER-5, Suzuki GS 500 und natürlich auch die Suzuki GSF 600 (aka Bandit). Im Bereich ab 500 bis etwa 2'000 Euro tummeln sich viele 10 bis 15 Jahre alte Maschinen. Für mich war es immer eine Frage vom Budget gepaart mit der Bereitschaft auch selbst ein wenig Hand anlegen zu wollen (um die anstehenden Arbeiten möglichst günstig gestalten zu können).

Mein Weg von der 125er bis zur »Großenduro« von BMW in Form einer R 1150 GS mit Erstzulassung im Jahr 2000 kann in dieser Rubrik nachverfolgt werden.

Komplettiert werden soll es in naher Zukunft mit Informationen rund um den Gebrauchtkauf von Motorrädern.