Aufruf zur Blogparade – sie läuft den kompletten Oktober

Blogparade: Was habt ihr im Tagestour-Gepäck?

Home » Sonstiges » »Der Ölsumpf«

Der heiße Sommer ist vorbei und der zu Beginn noch sommerlich warme Herbst soll ab übermorgen auch eine kleine Pause einlegen. Aber vielleicht hält der eine oder andere sein Tagestour-Gepäck weiter griffbereit und gewährt einen kleinen Einblick in Taschen, Rucksäcke oder Koffer?

Ich weiß das auch einige andere Blogger hier mitlesen. Darum rufe ich zu diesem Thema eine Blog­parade ins Leben und hoffe das andere Blogger die Zeit finden ihre Transport­be­hältnisse öffnen und einen Beitrag in Rahmen meiner Blogparade ver­öffentlichen.

Was steckt im Tankrucksack?
Was steckt im Tankrucksack?
Was in Taschen, Koffern oder Topcase?
Was in Taschen, Koffern oder Topcase?


Die Blogparade läuft bis einschließlich 31.10.2018. In diesen Zeitraum fallen sowohl der 3. Oktober (gesetzlicher Feiertag in Deutschland) sowie die Herbstferien. Ja, ich weiß: Einige Länder haben die Ferien erst Ende Oktober. Aber die Wochen können hoffentlich auch für die eine oder andere Ausfahrt genutzt und dabei ein paar Bilder vom Gepäck gemacht werden?

Deeplink Die Eckdaten zur Blogparade

Das Thema: Was habt ihr im Tagestour-Gepäck?

Zeitraum: 29.09.2018 bis 31.10.2018

So nimmst du teil:

Mögliche Ideen beziehungsweise Fragen, die du in deinem Beitrag behandeln kannst:

Wer ein wenig Mäuschen spielen will was ich so mitschleppe kann dies unten im ausklappbaren Bereich machen. Ich will ja nicht »spoilern«.

Wie ich die Zusammenfassung gestalten werde

Anders als sonst üblich werde ich die eingereichten Beiträge nicht wie sonst bei den meisten Blogparaden üblich erst am Ende der Laufzeit auf einer weiteren Seite zusammenfassen. Bei mir werden die Beiträge zeitnah nach dem Erscheinen direkt auf dieser Seite veröffentlicht und verlinkt.

Spoileralarm: Was ich bei einer Tagestour so spazierenfahre
Text ausklappen

DeeplinkEingereichte Beiträge

Hier die Liste der eingereichten Beiträge (chronologisch in der Reihenfolge des Einreichens sortiert):

silencer137.com[10]

silencer137.com: Blogparade: Tagesgepäck
silencer137.com: Blogparade: Tagesgepäck

Der ersten Beitrag an meiner Blogparade ließ nicht lange auf sich warten. In der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober ging er online. Silencer nimmt deutlich mehr Sachen mit als ich und hat im Laufe der Jahre und Kilometer auch einige spezielle Ein- und Umbauten an den verwendeten Hartschalenkoffern vorgenommen.


Die detailierte Beschreibung wo was im Gepäck seinen Platz findet und wie Topcase beziehungsweise Koffer angepasst wurden nimmt einen großen Teil des einge­reichten Beitrags ein.

Von A wie »Akkus für die Actioncam« über R wie »Resqme« und V wie »Vakuumrolle mit Regenkombi« bis zu Z wie »Ziplockbeutel« ist bei Silencer einiges im Gepäck zu entdecken. Er plant auch schon für die Zukunft vor und sucht schon nach möglichen Lager- beziehungsweise Unterbringungsmöglichkeiten für Hämhorrhoidensalbe und Blasenkapseln. Was ein »Resqme«[11] (gesprochen »rescue me«) ist habe ich heute gelernt. Bis ich mich gedanklich wieder mit Hämhorrhoidensalbe und Blasenkapseln beschäftigen werde vergeht hoffentlich noch einiges an Zeit.

lefronc.blogspot.com[12]

LeFronc gewährt einen Einblick in seine »Mopped-Handtasche«, seinem Givi 3D603 Tankrucksack. Als »ziemlich unspannend und wenig spektakulär« beschreibt er was er so auf den Tagestouren mitnimmt und ist dabei tatsächlich sehr minimalistisch unterwegs.

lefronc.blogspot.com: Blogparade: Was habt ihr im Tagestour-Gepäck?
lefronc.blogspot.com: Blogparade: Was habt ihr im Tagestour-Gepäck?

Sei es das wohl schon vielfach auf Touren genutzte Visierreinigungsset, ein selbst­ge­bauter USB-Stromanschluss oder »was man halt eben so dabei hat« (Schlüssel, Geld­beutel, etwas zu Trinken und zu essen).

All das findet wohl immer seinen Platz im kleinen Tankrucksack (welcher übrigens laut Givi nur vier Liter Volumen hat).


Trotz elektronischer Navigierhilfe findet aber noch immer eine gute, alte Karte »im Analogformat« der Zielregion bei manchen Touren auch noch ein Plätzchen. Sollte Regen angekündigt sein, schlüpft auch noch irgendwie die Regenkombi ins Gepäck.



Kommentare

SilencerSilencer | https://silencer137.com
schrieb am 03.10.18 um 01:13 Uhr:


Bin dabei: https://silencer137.com/2018/10/03/blogparade-tagesgepaeck/


X_FISHX_FISH | https://www.600ccm.info
schrieb am 03.10.18 um 12:39 Uhr:


Gratulation zum »Erster sein«. Dein Beitrag motiviert mich gerade wieder doch die Grundplatte von Givi an meine BMW schrauben zu wollen. Bin ja schon länger gänzlich ohne Topcase unterwegs und dann und wann hätte es ich doch angeboten eins auf die BMW zu packen. Ist eben einfach bequem und praktisch (und mir reichen meist schon 30 Liter).

Blöderweise habe ich jetzt die Tage erst was bei Amazon bestellt. Ich packe mir mal das Resqme auf meine Wunschliste. Denn mir gefällt das bei dem Teil alles so schön sauber und kompakt »aufgeräumt« ist. Vor etlichen Jahren hatte ich einen Nothammer in meinem VW-Bus platziert. Der Hammer mit Gurtschneider war aber einfach riesig bzw. klobig (und ich habe ihn zum Glück nie gebraucht).


SilencerSilencer | https://silencer137.com
schrieb am 03.10.18 um 17:23 Uhr:


Das Resqme ist wirklich cool, das lohnt sich. Und ja, bis ich Blasenkapseln u.ä. brauche dauert es hoffentlich auch noch sehr lange - aber ich habe ja auch vor, noch SEHR lange Motorrad zu fahren


LeFroncLeFronc | https://lefronc.blogspot.com
schrieb am 05.10.18 um 14:23 Uhr:


So, ich bin auch mal aufgesprungen.
Meinen kleiner Beitrag dazu gibt es hier:
https://lefronc.blogspot.com/2018/10/blogparade-was-habt-ihr-im-tagestour.html


X_FISHX_FISH | https://www.600ccm.info
schrieb am 05.10.18 um 17:45 Uhr:


Spannend: Mir war mein kleiner Quick-Lock Tankrucksack mit seinen 5,5 bis 7 Liter Volumen häufig zu klein. Darum habe ich auch einen größeren gekauft.
Hat der Rucksack von Givi tatsächlich nur vier Liter Volumen (so habe ich es im Web gelesen) oder doch mehr?


LeFroncLeFronc | https://lefronc.de
schrieb am 07.10.18 um 12:24 Uhr:


Ich denke, es sind real wirklich etwas mehr.
So sauber ablitern habe ich das nicht.

Kurzer Nachtrag wegen Regenkombi:
Den hatte ich in der Tat nicht in der Tasche, sondern unter einem Gepäcknetz, welches ich für gewöhnlich über dem Soziussitz gespannt habe.


rudi rüpelrudi rüpel
schrieb am 10.10.18 um 20:43 Uhr:


Hallo X Fish,
zuerst das wichtigste: Wasser! Dann, evtl. noch wichtiger: viel gutes Werkzeug und Motoröl. Ein massives Kettenschloß. Vielleicht noch Regenklomotten zum überziehen. Eigene Routenbeschreibung und Strassenkarte. Das alles in einen Elefantenjungen gepackt und los gehts.
Andere lachen über das Wasser, das Werkzeug, das Öl, das Schloß, die Regenklamotten, vor allem aber über meine Routenbeschreibung und dem Steinzeitnavi. Ich lache auch, über mich und mein Mopped.
LIEBEn Gruß
ach ja, noch was: ichbinkeinroboter
rudi rüpel


X_FISHX_FISH | https://www.600ccm.info
schrieb am 10.10.18 um 21:15 Uhr:


Holla die Waldfee. Das klingt nach abenteuerreichen Tagestouren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Meine Website


Kommentar *


Ich möchte über neue Kommentare auf dieser Seite per E-Mail informiert werden.
Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden. *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.