Über den Autor

Sportyzilla

Seit April 2007 bin ich in ganz Deutschland mit dem Motorrad unterwegs, vor allem natürlich in meiner Heimat, dem Münsterland.

Sportster 1200 Nightster & Sportster 883

Harley Davidson Sportster 1200 Nightster
Harley Davidson Sportster 1200 Nightster

Meine Sportster 1200 Nightster ist mein zwei­tes Motorrad, das ich mir nach drei Jahren auf einer Sportster 883 Low erstanden habe.

Beide Motorräder pflege und warte ich allerdings noch in der eigenen Werkstatt, sowie eine Sportster 1200 Forty Eight, welche eben­falls einige Umbauten erhalten hat.



Ich versuche möglichst viel selbst herzustellen, zumal ich eine technische Ausbildung absolvierte, in der ich den Zugang zu verschiedenen Werkzeugmaschinen hatte. So sind entsprechend zahlreiche Teile selbst gefertigt bzw. von mir überarbeitet worden. Meine Umbauten beginnen bei Lenker, Anbauteilen und Oberflächenänderungen und gehen über komplette Fahrwerks- und Bremsenumbauten bis hin zur EFI Abstimmung mit elektronischen Zusatzgeräten. Es wird nie langweilig!

883 Low, 1200 Nightster, 1200 Forty Eight (v.l.n.r.)
883 Low, 1200 Nightster, 1200 Forty Eight (v.l.n.r.)
1200 Forty Eight, 1200 Nightster, 883 Low
1200 Forty Eight, 1200 Nightster, 883 Low


Zwischenzeitlich hatte ich auch eine BMW R100/7 zur Restauration, die ich allerdings vorzeitig verkaufen konnte. Gefahren bin ich überdies zahlreiche andere Motorräder, ob nun V-Max, Speed Triple, Monster oder dergleichen – von einer Sportster kommt man nur ganz schwer wieder weg, weil sie einfach eine tolle Maschine ist, mit viel Charakter und Herz! Für die Zukunft sehe ich dennoch eine Monster o.ä. neben der Sportster stehen, da ich an ein solches Motorrad andere Ansprüche bzgl. Fahrwerk und Bremsen stellen kann.

Auf unseren Sportstern sind wir inzwischen über 65.000 km gefahren und konnten somit viele Erfahrungen sammeln.

Hauptsächliche lese und schreibe ich bei Motorradonline24[1] und Milwaukee V Twin[2].



Alle Beiträge des Autors

(in chronologischer Reihenfolge):

13.

Oktober

2013

Gammel unter dem Hitzeschutzband
Schon nach kurzer Zeit wütet die braune Pest