Eigentlich noch zu früh, aber ich reihe mich ein

Zeit für einen Jahresrückblick?

Home » Sonstiges » »Der Ölsumpf«

Das Saisonkennzeichen an meiner BMW R 1150 GS zeigt es mir deutlich: »Die Saison 2017 ist vorbei!«. Gut, ich spüre schon jetzt beim Schreiben schon das Augenrollen der Fraktion der Winter­fahrer wenn sie den Satz lesen. Also korrigiere ich den gleich mal flugs:

»Die Saison 2017 ist für mich vorbei!«

Für meinen alljährlichen Jahresrückblick mit den Passknackernachweisen[1] ist es noch zu früh. Der wird traditionell erst wieder am 31.12. online gehen (wenn alles nach Plan läuft). Aber eins schon vorweg: Leider habe ich nicht die 150 notwendigen Nachweise für den Titel »Passknacker.li« erreicht.

Aber nicht nur ich mache mir langsam Gedanken über den Jahresrückblick. Auch in diversen von mir besuchten Motorradblogs wird schon ein Resümee für 2017 gezogen.

Schnee auf dem Vorderrad: Winterpause
Schnee auf dem Vorderrad: Winterpause

Während der Schnee auf dem nicht von der Plane abgedeckten Rest vom Vorderrad meiner BMW liegt, kann ich also zusammenfassen was viele schon erkannt haben: Der Winter zu lang (wobei es teilweise über 15°C im Februar gab). Das Frühjahr anschließend durch Kälte­ein­brüche im April irgendwie zu kurz und der Sommer wieder sehr heiß (zumindest wenn ich Zeit hatte mit dem Motorrad fahren zu können). Der Herbst war irgendwie dann anfangs doch noch recht versöhnlich und somit ganz okay – bis zum Kälte­einbruch im Oktober. Aber davor konnte ich leider nicht mehr mit dem Motorrad fahren.


Ob sich der Kauf der Jahresvignette für Österreich gelohnt hat? Na ja, eigentlich nicht so ganz. Nutzen konnte ich sie zumindest für eine längere Tour über mehrere Tage im Mai und dann noch einmal bei zwei Tagestouren im Juni und Ende Juli (bei welcher ich dann auch die letzten Passknackernachweise für dieses Jahr »erfahren« hatte).

Spuren im Schnee
Spuren im Schnee

Tja... Das war's also für mich mit dem Motorradfahren 2017. ich war zwar natürlich auch noch mal im Herbst unterwegs, dann aber ohne einen Bilder­nach­weis dabei machen zu können. Nächstes Jahr muss ich die Planung meiner Touren beziehungsweise der Nachweise wohl ein wenig anders gestalten.


Jetzt ist jedenfalls Dezember und wie schon im November schleichen Katzen und Vögel um die BMW herum und hinterlassen ihre Spuren in der dünnen Schicht Schnee. Bestimmt gibt es im Dezember noch mal schönes Wetter und einige packen ein letztes Mal ihre Maschinen auf. Ich als »Bruchstrichfahrer« darf mich dann nicht beschweren das ich daheim bleiben muss.

Auch die »Dose« ist winterlich »verziert«
Auch die »Dose« ist winterlich »verziert«

Ich bin dann mal bis zum ersten März ausschließlich zweispurig motorisiert unterwegs. Hoffentlich fällt der Winter 2018 nicht so lang aus wie es – zumindest rein subjektiv – 2017 der Fall war. Ich hoffe der Schneefall hält sich in Grenzen. Mit der »weißen Pracht« kann ich jedenfalls nichts anfangen.


Ich bin kein Wintersportler – schon seit etlichen Jahren nicht mehr. Meine einzigen Wintersportdisziplinen: Den Schnee von der »Dose« abkehren sowie die Scheiben freikratzen. Das war's dann auch schon.

Eine offizielle Blogparade will ich mit meinem heutigen Blogbeitrag nicht starten. Aber wer selbst schon die virtuelle Feder geschwungen hat und seinen Motorrad-Jahresrückblick geschrieben hat: Gerne einen Kommentar mit Link hinterlassen. Vielleicht habe ich ihn noch nicht gelesen und freue mich dann über neue Lektüre. Die Blogs anderer lese ich jedenfalls gerne bevor ich mich schlafen lege – um dann von Ausfahrten träumen zu können.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Website


Kommentar *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.