Erdige Farbe statt leuchtend orange

Louis Abdeckhaube »Flex« als neue Plane

Home » Sonstiges » »Der Ölsumpf«

Wie es dem aufmerksamen Leser meines Blogs nicht entgehen konnte hatte ich ein paar Probleme mit meiner orange­farbenen Plane von Louis[1]: Zwei Wasser­blasen hatten sich zum Heck hin gebildet.

Louis hat die Plane anstandslos zurück­genommen und mir nach einer Prüfung eine Gutschrift auf mein Onlinekonto gebucht. Diese Gutschrift habe ich nun für eine neue, anders gestaltete Plane von Louis[2] verwendet. Zusätzlich gab's noch eine Kopfbedeckung für die demnächst anstehende kalte Jahreszeit da die neue Plane günstiger war als ihre Vorgängerin.

Kurz nach dem Kauf der Plane kam per Brief dann auch noch zusätzlich ein 5 Euro Gutschein bei mir an. Den konnte ich nicht mehr beim Kauf der Plane verwenden, aber der wird dann eben irgendwann in den kommenden Monaten für etwas anderes Nützliches ausgegeben.

Rechnung für Plane und Kopfbedeckung
Rechnung für Plane und Kopfbedeckung
1,94 Euro musste ich noch überweisen
1,94 Euro musste ich noch überweisen


Zu den Kosten: Die neue Plane mit dem Namen »Flex« (den hatte die alte Plane irgendwie auch?) hat 49,99 Euro gekostet. Gemäß der Beschreibung im Angebot sollte sie auch gut zu meiner BMW R 1150 GS passen wenn man die Variante »XL–XXL« wählt. Das habe ich dann natürlich auch getan.

Abdeckhaube »Flex« von Louis
Abdeckhaube »Flex« von Louis
Angaben zu den Eigenschaften der Plane
Angaben zu den Eigenschaften der Plane


Die Eckdaten der Plane bezüglich ihrer Funktionalität: Wasserdicht und trotzdem atmungsaktiv. Zudem sei sie kältestabil. Ob sie UV-stabilisiert ist, steht nicht auf der Verpackung. Daher kann man dies wohl leider ausschließen. Früher oder später wird sie dann wohl – wie die anderen Vorgänger – kaputtgehen.

Sowohl wasserdicht als auch atmungsaktiv? Ja, dies soll dank eines aus drei Lagen bestehenden Aufbaus gewährleistet sein. Eine PE-Membran lässt den Wasserdampf von innen nach außen passieren.

Größenangabe auf der Verpackung
Größenangabe auf der Verpackung
Noch eingetütet: Die neue Abdeckplane
Noch eingetütet: Die neue Abdeckplane


Die Maße der Plane sind natürlich auch auf der Verpackung zu finden. Jedoch kann man damit teilweise nicht viel anfangen. Meine BMW hat das große Windschild der Adventure montiert. Bei einer Maschine ohne Windschild oder mit einem kleineren Windschild passt die Plane vermutlich auch vollständig um das Vorderrad. Bei meiner BMW ist dies nicht der Fall, Bilder folgen weiter unten.

Die sandfarbene Plane wird in einer Kunststofftragetasche geliefert. Darin könnte man sie später auch wieder aufbewahren wenn man denn will. Jedoch habe ich so eine Tasche nie gebraucht. Entweder die Plane war auf dem Motorrad oder aber sie lag in der Garage wenn ich unterwegs war. Dafür habe ich sie nicht extra wieder in eine Tüte gestopft.

Detail: Kunststofföse (für ein Schloss)
Detail: Kunststofföse (für ein Schloss)
Detail: Schnellverschluss am Gurtband
Detail: Schnellverschluss am Gurtband


Positiv anzumerken ist als Detail die Öse, welche am Vorderrad das Durchführen einer Kette oder eines Stahlseils mit einem Schloss ermöglicht. Sie ist aus Kunststoff gefertigt, zerkratzt also sicherlich nicht so schnell Lack und/oder Windschild wie eine aus Metall gefertigte Öse.

Der Mittelsteg besteht aus einem Gurtband aus Nylon und einem Schnell­verschluss aus Kunststoff. An den beiden Enden hat die Plane zusätzlich noch elastische Bänder eingearbeitet. So schmiegt sie sich an beide Reifen an und flattert dort nicht mit dem Wind.

Die Oberfläche der Plane
Die Oberfläche der Plane
BMW R 1150 GS unter Louis Abdeckplane »Flex«
BMW R 1150 GS unter Louis Abdeckplane »Flex«


Die Oberfläche der Plane ist nicht glatt sondern strukturiert. Ich nehme an das an diesen Punkten die aus drei Schichten bestehende Plane miteinander verbunden (verschweißt?) wurde. Die Nähte an meinem Exemplar wirken solide und sitzen auch nicht genau an ungünstigen Stellen wie etwa genau an den Spiegeln.

Wegen der hohen Scheibe reicht's nicht für's Vorderrad
Wegen der hohen Scheibe reicht's nicht für's Vorderrad
Schnell und unkompliziert allein zu handeln
Schnell und unkompliziert allein zu handeln


Hätte ich eine Maschine ohne Windschild oder zumindest nur ein kleines Windschild würde die Plane vermutlich sogar bis nach unten zum Boden reichen. So endet sie bei meiner BMW R 1150 GS in etwa in der Mitte des Pneus.

Ein Teil der Bremsscheibe wird also immer im Freien liegen und auch den einen oder anderen Regenschauer abbekommen (und im Winter dann auch Schnee). Außer ich bastle mir noch eine zusätzliche Plane für den Winter, welches dem Schneefall dann auch noch ein klein wenig was entgegensetzen kann.

Weiße Fasern im schwarzen Aufdruck
Weiße Fasern im schwarzen Aufdruck

Montieren lässt sich die Plane einfach und stressfrei. Sie sitzt dennoch fest genug ohne wie ihre orangefarbene Vorgängerin dabei die Spiegel verstellen zu wollen.

Man kann sie also ohne große Probleme alleine über die Maschine ziehen ohne dabei ins Schwitzen zu kommen.


Klingt soweit alles gut und ich finde keinen Makel? Na, wenn ich unbedingt noch etwas anmerken soll: Da hat wohl jemand direkt nach dem bedrucken der Plane mehrere Exemplare übereinander gelegt bevor die Farbe fertig war. Auf einer Seite kleben jedenfalls weiße Farben auf dem schwarzen Logo bzw. Schriftzug. Na, wenn das alles ist was ich zu bemängeln habe...

Der erste Eindruck ist durchweg positiv. Natürlich muss sie sich noch etwas »aushängen« und in den nächsten Wochen und Monaten bewähren. Ein Update zu dieser Vorstellung wird also sicherlich noch folgen.



Kommentare

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mailadresse *
Website


Kommentar *

Ein * markiert Felder mit Pflichtangaben.